Trainer in Pokémon GO hat keine Chance mehr auf Münzen – Arena-System ist „willkürlich und einschränkend“

Trainer in Pokémon GO hat keine Chance mehr auf Münzen – Arena-System ist „willkürlich und einschränkend“

In Pokémon GO könnt ihr pro Tag bis zu 50 Münzen verdienen, indem ihr euer Pokémon in eine Arena stellt. Wichtig ist aber, das euer Pokémon dann aus der Arena gestoßen wird. Denn erst danach bekommt ihr die Münzen. Wenn eure Pokémon nicht mehr aus der Arena zurückkehren, kann das sehr problematisch sein. Wieso das ein so großes Problem ist, erfahrt ihr hier bei MeinMMO.

Auf reddit postete der User TheSilphRoad einen Beitrag, in welchem er seine verzwickte und frustrierende Situation beschreibt. Denn sein Fortschritt bei Pokémon Go ist eingeschränkt, wenn seine Pokémon nicht aus den Arenen zurückkehren.

Was passiert, wenn die Pokémon nicht aus Arenen zurückkehren? Es gibt eine Begrenzung der Anzahl an Pokémon, die gleichzeitig in einer Arena sein können. Kehren diese nicht zurück, können weder neue Pokémon in anderen Arenen platziert werden, noch bekommt der Spieler Pokémünzen für das Verteidigen einer Arena.

Spieler steckt mit seinen 20 Pokémon in den Arenen fest

Der User erwähnt in seinem Beitrag, dass er verwundert feststellen müsste, dass er irgendwann kein Pokémon mehr in einer Arena platzieren konnte. Es hieß, er hätte die maximale Anzahl von Verteidigern erreicht. Also prüfte er das nach und musste leider feststellen, dass seine insgesamt 20 Verteidiger in Arenen platziert sind, die sich an extrem abgelegenen Orten befinden.

Somit ist es unwahrscheinlich, dass ein anderer Trainer seine Pokémon in naher Zukunft aus den Arenen kicken wird. Das bedeutet für ihn jetzt, dass er in dieser Situation feststeckt. Denn solange es ein Limit der platzierbaren Pokémon in Arenen gibt und kein anderer Trainer seine Pokémon zu ihm zurückschickt, indem er sie besiegt, kann er keine weiteren Arenen einnehmen.

Pokémon Go - Verteidiger in Arenen Münzen
Wenn ihr insgesamt 20 Pokémon in Arenen platziert habt, könnt ihr kein weiteres Pokémon benutzen, um es in eine Arena zu stellen.

Und obendrein gibt es noch nicht einmal Pokémünzen, denn diese erhält der Spieler erst, nachdem sein Pokémon zu ihm zurückgekehrt ist. Er ist unzufrieden und fragt sich, wieso Niantic es für eine gute Idee hält, die Anzahl an Arena-Verteidigern auf 20 Pokémon zu begrenzen.

Das würde den Teil von Pokémon Go für ihn kaputt machen, der die Spieler eigentlich ermutigen soll rauszugehen und die Welt zu erkunden. Er empfindet das Limit und die genaue Anzahl als extrem willkürlich und ebenso einschränkend. Daher wünscht er sich, dass Niantic die Begrenzung von 20 Pokémon auf ein höheres Limit anhebt.

Das könntet ihr tun, wenn die Pokémon nicht zurückkehren

Doch was kann man tun, wenn die eigenen Pokémon in der Arena feststecken und ihr somit keine Chance mehr habt, Pokémünzen zu verdienen? Prinzipiell gibt es nur einen Weg, die Pokémon müssen definitiv rausgestoßen werden, sonst geht es nicht weiter.

Diese Möglichkeiten habt ihr:

  • Wenn ihr Freunde habt oder andere Trainer kennt, die in einem anderen Team spielen, könntet ihr die darum bitten euer Pokémon aus der Arena zu hauen.
  • Für den Fall, dass ihr niemanden kennt, der euer Pokémon aus der Arena kicken könnte, ist es ratsam euch mit anderen Spielern zu connecten. Versucht es vielleicht mit einem Beitrag in euren Social Media Anwendungen und markiert den Ort der Arena. Vielleicht stolpert ein anderer Trainer ja über euren Beitrag, der sich oft in der Nähe der Arena aufhält.
  • Wenn ihr einen Freund habt, der in einem anderen Team ist, aber sich nicht in der Nähe einer der Arenen befindet: Wie wäre es denn, wenn ihr zusammen mal einen Pokémon-Tagestrip macht und ein paar Pokémon aus Arenen „befreit“?

