Pokémon GO startet Freunde-Programm, das Trainer direkt austricksen wollen

Für das Werben von Freunden in Pokémon GO sollt ihr bald belohnt werden. Doch Spieler riechen da schon eine Möglichkeit, das System ausnutzen.

Was ist neu? Die Entwickler von Pokémon GO verkündeten, dass bald ein neues Programm im Spiel aktiviert wird. Das soll euch und eure Freunde belohnen, wenn sie (wieder) Pokémon GO spielen. Wenn ihr also Freunde einladet, die zum allerersten Mal spielen, werdet ihr dafür belohnt. Doch die Aktion zählt auch für Rückkehrer, die mit dem Spiel für eine Weile pausierten.

Belohnt werden die Spieler mit nützlichen Gegenständen und den Spawns von Pokémon. Doch nach Niantics Vorstellung gibt es eine Lücke im System, die Trainer ausnutzen wollen.

So funktioniert das Empfehlungsprogramm

Wann kommt das? Zuerst dürfen jetzt Trainer in Australien das System testen. Wenn es da Fortschritte gibt und das Empfehlungsprogramm auch für weitere Spieler ausgerollt werden soll, wird es dazu Neuigkeiten geben. Bisher ist noch kein festes Datum bekannt.

Wie funktioniert es? Als Trainer bekommt ihr einen Empfehlungscode. Den können rückkehrende Spieler oder neue Spieler dann bei oder nach der Anmeldung angeben. Dann versteht das Spiel, dass der Besitzer des Empfehlungscodes euch angeworben hat und ihr beide werdet mit Items belohnt.

Für welche Spieler gilt? Für neue oder rückkehrende Spieler. Wie lange die Pause bei rückkehrenden Spielern mindestens dauern muss, wurde noch nicht offiziell definiert.

Wer kriegt Belohnungen? Der neue oder rückkehrende Spieler erhält Belohnungen wie

  • Pokémon-Begegnungen
  • Sonderbonbons
  • Ei-Brutmaschinen und mehr

Dafür muss er auf seinen Abenteuern “bestimmte Meilensteine” erreichen, erklärt Niantic. Wenn das passiert, erhaltet ihr auch als empfehlender Spieler Belohnungen.

Ihr sucht aktive Spieler zum Geschenk-Austausch? So findet ihr Freunde in Pokémon GO.

“Das schreit doch nach Multi-Accounts”

So reagieren die Spieler: Auf reddit wird Niantic’s Ankündigung heiß diskutiert. Einer der beliebtesten Kommentare da sagt “Bitten sie damit nicht Leute, mehrere Accounts zu erstellen?”.

Viele Spieler stimmen zu und sagen “Ja, genau das dachte ich mir auch”. Man überlegt, Accounts auf Zweit-Handys zu erstellen, sich damit “empfehlen” zu lassen und dann die kostenlosen Items einzusacken.

Man fragt sich: Wie soll Niantic rausfinden, ob das ein Freund von mir oder ein Zweit-Account ist?

Sind Multi-Accounts erlaubt?
Nein, laut den Regeln von Niantic ist das Nutzen von mehr als einem Account pro Nutzer “Cheaten”, also Betrug.
Auf der Hilfe-Seite von Niantic heißt es dazu:
“In Niantic-Spielen zählen unter anderem, aber nicht ausschließlich, folgende Aktionen als Cheaten:
[…] das Spielen mit mehreren Konten (nur ein Konto pro Spieler ist zulässig) […]” (Quelle: Niantic.helpshift.com)
Ob und wie Niantic das nachweisen kann, ist unklar. Ihr solltet euch dessen aber bewusst sein, wenn ihr mehrere Konten anlegen wollt. Q

Das muss sich noch zeigen: Andere Spieler rätseln darüber, ob sich der Aufwand überhaupt lohnen würde, sich selbst mehrere Accounts anzulegen und die Belohnungen abzustauben.

Denn noch ist völlig unklar, wie hoch die Belohnungen ausfallen und welche Meilensteine die geworbenen Accounts dann erfüllen müssen.

Ob sich dieser Aufwand also für die Spieler lohnt, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch gar nicht abzusehen. Da muss man jetzt erstmal die Tests der ersten Spieler in Australien abwarten. Entsprechend ihres Feedbacks will man am System noch Änderungen vornehmen, bevor es für alle aktiviert wird.

Wie gefällt euch die Idee des Empfehlungssystems? Findet ihr, das ist eine gute Motivation, um Spieler zurückzuholen, die mit Pokémon GO pausiert haben? Oder müsste es da schon ganz andere Boni geben, damit andere zurückkehren?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Xpiya

Klingt garnicht mal so geil…

Aber am Ende erstmal schauen wie es umgesetzt wird. Ich kann mir garnicht wirklich vorstellen wie das wirklich sinnvoll funktionieren soll.

also ich glaub jetzt echt nicht, das jemand wieder mit Pokémon Go anfängt weil ein Freund mit nem promocode darum bettelt. Klar bei dem ein oder anderen kann ich mir schon Neueinsteiger vorstellen(bzw das man den Partner/Kinder/Eltern bittet es mal zu installieren für die Boni), aber das Spiel ist doch auch bald 5Jahre alt, die die es spielen wollten haben das größtenteils längst getan.

fager

Mir stellt sich da zuerst die Frage: verdient Niantic nicht mehr genug mit dem Spiel?

zigZag

Sicherlich werden sie noch genügend damit verdienen. Jedoch besteht die Möglichkeit durch mehr Spieler/Nutzer das auch mehr Geld verdient wird.
Also warum nicht? Gibt auch andere F2P Games die Freunde Empfehlungsprograme haben.
Oder nehmen dir neue Spieler etwas weg?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x