Star Citizen: Spieler hat guten Grund, seine 4500$ zurückzuwollen

Bei Star Citizen diskutieren die Spieler gerade einen besonderen Refund-Wunsch. Ein Spieler will seine 4500$ zurückerstattet bekommen. Er hat Angst, das Spiel nicht mehr spielen zu können, wenn es rauskommt, weil er an einer schweren Krankheit leidet.

Einzelfall regt Diskussion an: Die Seite Massivelyop berichtet über eine Diskussion in der Community von Star Citizen. Dort hat ein Spieler erklärt, warum er die 4500$ (etwa 3.800€) zurück haben möchte, die er im Laufe der letzten 6 Jahre ins Crowdfunding von Star Citizen investiert hat. Der Spieler erklärt, er habe Multiple-Sklerose und es gehe ihm mit jedem Jahr etwas schlechter. Er fürchtet, wenn Star Citizen irgendwann erscheint, in 2022, dann werde er körperlich nicht mehr in der Lage sein, Star Citizen zu spielen. Daher möchte er sein Geld zurück.

Ich wollte gar nicht das MMO, das sie mir jetzt machen

Ganz anders gestartet: Der Spieler sagt, er hätte sich 2012 auf das Projekt eingelassen und es unterstützt, weil er dachte, er bekomme eine kleine, saubere Weltraumsimulation mit Multiplayer-Coop-Missionen. Dafür hätte er in 2012 gerne seine Unterstützung zugesagt. Er hätte nicht für einen First-Person-Shooter oder ein MMO bezahlt. Und er hätte gar nicht bezahlt, wenn er gewusst hätte, auf was er sich da einlässt und wie lange die Entwicklung dauert. Denn schon 2012 wusste er, dass er unter MS leide.

Star-Citizen-Cunningham

Kritik an Fans: In seinem Post setzt sich der Spieler auch mit den Fans auseinander. Er sagt, viele leugneten die Probleme. Sie sagten, es sei egal, wann Star Citizen herauskomme. Ihm sei das eben nicht egal. Man werde hart angegangen, wenn man sage, dass CIG wohl nicht in der Lage ist, damit aufzuhören, neue Features zu planen. Oder wenn man anspricht, dass CIG mit ihren Zeitplänen so häufig daneben liegen.

Star Citizen: Squadron 42 wurde das 4. Mal verschoben

Ich hab für diesen irren Ritt nicht unterschrieben: Der Spieler hat etwa 4500$ investiert und hadert jetzt mit dem automatischen „Refund“-System von Star Citizen. Dabei ist er dem Spiel aber auch nicht böse. Er macht nur klar: Dafür habe ich nicht unterschrieben. Das ist nicht das, worauf ich mich eingelassen habe. Aber er wünscht dem Spiel viel Erfolg und glaubt, dass es für andere ein gutes Spiel sein könnte. Star Citizen habe zwar das schlechteste Projekt-Management, das man sich nur vorstellen könne, aber einige der besten Engineers und Entwickler.

Terrapin-Star-Citizen

Worte lösen Debatte aus: Diese Worte kommen aus einem Kommentar. Jemand hat sie dann als eigenen Thread in reddit neu gepostet. Dort lösen sie eine heiße Debatte unter den Fans aus. Mittlerweile hat der Thread über 1400 Kommentare. Manche stimmen den Worten des Backers zu und verstehen das. Auch sie warten schon seit Jahren, dass Ihr Traum von Star Citizen in Erfüllung geht. Andere finden, so eine Diskussion schade dem Spiel und werfe ein schlechtes Licht auf das Projekt.

