Path of Exile: Neue Erweiterung lässt Feinde noch schwerer werden, erzürnt Fans mit verrückter Idee für die Balance

Path of Exile: Neue Erweiterung lässt Feinde noch schwerer werden, erzürnt Fans mit verrückter Idee für die Balance

Am 5. Mai wurde die neue Erweiterung Sentinel für Path of Exile angekündigt. Diese nimmt wieder Anpassungen am Gameplay vor und bringt die gleichnamigen Sentinels, die ihr aufsammeln und mit denen ihr Feinde stärken könnt. Diese Neuerung wird mit gemischten Reaktionen aufgenommen. Allerdings stören sich die Spieler viel stärker an fehlenden Balance-Anpassungen.

Was kommt mit der neuen Erweiterung? Die neue Erweiterung dreht sich im Kern um die Sentinels. Diese kleinen Drohnen können von euch beschworen werden. Einmal beschworen sorgen die Sentinels für Buffs – allerdings nicht für euch, sondern für die Gegner.

Diese Buffs sind abhängig von den Farben und den Konfigurationen der Sentinels. Denn ihr selbst könnt diese Buffs über einen Skill-Tree noch tödlicher machen.

Neben den Drohnen gibt es auch noch weitere Anpassungen durch die Erweiterung:

  • Euer Atlas bekommt 20 neue Keystone-Notes, die mit der letzten Erweiterung eingeführt wurden, darunter Buffs, die euren Gegnern weniger Leben, aber dafür mehr Schaden verpassen.
  • Die Archnemesis-Mechanik aus der letzten Season wird vereinfacht, lässt euch aber noch immer eigene Minibosse bauen.
  • Es gibt Anpassungen am UI.
  • Die Controller-Steuerung am PC wird eingeführt und soll Path of Exile auch über Steamdeck spielbar machen.
  • Es gibt neue einzigartige Skins, die ihr euch verdienen könnt.
  • Es wird wieder eine organisierte Liga geben. Wer darin als Erstes den neuen Pinnacle Boss besiegt, darf ein einzigartiges Item oder eine Divination Card designen, die im Augst ins Spiel kommt.

Eine Besonderheit bei dieser Season ist zudem, dass es keine Balance-Anpassungen geben wird. Die Entwickler wollen den Spielern die Möglichkeit geben, mit ihren aktuellen Builds auch in der neuen Season spielen zu können. Doch genau das kommt nicht gut an.

Wann erscheint Sentinels? Der Release ist für den 13. Mai auf dem PC und dem 18. Mai auf Konsolen geplant.

Einen Einblick in die neue Erweiterung gibt euch dieser Trailer:

Path of Exile Sentinel Trailer

Sentinels buffen eure Gegner und sind etwas kompliziert

Wie genau funktioniert das mit den Sentinels? Die Sentinels werden von Gegnern fallengelassen. Habt ihr die Drohne einmal gesammelt, könnt ihr sie über spezielle Slots im Interface beschwören. Jede Farbe hat dabei einen anderen Effekt:

  • Rote Sentinels schweben einige Zeit in eurer Nähe und buffen dabei konstant die Feinde in eurer Nähe
  • Blaue Sentinels laufen direkt nach vorne und stärken einmalig alle Feinde, die gerade im Sichtfeld sind
  • Gelbe Sentinels buffen konstant wie die roten, allerdings nur seltene Mobs und Boss-Gegner. Diese sollen dafür besonders stark werden können

Die genauen Effekte und das genaue Verhalten lässt sich über den sogenannten Sentinel Controller steuern. Dieser Controller ist wie ein verzweigter Skill-Tree aufgebaut und ihr schaltet mit der Zeit immer mehr Fähigkeiten frei:

Path of Exile Sentinel Controller
Links ist der Sentinel Controller zu sehen.

Jeder Sentinel kann jedoch nur einmal pro Gebiet eingesetzt werden. Außerdem gehen ihnen irgendwann die Batterien aus. Dazu passend gibt es einen neuen Crafting-Gegenstand namens Power Core.

Für diesen Gegenstand könnt ihr zwei Sentinels verschrotten und daraus einen neuen kreieren. Dieser erbt zudem die Perks seiner Eltern, wie dieser Screenshot zeigt:

Path of Exile Sentinel verschrotten

Warum sollte man überhaupt Feinde buffen? Wer die Feinde mit den Sentinels verstärkt, erhöht gleichzeitig die Chance auf bessere Beute bei diesen Gegnern. Ein höheres Risiko bringt also eine bessere Belohnung.

Wie kommt die Mechanik an? Grundsätzlich wird die Mechanik positiv, wenn auch nicht überschwänglich gut aufgenommen. Viele Spieler freuen sich darauf, bestimmte Gegner noch schwieriger zu machen und die Sentinels mit den Atlas-Passives zu kombinieren.

Andere empfinden die Mechanik jedoch als umständlich und unübersichtlich. Es hätte in ihren Augen einfachere Methoden gegeben, um den gleichen Effekt zu erzeugen.

Problematisch ist zudem, dass die Sentinels von einer anderen Design-Entscheidung überschattet werden. Denn die fehlenden Balance-Änderungen kommen bei vielen nicht gut an.

