Pokémon GO: Nachbarin hetzt Polizei auf Trainer, entschuldigt sich extra-süß

Einer Trainerin in Minnesota, in den USA, ist etwas Seltsames passiert, während sie Pokémon Go mit ihrer Tochter spielte. Sie wurde von der Polizei angehalten. Denn den Nachbarn kam’s verdächtig vor, dass da trotz Corona-Ausgangssperre ein Auto ziellos durch die Gegend fuhr.

So begann der Ausflug: Auch in den USA fällt den Leuten gerade die Decke auf den Kopf. Wegen der Bedrohung durch den neuartigen Corona-Virus stehen viele Haushalte unter Ausgangs-Beschränkungen oder Quarantäne. So geht’s auch Amy Kellems, einer Einwohnerin von Lino Lakes, einer Stadt mit 20.000 Einwohnern in Minnesota.

Also beschloss Amy Kellems, dem eigenen Zuhause zu entkommen und sich mit Gaming etwas Ablenkung zu verschaffen. Sie packte die 12-jährige Tochter ins Auto und fuhr mit der zusammen durch die Straßen, um in Pokémon GO auf die Jagd zu gehen. Immerhin war die Nachbarschaft leer, alle waren zu Haus in Selbst-Quarantäne.

Normalerweise würde Amy für so eine Pokémon-Tour wohl das Fahrrad nehmen, aber wegen Social Distancing griff sie zum Auto. Sicher ist Sicher.

Ash Pikachu
Die Corona-Quarantäne macht gerade vielen Menschen auf der Welt zu schaffen. Da braucht man Ablenkung.

Beunruhigte Nachbarn alarmieren die Polizei

Deshalb kam die Polizei: Doch Nachbarn beobachteten das aus der Ferne und es kamen ihnen verdächtig vor, dass da einfach ein Auto scheinbar ziellos durch die leeren Straßen fuhr. Sie meldeten das Fahrzeug mit „mehreren Anrufen“ der Polizei, die Mutter und Tochter dann wenige Minuten von ihrem Wohnort entfernt stellten.

Nachdem Amy den Beamten erklärte, sie würden nur Pokémon fangen, löste sich das Problem auf.

Amy postete den Vorfall aber auf dem Nachbarschafts-Netzwerk Nextdoor.

Polizei überrascht Trainer, der Pokémon GO trotz Corona draußen spielt

Schuldbewusste Nachbarin entschuldigt sich mit coolem Kuchen

So reagierten die Nachbarn dann: Eine der Nachbarinnen, die bei der Polizei angerufen hatten, um das verdächtige Fahrzeug zu melden, sah den Post auf Nextdoor und fühlte sich offenbar ziemlich blöd.

Letztlich kannten sie nur einen Weg, sich zu entschuldigen. Einige Tage später klingelte es an der Tür von Amy Kellems und die Nachbarin Victoria stand in einigem Sicherheitsabstand vor der Tür. Sie entschuldigte sich und hatte einen Pokémon-Kuchen dabei, mit der Aufschrift: „Entschuldigung, dass wir die Cops auf dich gehetzt haben.“

Das Foto von der Torte ging dann auf Facebook viral. Ein Zeichen für gute Nachbarschaft in seltsamen Zeiten.

Pokemon-Go-Kuchen
Sieht schon sehr süß aus.

Wir haben Anfang April über einige skurrile Vorfälle berichtet, in denen Trainer, die grade auf der Jagd in Pokémon GO waren, von Polizisten nach Hause geschickt wurden.

Quelle(n): fox35orlando
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x