Riesiger Leak von GeForce Now soll angeblich viele neue Spiele zeigen – Darunter Call of Duty 2022

Call of Duty: Vanguard ist noch nicht erscheinen, aber dank einem Leak vermutet ein Experte bereits, das Setting für das kommende CoD-Spiel aus dem Jahre 2022 zu kennen. Außerdem wurden noch zig weitere Spiele geleakt, darunter PS-exklusive Titel wie God of War.

Was wurde zu CoD 2022 geleakt? Jüngst hat der ukrainische Dataminer Ighor July die Datenbanken des Streaming-Dienstes GeForce Now durchforstet. dabei stieß er auf eine Liste von Games, die noch gar nicht angekündigt waren oder bisher exklusive Spiele von der PlayStation waren.

Dies wiederum griff der bekannte Leaker und Branchenexperte Tom Henderson (via Twitter) auf. Er entdeckt einen Titel mit dem Namen „Project Cortez“ im Code. Das Spiel soll von Activision/Blizzard vertrieben werden und vom Entwickler Infinity Ward stammen.

Daher ist es für Henderson klar: Das muss das kommende CoD-Game für das Jahr 2022 sein. Und da die Entwickler Infinity Ward bereits CoD Modern Warfare von 2019 entwickelt hatten und dessen Story ja ein offenes Ende hatte, vermutet der Leaker, dass es sich um eine Fortsetzung von Modern Warfare handeln dürfte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

GeForce Now – Leak enthüllt angeblich viele neue Spiele, darunter God of War

Was wurde noch geleakt? Neben dem interessanten Leak zum kommenden CoD-Titel 2022 gab es noch eine Menge anderer Spiele, bei denen viele PC-Gamer hellhörig werden dürften.

Denn es wurden diverse Spiele genannt, die eigentlich bisher exklusiv auf der PlayStation erscheinen sind, darunter:

  • God of War
  • Demon Souls
  • Ghost of Tsushima
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Was ist das für eine Liste? All diese Spiele und viele mehr waren in der Liste von GeForce Now zu finden.

GeForce NOW ist ein Streaming-Dienst. Spiele könnt ihr dort nicht kaufen, GeForce NOW stellt euch nur die Server zur Verfügung und ihr streamt beispielsweise eure eigenen Steam-Spiele. Es könnte sich bei der Liste daher etwa um eine offizielle Kompatibilitätsliste handeln, welche Spiele in Zukunft von GeForce NOW unterstützt werden könnten.

Es ist aber nicht ganz klar, woher die Liste stammt und worum es sich hier wirklich handelt. Das alles basiert aber darauf, dass diese Liste auch tatsächlich legitim ist. Was ist also an der Glaubwürdigkeit des Leaks dran?

Wie gut spielen sich eigentlich MMORPGs über GeForce NOW, den neuen Streaming-Dienst?

Wie wahrscheinlich ist das alles? Die Liste der Spiele selbst ist freilich keine offizielle Information, sondern stammt aus dem Datamining-Leak. Daher sollte man sie mit einer gehörigen Portion Skepsis betrachten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Bei den Steam-IDs hat zumindest ein weiterer Dataminer namens Pavel Djundik nachgeforscht und will zumindest bei einigen Games legitime Steam-IDs gefunden haben, die auch zu Spielseiten bei Steam führen.

Bei anderen Games, darunter viele der PS-Exklusives, gab es keine Steam-ID. Das könnten als laut Pavel Djundik nur Platzhalter sein, vor allem, da auch ID-Nummern für GeForce Now in der Datenbank fehlen.

Dennoch könnte an der Sache mehr dran sein und das wären großartige Neuigkeiten für GeForce Now. Der Streamingdienst musste nämlich 2020 einiges einstecken, da Publisher Bethesda aus dem Projekt ausstieg.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Desten96

Ich werde eh aussetzen bis die Black ops Macher ein neues cod machen. Iw traue ich kein Stück mehr nach ghostssss iw und mw19.

Stimme aus dem Off

Wreckfest Sequel 😻

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x