Overwatch: Symmetras Geschütze hätten heilen sollen – jetzt fliegen sie

Einige Helden in Overwatch passen irgendwie nicht ganz in die Teams und erfüllen nur selten ihre Rolle zufriedenstellend. Einer dieser Helden ist Symmetra, die Blizzard nun zurück aufs Reißbrett legt. Lead Designer Geoff Goodman verrät nun, was genau geschehen soll.

Die Vielfalt an Helden und deren Einzigartigkeit macht Overwatch erst zu dem Spiel, das es ist. Dass einige dieser Helden dann kaum zum Zuge kommen, weil sie einfach „nicht gut genug“ sind, ist schon seit einiger Zeit Stoff für Diskussionen.

Um dem entgegenzuwirken, werden laufend Änderungen angebracht oder Helden einer Generalüberholung unterzogen. Zuletzt wurde ein Rework für die Helden Symmetra und Torbjörn angekündigt.

Die beiden Helden passen laut vieler Spieler und der Entwickler aktuell nicht ganz in ihre jeweilige Rolle und benötigen Veränderungen. Zumindest für Symmetra gibt es vorläufig eine konkrete Änderung, die ihr helfen soll.

Overwatch Symmetra Posing 2

Symmetra hätte heilen können – doch das fühlte sich komisch an

Lead Designer Geoff Goodman gewährte kürzlich einen Einblick in die Entwicklung von Symmetra. In einem Post im US-Forum beschreibt er, wie das Entwicklerteam die Geschütze der Defensiv-Heldin testet.

Laut Goodman hat das Team zuerst mit einer Version von Symmetra gespielt, in der sie von ihrer Defensiv-Rolle zurück in die Rolle einer Heilerin gesteckt wurde, und wirklich heilen konnte. Die Heilung ging dabei von ihren Geschützen aus.

Dies fühle sich jedoch so unangenehm an, dass die Idee schnell gestrichen wurde. Sie passe einfach nicht in die schnellen Action von Overwatch. Deswegen ging das Team einen anderen Weg, in dem Symmetra ihre Rolle als Defensiv-Heldin besser ausfüllen sollte.

Overwatch Symmetra Light Bend

Symmetra wird zum Geschützwerfer

In den aktuellen „Spielereien“ baut Symmetra ihre Geschpütze nicht mehr direkt auf Oberflächen auf, sondern lässt sie ihnen entgegen schweben. Sie bauen sich dann auf der ersten Oberfläche auf, auf die sie treffen, wie sie es auch im Moment schon tun.

Das soll Symmetra dabei helfen, auch im Angriff spielbar zu sein, da sie auf Distanz ihre Stellungen aufbauen kann. Außerdem soll sie ihre Geschütze so leichter und schneller vorab positionieren können.

Overwatch Symmetra Screenshot

Mehr Infos und News zu Overwatch findet Ihr in unserer Overwatch-Gruppe auf Facebook!

Autor(in)
Quelle(n): blizzarddbltap
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.