Skyforge: Lichthüter – das Aschenputtel unter den Klassen

Unter den Klassen beim Götter-MMO Skyforge sticht der Lichthüter als Support-Klasse heraus. Er kann über Sieg und Niederlage in Teamkämpfen und Unternehmungen entscheiden.

Lichthüter-Skyforge2

Als in Russland die ersten PvP-Tests anliefen, wollte dort jeder Dritte ein Kryomancer sein: Der Eismagier hat im PvP Range-und-CC-Vorteile, der Lichthüter entgegen entpuppte sich als die am wenigstens begehrte Klasse. Doch damals schon brach das Team Allods eine Lanze für den Supporter: „Er steigert die Siegchancen eines Teams! Probiert den doch aus!“

Der Lichthüter ist das, was einem Heiler in Skyforge am nächsten kommt. Den klassischen Heiler strich man allerdings aus den Klassen, der passte nicht in das Action-Konzept des Games. Die Spieler heilen sich durch das Aufsammeln von Kugeln nun selbst.

Lichthüter-Skyforge

Nichtsdestotrotz kann der Lichthüter mit einer Vielzahl von Schutz- und Stärkungszaubern Einfluss auf Ebbe und Flut einer Schlacht nehmen. Dabei sind viele seiner Zauber auch im Solo-Spiel zu gebrauchen, hier verursachen sie Schaden am Gegner. Im Teamfight können sie auf Verbündete angewendet werden, dann wirken sie stärkend.

Auch wer überhaupt nicht auf solche Klassen steht, wird vom Missions-Design Skyforges verführt, sie mal auszuprobieren. Es gibt Missionen, die doppelte Belohnung gewähren, wenn man sie mit einer bestimmten Klasse spielt. So können auch die härtesten Magier-Tussis mal in die Rolle einer Lichthüterin schlüpfen.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.