Solltet Ihr Star Citizen schon 2018 spielen oder noch warten?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

46
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nein Danke
Nein Danke
1 Jahr zuvor

genau darum geht es, das dieser Inhalt am Anfang nicht geplant war. Ich find das toll, ihm fehlt halt die Zeit zum warten

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Ja genau und weil er so unzufrieden ist(was er sich in seine Fantasy ausgemalt hat dass das alles schneller geht) gibt er weiter Geld dafür aus ????‍♂️*Facepalm* Echt erschreckend wie realitätsfern hier manche sind…
Nicht nur davon abgesehen das man nicht mehr als 45doller für SQ42 Neiiinn er hat bewusst weiter Geld in SC online reingeknallt obwohl er wusste das er wenn’s ganz blöd läuft leider nicht mehr spielen kann und „TROZ“
den Risiko des early acces das nix dabei rum kommt. Und das ganze Jahre später umtauschen… und weil er jetzt im Internet nach Mitleid sucht rechtfertigt das natürlich nach Jahren sein Geld zurück zu verlangen scheiß egal ob er in den letzt 12monaten weiter Geld reingeknallt hat. Ohne Witz kommt mal auf eurer leben klar.
Es ist egal ob es eine Spende oder ein Kauf war es ist klare Sache das er sein Geld ausgegeben hat und es weg ist fertig da spielt die Krankheit von ihm keine Rolle, selbst wenn jemand ein Auto kauft und 6jahre später erblindet ist das traurig aber rechtfertigt nicht den Umtausch des Autos. Er könnte es auch einfach auf eBay Verkauf aber warum auch wenn man im Internet immer läute findet die egal wie absurd das ganze ist einen recht geben ????‍♂️ Hätte sich mal bei rtl melden solle die mögen sowas spielen dann noch traurige Musik dazu und dann passt die Hetze egal wie der Sachverhalt in Wirklichkeit aussieht.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Erstmal hoffe ich sehr dass dieser Spieler den Release noch erlebt und spielen kann.

Ganz generell hält sich mein Mitleid aber mit SC Backern extrem in Grenzen. Wer sich auf den Kauf von concept art und die Versteigerung von dinner dates mit Chris Roberts einlässt muss sich nicht wundern wenn er verarscht wird.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

@Mein-MMO Team,

ich lese im Zusammenhang mit SC immer von Crowdfunding. Ich habe gerade darüber nachgedacht, ob dies überhaupt der Fall ist.

Crowdfunding impliziert eine Form der Kapitalbeschaffung. Entweder als Fremdkapital über hereinmahne von Liquidität und der späteren Rückzahlung und oder Verzinsung. Oder als Eigenkapital bei gleichzeitiger Herausgabe von Anteilen.

Da ich aber weder Anteile am Unternehmen noch Zinsen erhalte, ist es schwer von Crowdfunding / Schwarmfinanzierung zu sprechen. Genau genommen ist es doch ein Verkauf von Dienstleistung und digitalen Produkten. Das Versprechen zu einem späteren Zeitpunkt digitale Inhalte zu Verfügung zustellen gegen den Tausch von Währungen.

Oder sehe ich da etwas falsch?

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Wie Chris Roberts seine Spiele entwickelt und wie Teuer bzw. wie er das Geld in deinen Augen rauswirft ist eine andere Baustelle und hat damit nichts im geringsten zu tun.

TheDJToxica
TheDJToxica
1 Jahr zuvor

40€ nicht mehr und nicht weniger und man ist dabei.
Jeder der mehr ausgibt ist selber Schuld.
Der Refund Button sollte wieder entfernt werden, denn jeder der mehr ausgibt lässt sich darauf ein und ist selber Schuld.

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Ich hatte von Roberts damals auch eher eine Art Privateer mit MP erwartet, nicht so einen Universumsimulator für Trolle mit eingebautem Egoshooter.

Für mich war das Projekt aber ohnehin gestorben, als die angefangen haben, die größten Ingame Schiffe gegen Echtgeld zu verhökern.

Pay2Win schon bevor überhaupt ein Spiel vorhanden ist. Bei aller liebe zu Roberts und den alten Wing Commandern, das ging in die falsche Richtung.

