Pokémon GO: Deshalb solltet ihr eure Mamutel hochleveln

Der Community Day in Pokémon GO schaltete das neue Pokémon Mamutel frei. Wir erklären euch, weshalb ihr dieses Monster auf jeden Fall mit Power-Ups versorgen sollt.

Darum geht es: Am Community Day im Februar drehte sich alles um das Pokémon Quiekel. Ihr konntet so auch erstmalig Mamutel mithilfe des Sinnoh-Steins entwickeln.

Jetzt ist die Frage, ob ein Mamutel tatsächlich gut ist und wofür man es einsetzen kann. Wir können euch raten: Levelt eure Mamutel hoch, denn es wird sich lohnen!

Deshalb ist Mamutel so gut

Mamutel ist gleich bei zwei Typen gut. Es besitzt starke Eis- und Boden-Attacken und gehört bei beiden Typen zu den besten Angreifern.

Das sind seine Werte: Mamutel hat starke Werte. Vor allem sein Angriffswert ist überdurchschnittlich gut:

  • Angriffswert: 247
  • Verteidigungswert: 146
  • KP-Wert: 242
  • Maximale WP: 3328

Mamutel als Eis-Angreifer

Deshalb ist es so gut: Mamutel profitiert davon, dass es noch nie einen richtig starken Eis-Angreifer im Spiel gab. Dadurch landet es mit großem Abstand auf Platz 1 der Angreifer von diesem Typ.

Mit den Attacken Pulverschnee und Lawine besitzt es ein Top-Moveset und sein enormer Angriff macht Mamutel zu einer wahren Waffe.

Wofür ist es gut? Aus Arenen kann Mamutel problemlos jedes Dragoran oder andere Drachen-Pokémon fegen. Aber auch Monster von Typ Pflanze, Boden oder Flug werden von Mamutel locker besiegt.

In Raids wird das Pokémon mit den Eis-Attacken vor allem gegen legendäre Drachen interessant. Wenn Rayquaza zurückkehren sollte, dann habt ihr mit Mamutel einen enorm starken Konter. So könnt ihr das legendäre Pokémon sogar fast alleine besiegen. Auch andere Raid-Bosse von Typ Drache kann Mamutel als Top-Konter besiegen.

Mamutel als Boden-Angreifer

Deshalb ist es so gut: Mit Boden-Attacken ist Mamutel zwar nicht so stark, wie als Eis-Angreifer, dennoch landet es auf Platz 3 der Boden-Pokémon. Die Konkurrenz ist hier aber größer, als bei den Eis-Angreifern. Groudon und Rihornior sind noch vor Mamutel.

Mit den Attacken Lehmschelle und Dampfwalze hat es zwar nicht die besten Boden-Attacken, aber ist dennoch nicht zu unterschätzen. Wer vor allem kein gutes Groudon oder Rihornior hat, sollte auf Mamutel setzen.

Wofür ist es gut? Als Boden-Angreifer in Arenen macht es Pokémon von Typ Feuer, Elektro, Gift, Gestein und Stahl Probleme. Klassische Kandidaten sind dabei Arkani, Elevoltek oder Metagross.

In Raids könnte man die mögliche Rückkehr von Raikou perfekt auskontern. Dort zählt es zu den Top-Kontern. Aber auch andere Raid-Bosse, vor allem von Typ Elektro ,werden ihre Probleme mit Mamutel haben.

Am Community Day im Februar wurde auch etwas geändert: 

Mehr zum Thema
Pokémon GO ändert etwas am Community Day und Spieler lieben es
Autor(in)
Quelle(n): GamepressPokebattler
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.