Pokémon GO: GPS-Blacklist? Niantic will Infos über Eure anderen Apps

Mit einer Veränderung der Datenschutzrichtlinien verdeutlicht Niantic, dass sie Eure Apps einsehen wollen. Das könnte der Spoofer-Bekämpfung in Pokémon GO dienen.

Die Entwickler von Pokémon GO versuchen schon lange etwas gegen GPS-Faker/Spoofer zu unternehmen. Spoofer nutzen Drittanbieter-Software (oft Apps), um Pokémon GO einen falschen Standort vorzugaukeln. So finden die Nutzer leichter besondere Pokémon oder Raids.

Mit einer Veränderung der Datenschutzerklärung geht Niantic offenbar einen Schritt weiter und macht deutlich, dass sie Euer Smartphone kontrollieren wollen.

Pokémon GO interessiert sich für andere Apps auf Eurem Handy

Auf Reddit sorgt ein Screenshot der Datenschutzrichtlinien von Pokémon GO für viel Aufmerksamkeit. Die Entwickler haben jetzt den Datenschutz aktualisiert und eine neue, interessante Ergänzung eingebaut.

Diese Änderung weist darauf hin, dass Pokémon GO “Informationen über andere Apps, die auf Ihrem Gerät (oder dem des von Ihnen ermächtigten Kindes) installiert sind, sammelt … .”. Kurzgesagt: Niantic will wissen, was auf Eurem Handy abgeht.

Pokémon GO Datenschutzrichtilinien
Quelle: Reddit-Nutzer PikAtChuHuN

Verknüpft man diese Meldung jetzt mit den Blacklist-News der letzten Wochen, erkennen wir ein Schema.

  • In Update 0.79.2 wurde die Blacklist erstmals erkannt. Beim Data-Mining des Updates wurde das Feature entdeckt und als möglicher Cheater-Schutz bezeichnet. Man geht davon aus, dass diese Blacklist bekannte GPS-Fake-Apps auf eine schwarze Liste packt. Ist so eine App bei Euch aktiv, läuft Pokémon GO nicht.
  • Kurz nach dem Update testete Niantic die Blacklist-Funktion offenbar. Für wenige Minuten wurden Cheater aus Pokémon GO ausgesperrt und konnten nicht mehr zocken. Der Schutz hier aber nicht lange. Vermutlich testete Niantic hier nur die Auswirkungen auf das Spiel und die Community.
  • Im neuen Update 0.81.1 hat Niantic erneut an dem Blacklist-Feature herumgeschraubt. Das könnte bedeuten, dass die Blacklist bald wieder aktiv wird.

Sollten Apps auf Eurem Smartphone auf dieser Blacklist stehen, könnte der Pokémon GO-Dienst dadurch unterbrochen werden.

Pokémon GO Sauer Wütend

Allerdings gibt es durch die Aktualisierung der Datenschutzrichtlinien viel negatives Feedback für Niantic. Es klingt für viele Spieler ungewöhnlich, dass sie mit der Zustimmung zu Niantics Richtlinien einem Mobile-Game erlauben, unser Smartphone zu durchleuchten. Sie hoffen, dass Niantic bald diese Aktualisierung erklärt.

Pokémon GO Aktivitäten Titel

Wir sind gespannt, ob Niantic dazu noch ein paar Worte sagt und vielleicht die Funktion der Blacklist genauer erklärt. Uns interessiert, welche Art von Diensten das Ziel dieser Blacklist sind. Sind es nur GPS-Fake-Apps, oder noch mehr?

Celebi und Ho-Oh im Code von Pokémon GO entdeckt – Seid Ihr bereit?

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Birgit Will

Ich hatte vorhin das neue update im Playstore. Habe es runtergeladen, allerdings ist das nun 079.4 und nicht wie angekündigt 081.1. Da finde ich allerdings nichts drüber. Kann mir dazu jemand etwas sagen ?

Christian Thiemann

Wow ihr antwortet auf Trolle damit hätte ich nicht gerechnet. Auch wenn diese News Seite auf meiner “nicht als Quelle angeben” Seite steht finde ich das doch recht reizvoll. (um Fragen vorherzugehen mir gefällt es nicht Artikel ohne Quelle zu lesen oder als Quelle Reddit zu benenne). Ich werde die Seite verfolgen freuen würde ich mich über einen Artikel: Warum Draconius Go genauso aussieht wie Pokemon GO warum geht Niantec nicht dagegen vor? (Vermutung meiner seits wäre dass Niantec seine Rechte verkauft hat). Auch würde ich ein Vergleich begrüßen mit einem Fazit im Bezugnahme auf -vermutete zukünftige Kosten. 🙂

Gerd Schuhmann

Wir hatten doch schon einen Artikel, dass Niantic überlegt, die zu verklagen?

http://mein-mmo.de/pokemon-

Mario Ba

Ich finde die Maßnahmen erst einmal ok. Mit Datenschutz darf man mir bei Smartphones eh nicht mehr kommen. Ich kenne einige Datenschutzfanatiker, die nutzen allesamt ein Handy, kein Smartphone. Google weiß ja eh auch schon was ich alles installiert habe. Davon ab, es zwingt keiner die Leute die App zu nutzen. Und wer aufgrund der Blacklist gesperrt wird hat selber schuld, ich weine Spoofern sicherlich nicht hinterher. Bei IV Tools ist es ein klein wenig was anderes, hier sehe ich Niantic eher in der Pflicht, endlich einmal die genauen Stats für A/V/K im Game anzuzeigen. Sollte die Blacklist auch hier eingreifen, dann wär das der falsche Weg. Bei Spoofern und anderen Bottern ist das für mich alles ok.