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Naja man kann ja aktuell im Pu spielen es gibt wöchentlich Infos über den Stand der Dinge ist ja nicht so als hättest du nix handfestes und zu denken das ein Spiel mit solchen Umfang und detail in kurzer Zeit raus gehauen wird ist naiv, er wusste zum Zeitpunkt bei Start des Sammelns der Spenden das kein bereits existierendes Studio sich dem annimmt. Zudem wusste er auch was mit seinem Geld passiert das es in die Entwicklung fliest. Man stimmt den AGBs zu was das refound betrifft was die Zeit der Rückerstattung angeht. Da noch weiter Geld rein zu buttern als nötig ist jedem selbst überlassen und dann muss man auch damit rechnen das es genutzt wird und weg ist das selbe ist wie bei nem Auto wenn du weißt wo drauf du dich einlässt und dir ein Auto in einem unreifen Zustand kaufst musst du dich damit abfinden das es nicht dem entspricht was du dir in deiner Fantasy dazu denkst deswegen fand ich das ganz passend. Ob er sc nun gespielt hat oder nicht spielt da keine Rolle.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Komische Einstellung zum Leben. Ich schätze 50 % meiner Entscheidungen, die ich bisher in meinem Leben getroffen habe waren murks. Bei manchen war das Ergebnis fatal und bei vielen irrelevant. Aber einen Aspekt bin ich mir sicher: hätte bei einigen meiner fataleren Fehlentscheidungen, tragende Personen mir keine zweite Chance eingeräumt oder einfach ein Auge zugedrückt, wäre ich heute mit hoher Wahrscheinlichkeit kein produktives Mitglied der Gesellschaft.

Ich bin mir nicht ganz klar darüber, woher bei manchen Individuen diese radikale Einstellung zu Fehlern kommt und warum die Betroffen am besten immer gleich für ihre Fehler „erschossen“ werden sollten. Als würden die verurteilenden Personen niemals Fehler machen. Nun gut, vielleicht merken sie es auch einfach nicht mehr. Klar, aus Schaden wird man klug. Aber auch nur, wenn es eine Chance oder eine Möglichkeit gibt diesen Fehler später nicht mehr zu begehen.

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Was ist den mit den Mitarbeitern die von diesem Geld bezahlt werden?
Es gibt die eine Sorte Fehler wo Mann ein Auge zudrücken kann und die Sorte wo es nicht möglich ist.
Wenn jemand von dir etwas abkauft und es nach 6 Jahren zurück geben möchte weil er sich falsch entschied wirst du ihm sein Geld was du höchst wahrscheinlich bis dahin ausgegeb hast auch zurück geben?

Mit dem was du geschrieben hast gebe ich dir im Leben recht es passt aber nicht zur jeder Situation und vor allem nicht zu dieser.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Es hat auch keiner behauptet, dass es für diese explizite Causa zutrifft. Allerdings gibt CGI, meiner Kenntnis nach, grundsätzlich die Möglichkeit zum Refunden. Das wird seinen Grund haben.

Es ist sicherlich auch spannend zu betrachtend, wie weit ein Crowdfundingprojekt, aus rechtlicher Sicht, von der ursprünglichen Konzeption abweichen darf und kann. Oder ob es absolut irrelevant ist. Ich kann mir jedoch nur schwer vorstellen, dass es möglich wäre für Kuckucksuhren Geld zu sammeln und dann Brieföffner zu produzieren.

Und ist das eigentlich Fremd- oder Eigenkapital? Ich schätze mal Eigenkapital, da es sich um Verkäufe handelt. Genau genommen sollte man also auf den Terminus Crowdfunding verzichten, da es sich um keine Form der Kapitalbeschaffung handelt, oder?

Nein Danke
Nein Danke
1 Jahr zuvor

CIG hat genug Geld um die Mitarbeiter zu bezahlen um nicht auf die Groschen von einzelnen Backern angewiesen zu sein….
Abgesehen davon reden wir hier von jemandem der in absehbarer Zeit Lähmungserscheinungen haben wird

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Ja der wusste dass das passiert und trotzdem hunderte von Doller weiter reingebuttert hat, wir sind nicht bei wünsch dir was er hat den AGBs zugestimmt er hatte 14tage (wenn ich mich nicht irre nach jeden Kauf Zeit für nen refound) und ist keine Ausnahme troz Krankheit. Wie gesag tut mir leid für ihn rechtfertigt in meinen Augen aber nicht nach Jahren sein Geld zurück zu verlangen wir reden hier nicht über ein paar Tage nach der regulären Reglung sondern von Jahren. Und es spielt absolut keine Rolle wie viel Geld ein Unternehmen hat. Du hast deine Zeit für ein Umtausch nutzt du die nicht PP.

