Pokémon GO: So leicht fangt ihr 50 Stahl- und Psycho-Pokémon für die Jirachi-Spezialforschung

In Pokémon GO dürften viele Spieler wohl gerade vor der Aufgabe „Fange 50 Pokémon von Typ Stahl oder Psycho“ für die Jirachi-Spezialforschung stehen. Wir zeigen euch, wie ihr sie blitzschnell löst.

Was ist das für eine Aufgabe? Auf Stufe 4 der Spezialforschung rund um Jirachi müsst ihr 50 Pokémon von Typ Stahl oder Psycho fangen. Erst danach könnt ihr die nächsten Stufen erledigen und Jirachi fangen.

Die 50 Pokémon zu fangen ist aber nicht ganz leicht. Immerhin läuft aktuell auch das Wasser-Festival und die gesuchten Pokémon sind rar gesät.

Stahl- und Psycho-Pokémon fangen – So leicht geht’s

Das hilft euch: Der leichteste Weg um an viele Stahl-Pokémon zu kommen, ist die Meltan-Wunderbox. Dort erhaltet ihr jedes Mal etwa 20 Meltan raus und wenn ihr alle fangt, habt ihr schon fast die Hälfte der Aufgabe bestanden.

Meltan Box
Die Wunderbox ist ideal für die Spezialforschung

Die Meltan-Box gibt es nur wenn ihr ein Pokémon mit einem der Switch-Spiele Let’s GO, Pikachu oder Evoli tauscht.

Fangt diese Pokémon: Während des aktuellen Wasser-Festivals sind vor allem Pokémon von Typ Wasser unterwegs. Flegmon ist hier das richtige Pokémon, denn es ist von Typ Wasser, aber auch von Typ Psycho. Es lohnt sich also.

Auch wenn ein Event läuft ist ein Pokémon gefühlt immer da: Pantimos. Das regionale Monster ist auch aktuell noch häufig zu finden und ist ebenfalls von Typ Psycho.

Pantimos
Pantimos ist eine große Hilfe beim Lösen der Aufgabe

Außerdem sind immer wieder auch Pokémon wie Stollunior, Meditie oder Natu unterwegs. Sie alle zählen auch für die Quest.

Das müsst ihr bedenken: Am Ende dürfte die Situation nach dem Wasser-Event generell wieder besser aussehen. Vor allem wenn es bewölkt ist, sitzt Pantimos an jeder Ecke. Bei windigem Wetter werdet ihr auch andere Psycho-Pokémon sichten.

Das Wasser-Festival endet am 30. August. Also spätestens dann solltet ihr keine Probleme mehr mit der Aufgabe haben.

Der September wird besonders wichtig in Pokémon GO:

Darum wird der September 2019 der beste Monat in der Geschichte von Pokémon GO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lukas

20 ist nicht die Hälfte von 50 ^^“ Und soviel ich weiß sind Psycho-Pokemon bei Wind geboosted und nicht bei „Bewölkt“

Noah Struthoff

Ich könnte schwören ich hätte „fast die Hälfte“ geschrieben 😀
Und natürlich ist Wind das richtige Wetter. Pantimos ist nur bei bewölkt auch immer unterwegs. Ich korrigiere das eben. Danke dir!

oOoRuffyoOo

lol…

Ich hab mein Jirachi seit Heute.

Christian

Wenn man eine Switch hat… für alle anderen Leute ist es gut, nach Pantimos oder Flegmon Ausschau zu halten.

Eierschecke

Gibts ja auch eigentlich genug von.. hatte die 50 Pokis auch ohne Switch nach 2 Tagen voll.

TheCollectorHH

Ich weiß nicht ob es an der Masse von Wasser lag, hier in Hamburg 😉 – aber selbst mitten in der Stadt hatte ich es gerade mal auf 21 „Psycho´s“ in der Zeit gebracht – davon 18 Flegmon´s. Musste etwas mit Modulen „nachhelfen“. (aber echt viele Glumanda gab´s)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x