Standet ihr auch schonmal vor dem Problem, dass es nicht vor und zurück ging, weil eure Pokémon an abgelegenen Orten in Arenen verweilten? Wie habt ihr euch aus der Zwickmühle befreit? Oder habt ihr generell weitere Ideen, um Trainern in dieser Situation zu helfen? Was haltet ihr von dem Limit von 20 Verteidigern in Arenen? Lasst es uns wissen!

Wenn ihr eure Laune aufbessern wollt, auch wenn ihr euch in einer derartigen Situation befindet, dann lenkt euch kurzfristig mit anderen Aktivitäten in Pokémon Go ab. Ihr könnt z. B. gemeinsam mit Freunden Raids machen. In unserem Guide über die 10 besten Angreifer vom Typ Kampf in Pokémon Go als Liste, erfahrt ihr wie ihr erfolgreich gegen Raid-Pokémon kämpft.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
23
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SilleHeHe

Wenn man eh nur 50 Münzen pro Tag bekommt brauch man keine 20 Pokémons in Arenen setzen… 2. Abgelegene Arenen machen da auch keinen Sinn… Von daher brauch Niantic die Begrenzung auch nicht hoch setzen. Früher gab’s mal Münzen pro Tag um so länger man in einer Arena sahs, da war das noch toll wenn man eine abgelegene Arena gefunden hat. Und zum Problem. Macht einfach einen 2. Account mit nem anderen Team und man kann sich auf dem Handy ab und anmelden und dann kannst dich da selber wieder raus hauen😅

Greeki3110

Ich gebe meinem Vorredner recht. Am sinnvollsten ist es eben, wenn Arenen am A der Welt besetzt werden, sich einen 2t Acc anzulegen, mit anderer Farbe und sich dann immer wieder selbst nach 8 Stunden raus zu kicken 😉

Kolle

Genau so sieht’s aus! 2. Account anlegen, ferdisch!

Xpiya

First World Problems…

Keine Ahnung… ich wusste nichtmal das es ein Limit gibt und spiele seit Beginn(mal mehr mal weniger).

Um das was er beschreibt zu schaffen muss man sich aber schon maximal dämlich anstellen… und selbst dann… macht man sich halt als Lösung nen 2ten Account(Familie für den Hund), kickt sich selbst und fertig… wäre x mal sinnvoller und schneller als auf Reddit rumzuheulen(was das Problem nicht lösen wird).

Ja das ArenaSystem ist kacke, aber auch nicht erst seit gestern oder 2020… sondern schon von Beginn an. Entweder man meidet es wie ich oder man hat sich damit arrangiert…

aus versehen passiert das was er beschreibt aber sicher nicht.

roro

Das ist kein Problem, nach paar Tagen wenn in der Arenen nichts passiert werden die gelehrt.
Dann ist es eine neutrale Arena ohne Besitzer wieder.
Hab eine Arena die im Wald ist wo nichts passiert.

Xpiya

Verstehe deinen Beitrag nicht.

Meinst du Arenen würden automatisch geleert? Dem ist nicht so, das muss schon ein anderer Spieler machen.

Oder meinst du als Lösung für diese schlechte Mechanik wäre es gut wenn es ein maximum an Zeit gäbe die man in einer Arena stehen kann?

Weiß nicht ob ich das gut finden sollte… es soll ja eine andere facette des Spiels(open PvP) sein und keine reine Münzenbeschaffung so wie sie aktuell mehr oder minder mißbraucht wird. Ich finde nicht das man 24/7 ma besten noch Heimarenen Sofaspieler damit belohnen sollte, dass sie auch noch nen Autokick bekommen und damit garantiert Münzen.