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Er ist selber schuld wenn er soviel Geld in das Spiel steckt. Ich weiß nicht wem die Leute mit ihren rtl mitleidshow für dumm verkaufen wollen aber SQ42 hat damals nur 40doller gekostet und keine 4500doller also hat er bewusst über die 6 Jahre Geld zu RSI fließen lassen für sc online, Geld das nun weg ist.
Er sollte keinen Cent zurück bekommen da er wusste worauf er sich als Early Acces Unterstützer einlässt. Es tut mir ja leider um seine Krankheit aber ich finde das ist kein Grund nach 6 Jahren irgendwas zurück zu verlangen vor allem sagt er selber noch er wusste zur damaligen Zeit schon von seiner Krankheit und hat dennoch weiter Kohle in sc online gepumpt… hätte er sich für das Geld ein Auto gekauft hätte er es nach 6jahren auch nicht mehr umtauschen können. Soll er sein Zeug als gebraucht bei eBay verkaufen und nicht Mitleid bei anderen Menschen suchen damit er sein Geld wieder bekommt.

Dennes Alps
Dennes Alps
1 Jahr zuvor

kann er nicht den inhalt seine accounts verkaufen oder den ganzen account an einen anderen spieler ?

denke es würde bestimmt ein paar geben die wollen noch einen account haben aus der anfangsphase weil es da mehr fürs geld gab

vieleicht hat sich da aber auch was dran geänder

Carsten knuth
Carsten knuth
1 Jahr zuvor

ich bin irritiert wenn er soviel reingesteckt hat hat er doch zich seltene schiffe die am ende mehr als 4500 bringen also hop verkaufen Oo

Vukašin Đorđević
Vukašin Đorđević
1 Jahr zuvor

Selber Schuld wenn mann 4500 in ein Spiel reinsteckt. Krankheit hin oder her!

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich bin dasfür das die Leute denken bevor die Kreditkarte gezückt wird, daher bin ich für eine Abschaffung der Refoundköpfe,

Gesundheitliche Risiken muss man eben einplanen ich bin sicher das schon einige Founder gestorben sind…. Fahrzeugunfälle, Hirnschläge, MS passiert halt alles.

Ich habe auch für AoC gefoundet und hab keine Ahnung ob ich bei release noch funktionierende Hände habe.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Denke es geht ihm nicht Hauptsächlich um seine Krankheit zwar auch aber eben dann mit Argumentation, dass er hätte er gewusst, dass es ein MMO dieser Art wird eben nicht Unterstützt hätte. Trotzdem ist es nach 6 Jahren ein wenig lächerlich zu sagen ich habs ja nicht gewusst. Er hat die Entwicklung ja von Anfang an beobachtet und hat gesehen in welche Richtung es geht und hätte seine Unterstützung beenden können, sich jetzt rausreden ist hald dann auch schwach…

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Weigert sich CiG denn ihm das Geld zu geben? Glaube ich eigentlich nicht.

Ich für meinen Teil bin froh Baker zu sein. Ich habe aktuell 70 Euro ausgegeben und habe dafür die Solo Kampagne und ne Avenger Titan gekauft. Damit komme ich bisher gut zurecht. Meine Schmerzgrenze liegt etwa bei 250 Euro. Das ist mir das Spiel wert.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Es geht schon damit los das immer von investieren geredet wird. Dabei wird hier nicht investiert, da man sein Geld weder zurückbekommt, noch Produkte in der entspechenden Menge bekommt, noch Anteile an der Firma oder am Spiel. Jeder normale Investor verlangt sowas. Da wird sich einfach irgendwas schöngeredet. Es handelt sich hier um Schenkung oder Sponsoring. Darüber sollten die Leute sich erstmal bewusst werden, bevor sie da weitermachen.

