Red Dead Redemption 2: Versteckte Szene lässt vermuten, dass riesige Teile des Spiels rausgeschnitten wurden

Red Dead Redemption 2: Versteckte Szene lässt vermuten, dass riesige Teile des Spiels rausgeschnitten wurden

Red Dead Redemption 2 ist ein Erfolgsspiel vom Entwicklerstudio Rockstar Games, das seine Spieler mit seiner umfangreichen Story begeisterte. Der YouTuber Kush Qrox fand eine versteckte Cutscene in den Spieldateien. Der Clip lässt vermuten: Ein gewaltiger Teil an Content blieb den Gamern vorenthalten.

Red Dead Redemption 2 stammt von Rockstar Games, die auch für GTA 5 bekannt sind.

Das Spiel ist ein Western-Shooter, der in einer erfundenen Version gegen Ende des Wilden Westens in Amerika spielt. Gelobt wird das Spiel vor allem für seine gute Story in der Kampagne und kam richtig gut bei den Gamern an.

In den Spieldaten fand man eine Cutscene, die vermuten lässt: Die Geschichte hätte noch umfangreicher sein können. Jedoch wurde ein großer Teil an Inhalten wohl gestrichen.

Lust auf mehr Western-Geballer? Hier seht ihr einen Trailer zum neuen Shooter Evil West:

Die Geschichte wäre vielleicht anders verlaufen

Was haben wir an Inhalt im Game? In Red Dead Redemption 2 gibt es die Nebenmission mit dem Titel „A Fisher of Fish“ (Fischfischer). In dieser begegnet der Spieler beziehungsweise der Hauptcharakter Arthur Morgan dem Angler Jeremy Gill, der ihn zu einer Angelchallenge herausfordert. Hierbei muss Arthur verschiedene Orte besuchen und bestimmte Fisch-Exemplare fangen.

Bestimmte Fische können erst gefangen werden, wenn der Spieler den Epilog in Red Dead Redemption 2 erreicht, sobald er als John Marston zockt. Denn: Als Arthur lassen sich die Orte Blackwater und New Austin quasi nicht besuchen. Dort befinden sich aber Fische, die im Rahmen der Mission gefangen werden sollen.

Welche Inhalte wurden entfernt? In der Cutscene wird nahegelegt, dass Arthur einen Fisch in Rio Bravo fangen soll. Daher kann man vermuten, dass Arthur im Cut-Content ebenfalls nach Blackwater und New Austin hätte reisen sollen.

Dabei kommt die Frage auf, ob die Jagd und der Beinahe-Tod durch die Gesetzeshüter, wie wir sie in Red Dead Redemption 2 kennen, in dieser Form stattgefunden hätte.

Versucht der Spieler im Game als Arthur nach Blackwater zu gelangen, machen einem die Kopfgeldjäger ziemlich schnell einen Strich durch die Rechnung.

Was passiert im Video? Am 20. August 2022 veröffentlicht der YouTuber Kush Qrox eine Cutscene mit dem Titel „Diese ungenutzte Cutscene beweist, dass Arthur New Austin erkunden konnte“ (via YouTube)

Hier könnt ihr die Cutscene ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was zeigt die Cutscene? Die Szene scheint nicht voll ausgearbeitet zu sein, weshalb sich Arthur mit einer „unsichtbaren Person“ unterhält. Jedoch lässt sich Jeremy Gill anhand der Stimme erkennen.

Der Angler möchte, dass Arthur nach Rio Bravo geht, woraufhin der Hauptcharakter nachfragt, ob das nicht in der Wüste liege. Auch äußert Arthur seinen Unmut und meint, dass er dorthin nicht gehen möchte, lässt sich am Ende aber doch überreden.

Zum Schluss des Clips steht Arthur vor einem See, der in New Austin liegt.

Nachdem das Spiel und vor allem seine Story so gut bei den Spielern angekommen war, hätte zusätzlicher Content im Game sicher den ein oder anderen gefreut.

Interessant wäre auch gewesen, welche alternative Geschichte das Spiel erzählt hätte oder ob der Verlauf im Großen und Ganzen derselbe geblieben wäre.

Was denkt ihr vom Cut-Content in Red Dead Redemption 2? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Hier könnt ihr nachlesen, wie Fans von Red Dead Redemption 2 das sterbende MMO dazu retten wollten.

Quelle(n): YouTube, pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nyan-chan

Naja, „riesiger Teil rausgeschnitten“, „gewaltiger Teil an Content bleibt den Spielern vorbehalten“ ist pure Spekulation, irreführend, eigentlich schon bösartige Unterstellung und am Ende auch nicht unbedingt glaubwürdig.
Eventuell war ursprünglich nur Arthur als Protagonist angedacht oder Arthur hätte halt in die Gebiete gehen können, bevor man sich dann dazu entschieden diese doch lieber John vorzubehalten – aber was ändert das an der Menge des Content? Das hätte ja nicht unbedingt bedeutet das es dort dann auch doppelt soviel zu tun gibt. Die Gebiete sind schließlich im Spiel und mit welcher Figur man den Content dort erledigt ist eigentlich egal und bedeutet nicht automatisch dass es da dann auch mehr zu tun gäbe. Ob nun also bspw. Arthur die Angler-Quest schon abschließt oder erst John ändert nichts an der Quantität des Contents.

zigZag

Spiele an dem Game seit August 2020, bin bei knapp 130 Std und mittlerweile im Epilog angekommen, bin jedoch nicht straight der Mainstory gefolgt, sondern hab halt das gemacht worauf ich gerade Bock hatte. Nebenmissionen, Herausforderungen, Kompendium, etc…Spätestens wenn ein dritter Teil kommt bin ich durch ^^

Aber mehr Story für das gleiche Geld, warum nicht. Da wir den Storyteil aber nicht kennen, gibts auch nichts zu vermissen 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx