Piraten-Server zu Kult-MMORPG ist extrem erfolgreich, verteilt nun sogar Twitch-Drops

Das MMORPG Warhammer Online: Age of Reckoning ist eigentlich seit Ende 2013 tot. Doch der Privatserver Return of Reckoning ermöglicht es Fans, weiterzuspielen. Dank Twitch-Streamer feiert der Server große Erfolge, weswegen jetzt Twitch-Drops eingeführt werden.

Was ist das für ein Server? Return of Reckoning ist ein privater Server des im Dezember 2013 eingestellten MMORPGs Warhammer Online. Der Server läuft bereits seit Mitte 2014 und wurde über die Jahre immer wieder erweitert, beispielsweise durch die Einführung höherer Tier-Stufen.

Dieser Server läuft dank Twitch-Streamern und Youtubern in letzter Zeit so erfolgreich, dass sogar die Server-Kapazitäten erhöht werden mussten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Der Privatserver Return of Reckoning des eingestellten MMORPGs Warhammer Online läuft sehr gut.

Twitch-Streamer sollen belohnt werden

Warum ist das Spiel so erfolgreich? Warhammer Online besitzt eine Community, die das Spiel sehr ernst nimmt. Das ist auch an den Streams zum MMORPG zu erkennen. Wer diese verfolgt, der bemerkt schnell die reife Community, welche Rollenspiel betreibt und sehr ernsthaft spielt. Das kommt sehr gut an.

Was ist jetzt neu? Die Server-Betreiber erklärten, dass sie nun Twitch-Drops bei den Streamern aktivieren. Dies tun sie, um sich für die Unterstützung zu bedanken.

Durch die Twitch Drops ist es den Zuschauern der Streamer möglich, an Items wie Färbemittel, Gold, Bekanntheits-Punkte, Pets, Mounts, Crafting-Kisten, Talismane und sogar Questketten zu kommen.

Die große Questkette soll den Streamer mit den Spielern zusammenführen, die ihm zuschauen. Der Streamer wird einen Key erhalten, der es den Zuschauern ermöglicht, mit dieser Quest fortzufahren. Diese Bemühung wurde unternommen, um die Community mehr mit den Streamern zu verbinden.

Entwickler im offiziellen Forum von Return of Reckoning

Wann starten die Twitch Drops? Das erste Event, über das ihr an die Items kommen könnt, beginnt am Freitag, den 31. Juli und endet am Montag, den 3. August. Eine Liste der Streamer, über welche die Drops verteilt werden, findet ihr im offiziellen Forum.

Warhammer Online Screenshot Ork
Seit über 6 Jahren läuft der Privatserver Return of Reckoning des MMORPGs Warhammer Online.

Was ist das Besondere daran? Bei Return of Reckoning handelt es sich nicht um einen offiziellen Server des MMORPGs Warhammer Online. Im Grunde sind solche Privatserver gar nicht erlaubt. Nun Twitch-Drops einzuführen, ist nicht nur mutig, es ist auch ungewöhnlich. Denn normalerweise ist so etwas nur bei offiziellen Servern der Fall oder, wenn die Entwickler/Publisher dahinterstehen.

Damit verhält sich der Privatserver im Grunde wie ein offizieller.

Die Betreiber des Servers erklären aber, dass sie keine finanziellen Vorteile aus der Aktion beziehen.

Twitch-Drops zu aktivieren ist ein neuer Meilenstein für uns, es hilft dem Server aber in keiner Weise finanziell (nur, um das auszuräumen).

Aber seit Monaten haben wir uns überlegt, wie wir die Streamer unterstützen können, die stunden- und tagelang das Gameplay streamen, die Spieler-Basis unterstützen und irgendwie für den Server werben. Auf diese Weise geben wir den Spielern einen Anreiz, die Streams anzuschauen, die Arbeit der Streamer wertzuschätzen und gleichzeitig von den Belohnungen zu profitieren.

