Studio mixt WoW und Fortnite zu Flop, der monatlich 100.000$ verliert

Die Entwickler von Hi Rez Studios haben angekündigt, dass ihr Fantasy-Shooter „Realm Royale“ (PC, PS4, Xbox One, Switch) keine Updates mehr erhält. Das Spiel sei von Beginn an ein großer finanzieller Verlust gewesen. Realm Royale startete 2018 als Mix aus Fortnite und WoW stark auf Steam, doch sank schnell. Der Studio-Chef gibt Fehler zu.

Das war die 1. Idee für Realm Royale: Realm Royale ist ein Free2Play-Shooter für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch. In den ungewöhnlichen Shooter hatte Hi-Rez große Hoffnungen gesetzt.

Aber schon das Grundkonzept hat vorm Release eine starke Wandlung durchgemacht. Ursprünglich war das Spiel als „Paladins Battlegrounds“ bekannt. Das wurde im Januar 2018 vorgestellt:

  • wie im Helden-Shooter Paladins sollten Spieler eine Figur aus einem großen Pool an Champions wählen können
  • die Spieler würden dann im bewährten „Battle Royale“-Format gegeneinander antreten, bis nur noch einer steht.

Der besondere Gag von Paladins Battlegrounds war, dass nicht wie in Fortnite und PUBG „jeder denselben Champ spielt“, sondern man eben eine breite Auswahl hat.

Das Spiel sollte der erste Mix aus „Hero Shooter“ und „Battle Royale“ weltweit werden und dabei die farbenfrohen Helden in Szene setzen, die den Spielern schon aus Paladins bekannt waren.

Paladins Battlegrounds war der klare Versuch, einen Ableger vom eigenen Spiel „Paladins“ zu entwickeln, der auf der „PUBG“-Welle reiten sollte, so wie das vorher Fortnite meisterhaft gelungen war.

Epic hatte 2017 aus ihrem schon gefloppten Survival-Spiel „Fortnite“ innerhalb von 2 Monaten mit Fortnite: Battle Royale einen Megahit gezaubert. Das wollte Hi-Rez offenbar nachmachen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
1.5 Millionen Aufrufe hatte der erste Trailer aus 2018 für „Paladins Battlegrounds.“

Dieses Konzept „1. Hero-Shooter mit Battle Royale“ hatte Hi-Rez in Windeseile aus dem Boden gestampft und Zuschauern auf einem Event vorgestellt, aber genauso schnell war es dann wieder tot.

Das eigentliche Hauptspiel, Paladins, bekam starken Gegenwind von den Fans wegen „Paladins Battlegrounds.“ Die Paladins-Spieler hatten das Gefühl, Hi-Rez ignoriere sie jetzt für einen Battle-Royale-Ableger.

Bei Paladins Battlegrounds gab es Vorwürfe wegen Pay2Win. Das Spiel erhitzte die Gemüter.

Im Februar 2018 zogen die Entwickler dann die Notbremse. Halt Nein, doch kein Paladins Battlegrounds. Alles wurde nun anders.

Paladins wollte auf Fortnite: Battle Royale machen, wäre fast explodiert

Das wurde Realm Royale zum Release: Hi-Rez entschied sich gegen die Idee, dass es einen riesigen Champion-Pool wie in Paladins gibt, stattdessen hatten Spieler die Wahl zwischen 5 Klassen.

Was dann letztlich als „Realm Royale“ rauskam, war ein Battle Royale wie Fortnite mit Elementen eines Fantasy-RPGs, wie etwa WoW:

  • Wie in Fortnite war die Grafik comichaft und das Spielprinzip ein klassisches Battle Royale
  • Von WoW hatte man sich Elemente aus Fantasy-RPGs abgeschaut. Realm Royale bietet ein Crafting-System und ein Klassen-System aus Warrior, Assassine, Hunter, Mage und dem Engineer (der aber später aus dem Spiel flog)

Realm Royale sollte als „Fantasy-Shooter mit RPG-Elementen“ überzeugen und hier seine Nische finden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Anfänglicher Hype auf Steam um Realm Royale verblasste rasch

Hatte das Spiel Erfolg? Ja, tatsächlich. Kurzfristig zum Release schauten sich insgesamt 3 Millionen Spieler das kostenlos Game auf Steam an, nur blieben die nicht.

Im Juni 2018 startete das Spiel mit durchschnittlich 32.810 Spielern auf Steam – doch die Zahlen fielen schnell auf erst 9.000, dann 4.000 und letztlich um die 1.500 Spieler runter. So richtig hoch ging es seit dem September 2018 nur noch sporadisch.