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

Echte Investoren waren nicht so verrückt sich auf Roberts Visionen einzulassen. Deshalb versucht er wohl die ganze Geschichte via Crowdfounding zu finanzieren. Dabei geht er recht geschickt vor. Er jagt seine Kundschaft förmlich und suggeriert ihr, das sie immer neuere und teurere Schiffe besitzen muss. Die Leute kaufen und kaufen, aber irgendwann wird ihnen klar, das sie für viel Geld ein paar Pixel und eine Vision erworben haben. Wenn diese Erkenntnis kommt gibt es zwei Möglichkeiten. Man versucht den Mist so schnell wie möglich los zu werden und zu retten was zu retten ist oder man redet sich die Sache schön, weil es peinlich ist zuzugeben, das man auf Roberts leere Versprechungen hereingefallen ist.

Phinphin
1 Jahr zuvor

Schenkungen erfolgen grundsätzlich ohne Gegenleistungen. Wenn ich also 2000€ an Roberts „schenke“ und dafür dann in jedem Fall ein beworbenes Raumschiff erhalte, dann kann es schon gar keine Schenkung mehr sein. Dann könnte man das als stinknormalen Kaufvertrag ansehen. Und von dem kann ich unter gewissen Umständen zurücktreten. Das ist halt auch sowas, was sich die Leute immer schönreden und über das sie sich mal bewusst werden sollten.

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

Ob er nun an MS leidet oder nicht, spielt keine Rolle. Jedenfalls hat er recht damit, sein Geld zurückzufordern. Auch in bin auf Roberts Versprechungen hereingefallen, habe aber nach einiger Zeit erkannt, dass dieses Projekt ein paar Nummern zu groß für Roberts ist. Roberts lebt vom Ruhm vergangener Tage. Aber selbst damals war er doch schon überfordert oder warum hat ihn MS bei der Entwicklung von Freelancer kaltgestellt?
Ich hatte das Glück via eBay ein paar Trottel zu finden, die mir meine LTI Schiffchen abgekauft haben, so bin ich ohne Verluste aus der Geschichte herausgekommen.

Eines steht fest. Wer Roberts sein Geld anvertraut, wird enttäuscht werden. Über die Fangirls & Boys, die dieses Projekt so vehement verteidigen, kann ich nur lächeln. Schade um das Geld und den Elan dieser Leute. Aber wer nicht hören will muss eben fühlen smile

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Wir sehen uns dann im Verse. Irgendwann.

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

Möglicherweise in Brabens Verse, aber bestimmt nicht in dem von Roberts smile

Gastschreiber
Gastschreiber
1 Jahr zuvor

Was man so von Elite hört scheint aber auch nicht mehr so rosig zu sein…

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

Stimmt. Dieser ganze Crowdfounding Mist ist einfach nur für den Popo. Ob Braben, Garriott oder Roberts um Geld betteln, spielt keine Rolle. Das sind alles „alte“ Männer die vom Ruhm vergangener Tage leben. Mit der heutigen Entwicklung kommen die doch schon lange nicht mehr mit. Deshalb produzieren die auch nur Bockmist. Keiner von ihnen hat seine Versprechen gegenüber den Backern gehalten. Besser die Greise gehen ins Altenheim und nehmen ihre verkorksten Spiele mit.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ach komm schon. wink
Es fällt mir schwer zu glauben das jemand der bereits einmal richtig investiert hat nicht im Verse auftauchen wird wenn das Spiel „irgendwann“ fertig ist. Sieht man ja an The Division. Was haben die Leute allesamt geflucht. Auch hier. Jetzt kommt ein Gameplay Trailer mit Kevin, Chantal und Bob raus und alle feiern es. Vergeben und vergessen was passiert ist.
Das gleiche passiert mit SC.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Zur Info: Ich komme aus dem Gesundheitswesen. Ich weiß also, wie MS verläuft.
Daher ziehen die Argumente in meinen Augen nur teilweise. MS kann von heute auf morgen extrem schlimmer werden. Selbst wenn das Spiel nach nur 2 Jahren heraus gekommen wäre, hätte es sein können, dass er es nicht mehr hätte spielen können. Das hat er wohl damals auch nicht bedacht oder schlicht ignoriert.