HIOBtheDragon

Du sry, aber da liegst fu falsch. Arenen werden nicht „automatisch“ geleert! Hatte mal win ähnliches problem mit einem neiner Arenawächter der es sich über 4 monate in einer Arena gemütlich gemacht hat 😅. Hab dann schlussendlich einen 2ten Account für meine katze angelegt und mich selbst rausgekickt 😉. Und bin auch nicht für spieler mit „heimarenen“ und erst recht nicht für gamer die die arenen die ganze zeit mit dem auto abfahren! Diese leute merk ich mir und baller die dann egal wann und wo ich sie sehe sofort raus! Das Spielprinzip hier ist rausgehen und sich bewegen, nicht mit dem auto spazierenfahren!

mfg

HIOBtheDragon

roro

Bevor ich umgezogen bin hatte ich immer eine Route die ich mit Fahrrad gefahren bin.
Pausen hab ich immer bei Arenen gemacht, darunter auch die im Wald.
Also tagelang war mein Pokemon in der Arena. Nach einer gewissen Zeit ist es zurück gekommen und die Arena war leer. Bei der nächsten Fahrrad-Tour brauchte ich es nur in die Arena setzen.
Das ist meine Erfahrungen gewesen. Kann auch sein das es geändert wurde.

Gamer1986PAN

Vermutlich ist einfach mal einer mit dem Auto vorbeigefahren und konnte dich zwar noch rauskicken aber war dann nicht mehr in Reichweite um sich selbst reinzusetzen….

erzi222

der spieler ist halt einfach nur doof …. man setzt sich doch nicht in 20 „waldarenen“ wenn man münzen haben will wtf … ansonsten 2t account machen wenn man keine menschen hat mit denen man spielt? absprachen können wunderbar funktionieren. am ende ist das irgend son typ der die leute überall rauskickt und die anderen ihn nicht kicken damit er feststecken tut. nur eine theory aber ich kenne auch leute die so so doof sind und meinen sie müssen in einigen waldarenen permanent sitzen wo 2 auch schon reichen würden.

Dieter

Wieso doof? Wenn man das Limit mit den 20 Pokemon in Arenen nicht kennt, kann das schon mal leicht passieren. Wenn man es kennt, gebe ich dir allerdings Recht, dann sollte man sich zumindest den einen täglichen Slot freihalten.

@Topic: Es gibt noch eine vierte Möglichkeit, die nicht wirklich angesehen ist, aber trotzdem funktioniert: Man kann ohne viel Aufwand Spoofer-Gruppen auf Reddit, Discord, Facebook etc. finden und da seine Anfrage platzieren, ob jemand kicken kann. Man hat kein Risiko hinsichtlich einer Sperre, weil man selbst ja nicht gegen die ToS verstößt. Man muss dann nur mit seinem Gewissen klarmachen, ob man sich durch fremde Spoofer einen „Vorteil“ verschaffen möchte oder nicht.

Es wäre interessant zu wissen, ob Niantic die Idee mit den Coins für Werbung weiterverfolgt oder nicht. Da wurde vor einigen Monaten auf Reddit was geposted, dass entsprechend Fragmente im Code gefunden worden sind. In dem merkwürdigen Harry Potter Game soll es so was ja auch gegeben haben. Auch wenn viele auf Reddit gemeckert haben, dass die sich für Münzen keine Videos angucken wollen, hätte so was aus meiner Sicht viele Vorteile: Niantic verdient damit Geld, dass Spieler sich die Videos angucken, so wie es auch auf Youtube, Facebook und allen möglichen F2P-Games ist. Bei einem fairen Zeit-Münzen-Verhältnis profitieren davon auch die Spieler, da z. B. 5 x 20 Sekunden Videos mit Sicherheit schneller anzuschauen sind, als eine vollbesetzte Arena zu leeren und dann zu hoffen, dass man 8:20 Stunden da drin bleibt und anschließend auch noch rausgehauen wird. Zudem wäre es ortsunabhängig möglich und man müsste dafür nicht bei Wind, Wetter, Covid-Ausgangssperre usw. vor die Tür gehen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Dieter
erzi222

ok du hast recht ich bin diesbezüglich etwas stark voreingenommen. es kommt halt wirklich auf den spieler natürlich an bzw. seinen wissenstand diesbezüglich.

ebenso muss ich dir zustimmen das, so wie du das mit der werbung beschreibst, eine gute alternative wäre. man sollte sich aber aussuchen können wann man sich diese anschaut bzw. nebenbei zuhause laufen lassen und was anderes nebenbei machen.

andere spoofer fragen geht natürlich, aber dann kann die person gleich selber spoofen mit der software die dafür benötigt wird und immer bekannter wird ~ ein einfacher 2t account und man hat die münzen!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x