Roland Fuchs

Niantic will sich halt mal wieder übers geltende Recht hinwegsetzen, die letzte App die das gemacht hatte war Uber, und wir wissen alle wies dort aussieht, mal von den Klagen und Verboten abgesehen.

Bei uns gabs Arena und Pokestops auf privaten Gelände die erst nach Klageandrohungen durch anwälte aus dem Spiel entfernt wurden oder welche wo das Bild geändert wurde auch deswegen

Roland Fuchs

Erst mal wird Niantic von mir eine Abmahnung wegen dem Verstoß gegen Persönlichkeitsrecht bekommen. Ok es ist eine Amerikanische Firma aber auch da geht das nicht einfach mal so! Niantic ist keine staatliche Behörde und schon gar nicht die NSA, die CIA oder das FBI. Das erzwingen einer Zustimmung dazu kann auch in Amerika (vorallen in Kalifornien) als Erpressung oder Nötigung gewertet werden.

Klar, Niantic kann mich von ihrem Dienst ausschließen, aber ganz ehrlich:
Pokemon Go ist eh bei uns lokal ziemlich tot (von ehermals 500-600 regelmäßigen spielern noch ca. 30, und die sind auch meist nur am WE aktiv), auch in Frankfurt soll net mehr so viel laufen.
Und wenn sie mich ausschließen gibts halt noch nen fettes Verbot der Datennutzung hinterher, mit Kontrollrechtseinklage der Datenlöschung.

Schnibbeldibap

Es ist echt beeindruckend wie Draconius Go von der Seite hier ignoriert wird dabei wird ständig nach nem Artikel darüber gefragt.
Dürft ihr nix schreiben oder juckt euch ein offensichtlich gutes Mobile Game nicht
ihr wollt doch unbedingt über Mobile Spiele berichten^^ und Draconius macht einiges besser als Pokemon Go.
Wo sollen die Leute denn danach fragen wenn nicht unter nem Poke Mongo Artikel ?

Patrick Freese

Danke für dein Feedback. Wir haben das Spiel auf dem Schirm.
Deine komischen Anschuldigungen wie “Dürft ihr nix schreiben” kannst du aber gerne für dich behalten.

Schnibbeldibap

Das ist keine Anschuldigung sondern aller höchstens eine Frage, das ist doch ein erheblicher Unterschied oder nicht?
Ich behaupte nichts mich wundert es nur das zu dem Spiel hier nix kommt. (und jetzt hab ich nix geschrieben), wo darauf wieder kommt das ihr ja schon über das Spiel berichtet habt.

Genauso wie ich im ersten Post (ständig) schrieb und es ausgelegt wird als hätte ich gesagt das Volk schreit danach.

Echt was is denn los mit euch legt ihr jetzt alles auf die Goldwage?
Ist das eure Diskussionspolitik alles direkt negativ auslegen?
(Das ist auch eine Frage und keine Behauptung oder Anschuldigung)
Hoffe ich habe meine Worte jetzt deutlich gewählt ohne das man etwas da reininterpretieren kann was nicht zutrifft.

Gerd Schuhmann

Also ich fand deinen Post schon aggressiv.

“Es ist echt beeindruckend, wie Draconius ignoriert wird” “Dürft Ihr nix schreiben” – “dabei wird ständig nach einem Artikel darüber gefragt” ” Ihr wollt doch unbedingt über Mobile Spiele berichten”

Wenn du ganz unschuldig nach einem Artikel fragst, dann solltest du an deiner Kommunikationsfähigkeiten arbeiten. So macht man das nicht. 🙂

Ich denke, wir können uns mit den meisten Leuten schon vernünftig unterhalten. Aber so Gastkommentare mit Fantasie-Namen und so einem aggressiven Unterton -> Das wird dann nicht als coole, unschuldige Frage verstanden – sondern da liest man die impliziten Vorwürfe raus.

Gerd Schuhmann

“Ständig wird nach einem Artikel darüber gefragt” -> Wo denn? 🙂

Wenn ich die Kommentare nach “Draconius” durchgucke, krieg ich 10 Kommentare – davon sind 4 von Mmogli und 3 Leute fordern “Macht doch darüber einen Artikel.”

Das ist jetzt echt nicht: Das Volk schreit danach. 🙂

Clay

Ich würde auch lieber etwas über Draconius lesen als über Pokemon Go. In meinem Bekanntenkreis spielt das eh keiner mehr.

Kuchen

Artikel über Draconius Go würden mich mehr Interessieren wie über Pokemon Go

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x