Und es hieß0 vom ersten Tag an „Es ist fertig, wenn es fertig ist!“ Dass es länger als 3 Jahre dauert, war eigentlich von Anfang an klar, selbst dass es kaum in 5 Jahren kommen würde. Und das mit den Plänen von damals.

Ich möchte nicht sagen, dass ich sein Anliegen nicht nachvollziehen kann. Das kann ich durchaus. Aber hier ist nicht das böse Spiel schuld, sondern er selber, da er blauäugig und ohne alles zu bedenken da eingestiegen ist.
Dass es nur eine kleine Weltraumsimulation wird, wurde so nie gesagt (ich verfolge das Projekt auch seit Tag 1).

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

Wir danken Dr. Horror für seine aufschlussreiche Ferndiagnose.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht. Wenn du dir ein Haus bauen möchtest und suchst einen Architekten, der dir ein Einfamilienhaus entwirft, aber während der Konstruktion immer wieder die Pläne umwirft, erweitert und umschreibt – da ein neuer Anbau, da eine Geotherme, ein Keller, eine Windturbine oder einen Atomschutzbunker – und immer wieder nach neuem Geld für seine verbesserten Visionen fragt, dann würde sicherlich der ein oder andere ihn einliefern lassen. Es gibt bestimmt auch einige die das toll finden und die Börse zücken. Aber nicht alle.

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Aber anders als beim Hausbau funktioniert so nun mal Spieleentwicklung solang Geld Zeit und Leute da sind wird immer weiter gemacht ohne Geldgeber die was zusagen haben und auf ein Datum bestehen haben die alle Zeit der Welt und Spieleentwicklung dauert da sind 8 9 10 Jahre schnell rum wenn alles von Grund auf selbst entwicklt wird

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Nun ja, das hängt wohl von der Definition des Begriffes „Funktionieren“ ab. Ob und wie es funktioniert wissen wir noch nicht und werden wir wohl erst später herausfinden. Aber gewöhnlich ist es nicht – eher ungewöhnlich. So wie der Architekt auch.

IchPutzhiErNuR
IchPutzhiErNuR
1 Jahr zuvor

Eventuell hatt er gar kein ms, und sagt es nur um sein geld zurück zu bekommen

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Vielleicht ist er auch ein Reptiloid von Melmac? Wer kann das schon zu 100% ausschließen?

IchPutzhiErNuR
IchPutzhiErNuR
1 Jahr zuvor

Stimmt , man kann nie wissen wer unter uns wandelt

Ronon Dex
Ronon Dex
1 Jahr zuvor

MS verläuft bei jedem Patient unterschiedlich. Deswegen heißt es auch Multiple Sklerose ffs. Hat meine Mutter seit knapp 30 Jahren und meine Schwester seit 10. Meine Oma ist daran mit 77 gestorben.
Schübe hin oder her, der Krankheitsverlauf ist bei jedem anders, stellt sich aber früh heraus in welche Richtung er geht. Meine mom sitzt komplett im Rollstuhl, kann die Arme aber noch ohne Probleme benutzen.

Man hätte schon ein wenig mit einplanen können. Wenn ich Krebs hab cash ich doch auch keine 4,5k rein und sag dann später “Hey, ich verreck wohl doch dran gebt mir mal die Kohle für nen letzten Urlaub zurück“ Außerdem ist auch gar nicht sicher wie sein Krankheitsbild verlaufen wird.
Er fürchtet ja lediglich das er in ein paar Jahren nicht mehr dazu in der Lage sein wird. Dann kann er auch warten bis Release is und falls nötig in aller Form aufgrund der Erkrankung um einen Refund bitten. Wär dann völlig in Ordnung wenn er dann leider wirklich nicht mehr in der Lage ist.. aber im vorraus… Vergebung wenn sich das so hart anhört aber für mich sieht das so aus als wird die Krankheit als Hauptgrund genannt und nicht das er den Glauben (wie viele andere auch) in das Game bereits verloren hat.