Der Release auf den Konsolen konnte offenbar keinen spürbaren Aufschwung bringen, wie wir jetzt vom Studio-Chef erfahren.

„In einer alternativen Zukunft sicher ein Mega-Hit“

Das sagen die Entwickler jetzt: Stewart Chisam, der CEO von Hi-Rez, hat sich an die Spieler mit einer klaren Ansage gewandt, nachdem die meckerten, es sei viel zu ruhig um Realm Royale:

  • Realm Royale wird weiter laufen, man bringt aber höchstwahrscheinlich keine größeren Updates mehr
  • Hi-Rez wird sich auf SMITE, Paladins und Rogue Company konzentrieren
  • Man liebe Realm Royale, aber das Spiel habe nie Geld verdient. Sogar in den besten Monaten habe es 100.000$ monatlich verloren. So viel Geld wie Realm Royale in den Jahren 2018 und 2019 zusammen eingenommen hat, mache SMITE jeden Monat. Sogar Rogue Company hätte jetzt schon mehr Umsatz gesammelt als Realm Royale.

Der CEO sagt: In einer alternativen Welt wäre Realm Royale ein Mega-Hit geworden, wenn man die Dinge anders gemacht hätte. Darüber habe man lange nachgedacht und versuche jetzt, aus den Fehlern zu lernen.

Die Gaming-Industrie sei erbarmungslos, die meisten Projekte würden scheitern, während einige zu Mega-Hits werden. Als 400-Mann-Studio sei H Rez zwar recht groß, aber eben auch nur groß genug, um eine bestimmte Anzahl von Projekten mit höchstmöglicher Qualität zu betreuen.

Der Fokus liege jetzt auf SMITE, Paladins und Rogue Company. Man will sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Was meint er mit „Fehlern?“ Zum einen meint er sicher den Shitstorm früh in 2018. Als es um „Pay2Win“-Karten ging und darum, dass Paladins-Spieler das Gefühl hatten, Hi-Rez vernachlässe sie.

Zum anderen bekam Realm Royal kurz nach Release von Spielern den Stempel aufgedrückt „Das wurde kaputt gepatcht.“ Der Richtungswechsel vom ersten Konzept zum zweiten und die weiteren Änderungen waren wohl einfach zu viel.

Spieler kritisierten, die einzigartigen Elemente, wie Klassen und legendäre Waffen, seien zu stark in den Hintergrund gerückt. Der Loot sei zu stark vom Zufallsfaktor abhängig. Die Skills der Klassen in Realm Royale spielten keine Rolle, dafür wären die Waffen zu stark.

Kurz: Die Spieler fanden, es war dann zu viel Fortnite und zu wenig WoW im Mix.

Ein Twitter-Nutzer unter dem Post von Chisam sagt: Wenn wenigstens ein Update so gewesen wäre, wie die Spieler wollten und nicht das genaue Gegenteil, wäre es vielleicht anders gelaufen.

br spiele top 10 titel 01
Was kann man statt Realm Royale spielen?

Wer bis jetzt ein leidenschaftlicher Fan von Realm Royale war oder sich das Spiel nun zum ersten Mal anschauen möchten, kann das weiterhin tun. Die Server bleiben ja auf.

Aber wer Lust hat, zu wechseln und dabei dem Genre „Battle Royale“ treu bleiben möchte, dem zeigen wir hier auf MeinMMO einige attraktive Alternativen:

Die 10 besten Battle-Royale-Games im Ranking – Von unbeliebt bis beliebt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Triky313

Die haben mir Global Agenda genommen… ich spiele von denen nichts mehr. Das Unternehmen Hi-Rez ist nicht in der Lage ihr Potential zu nutzen.

Dominik

Also ich hab’s ganz am Anfang gespielt. Endlich kein Bauen wie bei Fortnite. Aus meiner Sicht hätte aus dem Spiel viel werden können, aber die Entwickler haben’s versaut.

– kaum nennenswerte Updates
– Champs so gut wie nutzlos gemacht, damit hat es sich nicht mehr von anderen BR Spiele abgehoben
– das Knack meinerseits mit dem lieblosen Battle Pass gebrochen. Während Epic bei Fortnite unzählige Sachen einbaut, gabs in dem Battle Pass immer die gleichen Items nur mit verschiedener Farbe. Kaufe bei fast allen F2P spielen so einen Pass um Entwickler zu unterstützen aber hier fühlte ich mich nur verarscht

Echt schade drum

Nico

hatte da die ersten woche schon spass damit, aber wie da oben steht, wurde es kaputt gepatcht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x