Pokémon GO gewinnt Kampf gegen einen der größten Spoofing-Anbieter

Niantic hat einen wichtigen Sieg vor Gericht eingefahren. Die Entwickler von Pokémon GO klagten gegen einen Cheat-Anbieter, der nun eine Strafe in Millionenhöhe zahlen muss.

Das ist passiert: Niantic klagte vor Gericht gegen den Cheat-Anbieter Global++. Dieser bot gehackte Versionen von Pokémon GO an, mit denen man sein GPS manipulieren konnte. Das war Niantic ein Dorn im Auge und klagte.

Der Fall wurde bereits 2019 publik, doch nun ist das Urteil gefallen: Global++ muss 5 Millionen Dollar an Niantic zahlen. Zudem darf Global++ keine Programme mehr verkaufen, die den Code von Niantics Spielen enthalten.

Ein großer Schlag gegen Cheater?

Was bedeutet das Urteil jetzt? Global++ war einer der größten Anbieter auf dem Markt und vertrieb neben den Versionen von Pokémon GO auch gehackte Versionen von Ingress und Wizards Unite, den anderen Games von Niantic.

Der Anbieter fällt nun natürlich raus und kann keine Programme mehr verkaufen.

Dennoch gibt es noch zahlreiche weitere Anbieter, die solche Programme vertreiben. Das Spoofen ist durch dieses Urteil also nicht komplett besiegt worden.

Dennoch könnte man nun jetzt vermuten, dass auch andere Anbieter solcher Cheat-Software gewarnt sind. Sie könnte als Nächstes eine Klage abbekommen und dürften die immense Schadensersatz-Zahlung fürchten. Es bleibt abzuwarten, ob sich dadurch noch mehr Anbieter zurückziehen.

Was ist Spoofing überhaupt? Spieler, die spoofen, manipulieren ihren GPS-Standort. Sie sitzen beispielsweise auf ihrem Sofa, doch das manipulierte GPS denkt, dass sie in New York seien. So können sie zumindest in Pokémon GO gemütlich durch die Straßen von New York spazieren, ohne selbst dort zu sein.

So sieht das beim Spoofen aus – Unten rechts seht ihr den Joystick, mit denen sich die Spieler bewegen können.

Spoofing ist deshalb verrufen, weil einige dieser Schummler exzessiv die Arenen in ihrer Stadt angreifen. Sie sind durch das Cheaten viel schneller als fairer Spieler und können daher auch schneller Arenen einnehmen. Dadurch werden auch faire Trainer benachteiligt, die keine Chance auf einen Platz in der Arena haben.

Es gibt weiteren Grund zur Freude bei Pokémon GO. Die Entwickler haben 3 neue Features angekündigt:

Pokémon GO führt 3 Features ein, die euch das Spielen erleichtern

Quelle(n): Polygon, Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x