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Ich verstehe garnicht warum alle dieses Spiel so in Schutz nehmen…. keiner kennt das Spiel oder weiss was da genau auf ihn zukommt.
Ich kann ja etwas nachvollziehen wenn sich manche da in einen hype verirrt haben weil sie denken das wird das Spiel des Jahrtausends aber ich für meinen Teil gönne denen garnichts an Geld für die Entwicklung. Die brauchen 10 Jahre und verkaufe jetzt schon hunderte von Raumschiffe zu den wahnsinnigstens Preisen.
Irre, ich klick jedes mal auf fast jeden post von SC obwohl ich genau weiss das ich mich danach oder während des Lesens nur aufregen werde…..warum mache ich das? Ich Hab das Gefühl ich werde bald auch zum troll XD

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Nun, die die dieses „Spiel“ so vehement verteidigen, sind höchstwahrscheinlich diejenigen, die hunderte-tausende $ investiert haben, also verteidigen sie ihr „Baby“ bis aufs Blut.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

Naja ich hab „nur“ 200 investiert aber ich bin gespannt auf das projekt, einfach aus dem Grund weil das Star Citizen versucht kein Mainstream zu sein, sich nicht von bestimmten dingen versucht aufzuhalten – wo die spiele entwickler sagen würden ne stop das wird nicht passieren.

vik
vik
1 Jahr zuvor

Gut das du „nur“ unter Anführungszeichen gesetzt hast.
Ich bestelle auch manchmal gerne vor oder early Acess.
Aber ich bin froh keinen Cent in SC investiert zu haben……………………….

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Es kennen viele das Spiel, zumindest den Multiplayer Teil. Schließlich kann man die Alpha schon recht lange als Baker spielen. Sicher, die ist noch weit vom fertigen Spiel entfernt, aber dass es niemand kennt, ist schlicht weg falsch.

Was ist schlimm daran, wenn die Entwicklung 10 Jahre dauert? Ich finde es sogar gut. Fast jedes Game kommt heute nach max. 2-3 Jahren Entwicklung unfertig und mit massiven Bugs auf den Markt. Darauf kann ich gerne verzichten und warte dafür dann gerne 5-10 Jahre auf ein Game.
Und das Thema mit den Schiffen ist ganz einfach: Es gab Leute die solche Schiffe zu solchen Preisen haben wollten, also wurden sie angeboten! Die Leute wollten den Entwicklern immer mehr Geld geben. CR musste sich daher immer neue Belohnungen und Features ausdenken. So rum fing das nämlich an.
Das zeigt aber auch, dass die Spieler GENAU SO EIN SPIEL wollen und sie wollen dafür zahlen, damit sie das Spiel auch bekommen.

Es zeigt, dass trotz Erfolg vieler Spiele, viele Entwickler nicht auf die Wünsche der Spieler eingehen und Spiele liefern, die man am Ende annimmt, aber für 60 € nicht das richtige bieten. Für den richtigen Inhalt sind aber viele bereit, ein Mehrfaches zu bezahlen. Nur außer CR hat das bisher niemand verstanden!

Sicher, ich finde das Management auch sau schlecht und ich könnte es definitiv besser (habe ich beruflich sogar schon besser gemacht!). Ich würde mich erst mal auf das Kernspiel konzentrieren, das was ursprünglich versprochen wurde und dann nach und nach den Rest mit kostenlosen (denn Geld haben sie dafür ja schon bekommen) DLCs nachliefern. Das überfordert die Spieler dann auch beim Start nicht so stark beim Release.
Der große Fehler ist, alles sofort beim Release bringen zu wollen.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Man kann doch das Persistent Universe bereits jeden Tag spielen. Die Roadmap ist auch bis ins nächste Jahr bekannt. Zum jetzigen Zeitpunkt weiss man schon genau worauf man sich einlässt.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Naja spielen ist in dem Fall wohl ein weit gefasster Terminus.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ja sicher. Performance ist noch nicht da. Aber das ist ja nichts womit man nicht auch rechnen konnte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.