„Ohne Balance-Änderungen wird es eine langweilige Season“

Was sagen die Spieler zur neuen Erweiterung? Im reddit kritisieren viele Spieler die Entscheidung, keine Änderung an der Balance vorzunehmen. Im offiziellen Statement der Entwickler heißt es:

Wir werden in dieser Erweiterung etwas Neues mit der Charakterbalance ausprobieren. Wir werden absichtlich keine Änderungen an der Charakterstärke vornehmen. Das bedeutet keine Nerfs, keine Buffs, nichts. Jeder einzelne Build und jeder einzelne Build-Guide, der Siege of the Atlas erstellt wurde, wird in Sentinel genau gleich funktionieren.

Ihr könnt jetzt mit der Planung eurer Liga beginnen und euch darauf verlassen, dass ihr genau wisst, wie sich der Charakter spielen wird.

Doch einige Spieler kehren zu einer neuen Erweiterung zurück, gerade weil es diese Balance-Änderungen gibt. Zudem sollen einige Klassen gerade nicht sonderlich stark sein, was die Fans dieser Klassen demotiviert:

  • jzstyles schreibt etwa: „Das Aufregendste an jeder Liga ist für mich das Spielen von verschiedenen Builds, die aufgrund von Nerfs/Buffs entstehen. Das ist ziemlich enttäuschend.“
  • Der Nutzer Lacain verliert sogar den ganzen Hype für die Liga: „Keine Nerfs oder Buffs für Fertigkeiten ist meiner Meinung nach ein Fehler. Mir war nicht klar, wie sehr das meinen Hype für die Liga zerstören würde, bis sie es offiziell angekündigt hatten.“
  • Iwanttemplates schreibt einfach nur: „RIP Trickster.“
Alles, was bisher zu Path of Exile 2 bekannt ist – in 2 Minuten

Generell befürchten die Spieler, dass die neue Erweiterung Sentinels eher eine schwache Phase für das Spiel wird, trotz einiger guter Anpassungen.

Wie seht ihr die Season? Braucht ihr auch ständige Balance-Anpassungen? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Wer neben Diablo 3 oder Path of Exile ein neues Hack’n’Slay sucht, wird in dieser Liste fündig: Spiele wie Diablo – Wer braucht Diablo 4? Hier sind 11 aktuelle Alternativen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zord

Was mir beim durchscrollen der Patch Notes auch aufgefallen ist, es gibt wohl auch keinen neuen Skill. Irgendwie wirkt das ganze so als ob sie nur die hälfte des Personals für diese Liga zur Verfügung hatten. Hoffe das durch diese Sparflammen Liga wenigstens PoE2 voran kommt, da hat man auch schon lange nichts mehr neues von gehört

Caliino

Ich mag PoE und hab auch schon 1,2k Stunden drin, bin aber dennoch noch nie über Sirius hinausgekommen. Die „nicht Änderung“ finde ich aber grundsätzlich gut, so kann man bei „seinem“ Build bleiben. (Und muss nicht andauernd was neues suchen was einem liegt.)

Das was mich am meisten stört, ist der „Zwang“ von gewissen Legys damit die Builds überhaupt bis ins Endgame kommen und die kannst du natürlich nicht gezielt farmen + es gibt mittlerweile über 1,1k davon….

Und nein, das Handeln ist für mich (aktuell) auch keine Lösung da das jetzige System dafür der letzte Mist ist. Ich hab keinen Bock auf externe Tool zurückgreifen zu müssen sowie jedes Mal x Chars anzuschreiben damit ich irgendwann vielleicht eine Rückmeldung bekomme und/oder meinen „Flow“ zu unterbrechen weil jemand anderes etwas kaufen/verkaufen will.

Von mir aus könnte das auch nur halb automatisch passieren:

  • Du stellst ein Item rein und bestimmst den Preis (sowie ob VHB)
  • Das Item verschwindet aus deinem Inventar und geht temporär ans System über
  • Ein anderer sieht dein Item im „AH“ und klickt auf kaufen
  • Du bekommst im Chat/UI eine Meldung wo du den Handel noch freigeben musst oder ein Popup (mit dem üblichen Handelsfenster) wo die Items „gehandelt“ werden
  • Beide müssen bestätigen und die Items können in einem eigenen Stashtab/NPC oder einer Art Post in jeder Stadt/Hideout abgeholt werden.

So müsstest du lediglich beim Verkaufen kurz stehen bleiben, den Handel abschließen und nicht andauernd die Map wechseln/deinen Flow unterbrechen.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Caliino
Bodicore

Ich spiel nur SSF weil handeln auch kein Thema für mich ist.
Ich stimme dir in allen Punkten zu.
Es ist einfach ein sau dummes system.

Ps: Ich hoffe das Diablo jeden frisst der über das Ingameauktionshaus in D3 gelästert hat. Ich fand das super.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Bodicore
Leyaa

Diesen Schritt der Entwickler finde ich gar nicht schlecht. Für mich ist es nämlich echt demotivierend, wenn mein Build aus Update X wieder vollkommen Zunichte gemacht wird, wenn Patch X+1 erscheint. Das hat mich in der Vergangenheit immer wieder geärgert.

Aber wie so häufig, kann man es nie allen Recht machen.

justus

ich habe glück, mich stören die fehlenden balance changes nicht. ich konnte die letzte league wegen lost ark eh nicht wirklich spielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x