Star Citizen: Spieler hat guten Grund, seine 4500$ zurückzuwollen

Bei Star Citizen diskutieren die Spieler gerade einen besonderen Refund-Wunsch. Ein Spieler will seine 4500$ zurückerstattet bekommen. Er hat Angst, das Spiel nicht mehr spielen zu können, wenn es rauskommt, weil er an einer schweren Krankheit leidet.

Einzelfall regt Diskussion an: Die Seite Massivelyop berichtet über eine Diskussion in der Community von Star Citizen. Dort hat ein Spieler erklärt, warum er die 4500$ (etwa 3.800€) zurück haben möchte, die er im Laufe der letzten 6 Jahre ins Crowdfunding von Star Citizen investiert hat. Der Spieler erklärt, er habe Multiple-Sklerose und es gehe ihm mit jedem Jahr etwas schlechter. Er fürchtet, wenn Star Citizen irgendwann erscheint, in 2022, dann werde er körperlich nicht mehr in der Lage sein, Star Citizen zu spielen. Daher möchte er sein Geld zurück.

Ich wollte gar nicht das MMO, das sie mir jetzt machen

Ganz anders gestartet: Der Spieler sagt, er hätte sich 2012 auf das Projekt eingelassen und es unterstützt, weil er dachte, er bekomme eine kleine, saubere Weltraumsimulation mit Multiplayer-Coop-Missionen. Dafür hätte er in 2012 gerne seine Unterstützung zugesagt. Er hätte nicht für einen First-Person-Shooter oder ein MMO bezahlt. Und er hätte gar nicht bezahlt, wenn er gewusst hätte, auf was er sich da einlässt und wie lange die Entwicklung dauert. Denn schon 2012 wusste er, dass er unter MS leide.

Star-Citizen-Cunningham

Kritik an Fans: In seinem Post setzt sich der Spieler auch mit den Fans auseinander. Er sagt, viele leugneten die Probleme. Sie sagten, es sei egal, wann Star Citizen herauskomme. Ihm sei das eben nicht egal. Man werde hart angegangen, wenn man sage, dass CIG wohl nicht in der Lage ist, damit aufzuhören, neue Features zu planen. Oder wenn man anspricht, dass CIG mit ihren Zeitplänen so häufig daneben liegen.

Mehr zum Thema
Star Citizen: Squadron 42 wurde das 4. Mal verschoben

Ich hab für diesen irren Ritt nicht unterschrieben: Der Spieler hat etwa 4500$ investiert und hadert jetzt mit dem automatischen „Refund“-System von Star Citizen. Dabei ist er dem Spiel aber auch nicht böse. Er macht nur klar: Dafür habe ich nicht unterschrieben. Das ist nicht das, worauf ich mich eingelassen habe. Aber er wünscht dem Spiel viel Erfolg und glaubt, dass es für andere ein gutes Spiel sein könnte. Star Citizen habe zwar das schlechteste Projekt-Management, das man sich nur vorstellen könne, aber einige der besten Engineers und Entwickler.

Terrapin-Star-Citizen

Worte lösen Debatte aus: Diese Worte kommen aus einem Kommentar. Jemand hat sie dann als eigenen Thread in reddit neu gepostet. Dort lösen sie eine heiße Debatte unter den Fans aus. Mittlerweile hat der Thread über 1400 Kommentare. Manche stimmen den Worten des Backers zu und verstehen das. Auch sie warten schon seit Jahren, dass Ihr Traum von Star Citizen in Erfüllung geht. Andere finden, so eine Diskussion schade dem Spiel und werfe ein schlechtes Licht auf das Projekt.

Mehr zum Thema
Solltet Ihr Star Citizen schon 2018 spielen oder noch warten?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (51)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.