Einer der meistgespielten Shooter auf Steam wird bald kostenlos

PlayerUnknown’s Battlegrounds ist ein Multiplayer-Shooter und war der Begründer des neuen Genres Battle Royale. Bisher musstet ihr für den Titel immer Geld bezahlen, denn er ist Buy2Play. Das soll sich jedoch im Januar teilweise ändern, wie bei den Game Awards mitgeteilt wurde.

Wann wird PUBG Free2Play? Knappe 5 Jahre nach Release soll das Battle Royale am 12. Januar auf ein Free2Play-Modell wechseln und kostenlos spielbar werden.

Wer sich vorab auf der offiziellen Webseite registriert, bekommt ein paar kosmetische Items, darunter ein Rucksack und ein T-Shirt. Außerdem gibt es weitere Boni, wenn ihr Freunde zum Registrieren überredet (via Steam).

Bis zum 12. Januar kostet PUBG jedoch weiterhin 29,99 Euro. Damit hat der Shooter eine größere Hürde für neue Spieler. Vergleichbare Titel wie Fortnite oder Apex Legends lassen sich schon seit Jahren kostenlos spielen.

Wird das Spiel komplett kostenlos? Nein. Das Grundspiel könnt ihr zwar zocken, Ranked Matches und Custom Games werden weiterhin hinter einer Bezahlschranke verweilen, dem sogenannten Battlegrounds Plus. Für die Freischaltung könnt ihr euch künftig einen DLC kaufen.

Der DLC enthält einige kosmetische Boni, Zugriff auf die angesprochenen Modi und kostet 13 Dollar. Bisher wurden bei PUBG die Preise 1zu1 in Euro umgerechnet, weshalb der DLC wohl 13 Euro kosten wird.

Die Ankündigung zum Wechsel auf Free2Play könnt ihr euch hier anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

PUBG ist der Gründer der Battle Royales und gehört zu den Top-Spielen auf Steam

Was ist PUBG für ein Spiel? In PUBG kämpft ihr alleine oder in Teams. Der letzte überlebende Spieler oder das letzte Team auf dem Spielfeld gewinnt ein Match. Euch stehen viele verschiedene Waffenmodelle zur Verfügung, die man auch im echten Leben finden kann. Von Pistolen über Schrotflinten bis hin zu schweren Scharfschützengewehren ist alles dabei.

PUBG hat einen hohen Anspruch an eine realistische Grafik und ein realistisches Waffen-Feeling. Damit hebt es sich von anderen Spielen des Genres ab. Zudem bietet das Spiel inzwischen 8 verschiedene Maps, von denen zwei in diesem Jahr veröffentlicht wurden.

Tatsächlich begründete der Shooter sogar mit seinem Modell das neue Genre Battle Royale. Es startete am 23. März 2017 in den Early Access und war der erste Shooter, der 100 Spieler gegeneinander ums Überleben kämpfen ließ. PUBG folgten dann Titel wie Fortnite: Battle Royale oder CoD: Warzone.

Wie schlägt sich der Shooter? PUBG ist auch 2021 noch eines der meistgespielten Spiele auf Steam. In den letzten 24 Stunden erreichte es einen Peak von 333.090 Spielern und landete damit auf Platz 3 der Steam Charts, nur hinter CS:GO und Dota 2 (via SteamDB).

Die 1,5 Millionen Bewertungen auf Steam sind jedoch gemischt und fallen nur zu 54 % positiv aus. Kritik gibt es für Probleme in der Optimierung, Cheater und Hacker, sowie der Tatsache, dass es bisher Buy2Play war.

Auch abseits vom PC kann PUBG gespielt werden, etwa auf der PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S und auf Google Stadia. Zudem gibt es eine eigene Mobile-Version zum Battle Royale.

Wer nun Lust auf einen Shooter allgemein oder ein Battle Royale im Speziellen bekommen hat, der wird in dieser Liste fündig:

Die 15 besten Multiplayer-Shooter 2021 für PS4, PS5, Xbox und PC

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x