Entwickler im offiziellen Forum von Return of Reckoning

Bleibt zu hoffen, dass der Server auch noch weiterhin für eine lange Zeit betrieben werden darf.

Ihr wollt wissen, welches die aktuell besten MMORPGs und MMOs sind, die ihr 2020 spielen könnt. Wir haben da eine Liste mit 15 interessanten Titeln für euch zusammengestellt.

Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jue

Mittlerweile gibt’s auch wieder die Hauptstadt Raids, jeder der das rvr/pvp geliebt hat sollte sich das Spiel ansehen. Meiner Meinung nach eines der besten pvp Spiele, wo Tanks auch wirklich useful sind…

Von Carstein

So lange die Beitreiber damit kein Geld verdienen,also mit dem geistigen Eigentum anderer,finde ich es völlig ok.
(Keiner kann mir ernsthaft sagen,dass er oder sie es gut finden würde,wenn irgendeine eigenen Entwicklung von anderen unerlaubt übernommen und die damit Geld verdienen).

Es ist eigentlich auch gut,denn dadurch wird dem ehemaligen Entwickler ggf auch vorgeführt,wie dumm es war,die Server abzuschalten.

Ich hoffe das in Zukunft vielleicht doch nochmal ein modernes Warhammer Onlinespiel kommt,wegen zu schlechter Hardware konnte ich Warhammer damals nicht sonderlich gut spielen,war auch das erste mal,dass ich mit Warhammer in Verbindung gekommen bin,durch die Total War Warhammer Spiele und Dawn of War habe ich mich aber in die Marke richtig verliebt <3

Marrurk

Soweit ich weiß handeln die Server Betreiber mit Segen des rechte Inhabers :
https://youtu.be/m6uVmQPutyY

AgeofHockA

Ich selber arbeite an Privat Servern mit der alten WoW335 Version und fördere Privat Server mit asset packs, Umgebungsmodelle, Karten… ohne irgendetwas zu verlangen. Es ist eine gute Sache meiner Meinung nach. Privat Server sind nichts anderes wie Mods, jedoch gibts dort zwei Sorten (Abzocker) und (Modder). Ich hoffe, dass mit Wildstar etwas ähnliches geschieht.

Bodicore

Ich habe lange auf einem deutschen WoW Classicserver gespielt vor den Offiziellen und bezahle gerne etwas für die Arbeit der Leute.

Ich bin froh das es Leute gibt die sich die Arbeit machen, für ein Spiel oder eine Version die ich spielen will.

Hamurator

Absolut faszinierend, dass rechtlich anscheinend alles in Ordnung ist.

TNB

Ist es ja nicht. EA oder Games Workshop könnten jederzeit den Stecker ziehen.

Benedikt Schlotmann

EA geht ja mit solchen Privatservern schon länger freundlicher um. Das beste Beispiel hierfür ist Battleforge: Skylords Reborn. Hier hatte EA sein OK für das Spiel gegeben, solange es nicht um Einnahmen geht. Sogar Ingame-Käufe könnten erlaubt sein, solange das nur für die Aufrechterhaltung des Servers ist. Ein Spiel, welches ich schon länger beobachte und auch schon angespielt habe.

Koronus

Danke für die Erinnerung. Ich hatte früher davon gehört aber es mal wieder vergessen bis du es erwähnt hast.

Bodicore

Ist halt ein Antragsdelikt ein Privatserver zu eröffnen.
Wenn der Eigentümmer nichts macht ist es quasi geduldet.

Vielleicht gehört der Server ja einem der einen Anteil an den Rechten hat. Oder einen kennt, der einen kennt, dessen Bruder… Ach ihr wisst schon.

Garate

habe es gestern noch runtergeladen 😀
Ich meine mal gehört zu haben, dass die Entwickler das Game zur Verfügung gestellt haben um es weiter laufen lassen zu können.

UgandaJim

Das war das beste MMORPG bis jetzt. Schade das es so gegen die Wand gefahren wurde 🙁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x