Star Citizen: Entwickler trotzen Sommerloch, spulen gewaltiges Pensum ab

Cloud Imperium Games hat einen neuen Monatsbericht zum kommenden Weltraum-MMO Star Citizen veröffentlicht, der zeigt, woran die Entwickler im August gewerkelt haben. Die folgende Liste ist erstaunlich lang, wenn man bedenkt, dass diese Arbeiten mitten im Sommer verrichtet wurden. Eigentlich ein Zeitraum, in dem es etwas ruhiger zugeht.

  • Der August wurde dazu genutzt, die KI der Piloten zu verbessern und am UI zu arbeiten.
  • Das Beleuchtungs- und Schattensystem würde überarbeitet.
  • Es wurden Verbesserungen am kommenden Multi-Crew-System vorgenommen.
  • Es wurde an den Designs der Schiffe, den Waffen und den Innenräumen gearbeitet.
  • Das Art-Team erstellte Artworks zu Marines und Minenarbeitern sowie zu einigen Ausrüstungsgegenständen.
  • Auch am Constellation-Schiff wurde weiter gefeilt, um es noch besser aussehen zu lassen.
  • Eine andere Gruppe war damit beschäftigt, die Lore des Spiels weiter auszuarbeiten, die Sonnensysteme zu entwickeln, sodass diese auch wissenschaftlicher Sicht standhalten. Die Gruppe arbeitete zudem weiterhin an den Texten des Single-Player-Parts Squadron 42.
  • Das Bugfixing in allen möglichen Bereichen fehlte dabei natürlich nicht und auch die Perfomance des Spiels wurde kontinuierlich verbessert.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Viele Teams arbeiten an einem Spiel…

  • Das Team, das sich um das persistente Universum kümmert, arbeitete an neuen Landezonen und baute die Funktionen des kürzlich veröffentlichten Social Moduls aus.
  • In England arbeitete eine Gruppe daran, das kommende Shooter-Modul Star Marine weiter zu entwickeln. Die Grafik wurde weiter verfeinert, man bastelte an den Systemen und hat nun erstmals auch die wirklichen Soundeffekte in das Modul integriert.
  • Darüber hinaus arbeitete ein anderes Team in Frankfurt an der KI und an Optimierungen der CryEngine – kein Wunder sitzt in Frankfurt doch auch Crytek, von denen man die Engine lizenziert hat.
  • Zudem fanden weitere Motion-Capture-Aufnahmen statt, vor allem an den Gesichtsanimationen und den Zwischensequenzen wurde gearbeitet.
  • Bei Illfonic (Entwickler des kommenden MMORPGs Revival) arbeitete man weiter an den Animationen, die in Star Marine genutzt werden und fixte einige Bugs. In Montreal werkelte ein Team weiter an der Sternenkarte von Star Citizen und den Sprungpunkten sowie am Community Hub. Zudem wird an vielen anderen Systemen gearbeitet und Bugs werden beseitigt.

Die Arbeiten an Star Citizen schreiten also voran. Die kompletten Änderungen im Detail könnt ihr im August-Bericht auf robertsspaceindustries.com durchlesen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Vimeo, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Vimeo Inhalt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ronald

Ja die erzählen was sie alles machen. Aber erzählen können sie ja gut. Alle zwei Wochen einen Sale um den Kunden das Geld aus den Taschen zu ziehen und viel Bla Bla Bla. Wer sein Geld in diese Vaporware steckt, dem ist nicht zu helfen.

Zunjin

Vaporware, das dümste Unwort des Jahres. Dabei sind gerade einmal <0.1% aller Spiele die als Vaporware bezeichnet werden, wirklich welche. Eine dieser holen Phrasen, wie Lügenpresse, Gutmensch, oder Zensur im Netz, die nichts anderes tun sollen als Diffamieren.

Xenomurphy

Derek Smart, bist du das?

Uranus

Ähem, es wurde die erste Version des Social Moduls veröffentlicht. Das kann man zwar nicht wirklich viel machen aber es sieht sehr gut aus. AC-2.0 wurde auf der Gamescom-Demo live gespielt, also nicht gescriptet. Dass das Ende Oktober kommt ist also durchaus realistisch. Außerdem sind 6 Jahre Entwicklung für solche großen Spiele die Regel. Auf der Gamescom 2013 hatte CIG gerade mal 20 Mitarbeiter, auf der Citizencon 2013 dann 90. Es wird also erst seit ca. 2 Jahren mit einer nennenswerten Mannschaft entwickelt! Wer hier spendet bekommt übrigens 2 Vollpreisspiegel. Neben dem MMO (es wurde von den Machern anfangs übrigens bestritten dass es sich um ein MMO handelt weil ein echte MMO deutlich mehr als 100 Spieler in einer Instanz haben können muss) noch die Single-Player Kampagne „Squadron 42“ dessen MC aufnahmen in London dieses Jahr gedreht worden sind und welches nächstes Jahr erwartet wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x