Pokémon GO Update 0.81.1 / 1.51.1 behebt Power-Up-Bug, Hinweise auf Gen 3-Angriffe

Das neue Pokémon GO-Update 0.81.1 für Android beziehungsweise 1.51.1 für iOS behebt Bugs und rüstet das Spiel gegen Cheater. Außerdem gibt es Hinweise auf sieben neue Angriffe.

Ein neues Update für Pokémon GO ist auf dem Weg zu Euch und knöpft sich ein paar Probleme im Spiel vor. Der Patch 0.81.1 für Android beziehungsweise 1.51.1 für iOS ist gerade im Roll-Out und wird nach und nach für die verschiedenen Regionen freigegeben.

Die wichtigsten Änderungen der Aktualisierung zeigen wir Euch hier.

Update 0.81.1 / 1.51.1 Patchnotes / APK-Mining

Eine neue Version von Pokémon GO wird Euch in den nächsten Tagen bereitstehen. Das Update kündigten die Entwickler in der Nacht auf den 2. November an. Was sich ändert, erklärt Niantic in den Patchnotes:

  • Es wurde ein Fehler behoben, der Trainer davon abhielt, Ihre Pokémon durch Power-Ups auf die maximalen WP zu pushen.
  • Ein Fehler bei Raids wurde behoben. Dieser Fehler sorgte dafür, dass der Schadensbeitrag eines Trainers zurückgesetzt wurde, wenn dieser erneut am Kampf teilnahm.
  • Außerdem wurden weitere Fehler behoben und die Performance von Pokémon GO verbessert.

Das sind die offiziellen Angaben zu den Veränderungen des Updates. Inzwischen haben sich aber schon Data-Miner von TheSilphRoad mit dem Patch auseinandergesetzt und weitere Änderungen aufgedeckt.

Neue Engine-Version verspricht bessere Performance

Pokémon GO basiert auf der Unity3D-Engine. Seit Pokémon GO vor etwa 16 Monaten veröffentlicht wurde, hat sich auch an der Engine einiges getan. In der neuen Version 0.81.1 nutzt Niantic die neue Unity 2017.1 Version. Das ist ein großes Update, das die Performance deutlich verbessern sollte.

Update des Speicher-Managements

Die Experten sind sich noch nicht ganz sicher, was es mit dem neuen “Memory-Manager” auf sich hat. Man vermutet hier einen besonderen Umgang mit dem Arbeitsspeicher der verschiedenen Smartphones. Möglicherweise könnten sogar Warnungen auftauchen, wenn der Arbeitsspeicher eines Geräts überlastet ist und das Spiel darunter leidet. Das steht aber noch nicht fest.

Pokemon GO Pikachu Titel

GO+ Anpassungen

Den Data-Minern fielen Änderungen mit dem Umgang des GO-Plus-Gadgets auf. Diese könnten einfach für den Umstieg auf Unity 2017.1 wichtig sein. Anpassungen bei der Bluetooth-Verbindung wurden außerdem gefunden.

Pokémon GO Plus

Anpassungen der Anti-Cheat-Blacklist

Niantic hat nochmal an der Anti-Cheat-Maßnahme geschraubt, die wohl auf bekannte GPS-Spoofing-Apps zielt. Laut Experten gibt es jetzt noch bessere Möglichkeiten für Niantic, gegen die GPS-Fake-Apps vorzugehen.

Pokémon GO Schloss

7 neue Attacken möglicherweise auf dem Weg zu uns!

Zwar wurden der APK von Pokémon GO nicht direkt neue Moves (Angriffe) hinzugefügt, aber dafür gibt es Hinweise auf mindestens sieben neue Moves, die schon auf dem Weg zu uns sein könnten.

In den Dateien für die optischen Angriff-Effekte gibt es in Version 0.81.1 folgende neue Angriffe:

Das sind die ersten Beweise für die Angriffe aus Gen 3 im Spiel. Kismetwunsch, Psyschub und Gähner existieren seit der 3. Generation, Draco Meteor seit der 4. Generation und Surfer, Kaskade und Bodycheck gehören zur 1. Generation.

Pokémon GO Jubiläum Titel

Das bedeutet nicht, dass Ihr die neuen Attacken schon im Update 0.81.1 nutzen könnt. Die optischen Effekte befinden sich dann nur in der APK.

Eine wichtige Vorbereitung für die weiteren Pokémon der 3. Generation, die im Dezember 2017 erscheinen sollen.

Neuer Raid-Boss Raikou in Europa – So kontert Ihr die Elektro-Bestie

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mmogli

Patrick Fresse lade dir mal Draconius Go ..und mach paar Magier kämpfe 🙂

Pr0gr3ss

Ein Bericht über Draconius Go wäre super bringt ihr da noch was zu ?

Alexandra Danwerth

Niantic hat nochmal an der Anti-Cheat-Maßnahme geschraubt, die wohl auf bekannte GPS-Spoofing-Apps zielt. Laut Experten gibt es jetzt noch bessere Möglichkeiten für Niantic, gegen die GPS-Fake-Apps vorzugehen.

So steht es drin…ich persönlich habe nichts gegen die chaeater muss jeder selbst wissen..ich spiele mein spiel mit freunden und gut ist…letztendlich muss niantic auch mal dran denken das sie von den cheatern leben…gerade jetzt wo dragonius go im kommen ist…sollten sie mal lieber überlegen pokemin go interessanter zumachen mehr pokestops mehr Arenen bevor bald alle nur noch dragonius spielen….

Dachlatte

^^ Ich kann mit PokemonGo eh bei uns hier nichts anfangen… mir bleibt nur Draconius Go, die Anordnung könnte aber besser sein, steht fast alles(Säulen etc.) wo man nur schwer hinkommt! Aber die App macht Fun, Feldweg usw. muss man hier mal ablaufen…

In PokemonGo sieht man nur Pflastersteine und Beton, da zu 99,9% alles an “Hauptstraßen” “Fußgängerzonen” halt diese Denkmahl/Sehenswürdigkeiten Konzept, was leider nur in der Stadt greift!

https://www.youtube.com/wat

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x