Zahlen zeigen: Tanks in Overwatch halten eigentlich am wenigsten aus

Ein Spieler hat sich überlegt, wie schwer eigentlich die Helden von Overwatch wirklich zu töten sind. Denn wichtig ist nicht nur, wie viel sie aushalten, sondern auch etwa, wie groß sie sind.

Was sind das für Werte? Der reddit-Nutzer sdarwkcaB-ssA hat sich die Mühe gemacht, zu schauen, welcher Held in Overwatch eigentlich wie schwer zu töten ist. Um das zu errechnen, hat er einige Faktoren berücksichtigt wie:

  • die Größe des Helden (Hitbox)
  • die Höhe der Lebenspunkte
  • die Größe des Kopfes (kritische Trefferzone)
  • das Verhältnis von Körper zu Kopf
Klicken um zu vergrößern.

Die Daten für die Hitboxen hat er sich dabei von dem Nutzer Blue2180 genommen, der die Trefferzonen sämtlicher verfügbarer Helden zusammengetragen hat.

So errechnen sich die Werte: Mit all diesen Werten hat sdarwkcaB-ssA nun errechnet, wie lange ein Held einen Beschuss aushalten würde. Dazu hat er zwei Werte ermittelt: Trefferpunkte pro Hitbox und Trefferpunkte pro kritischer Trefferzone.

Grob bedeutet das, dass ein Held schwieriger zu töten ist, je mehr Trefferpunkte er auf wenig Fläche bieten kann. Aus den Daten hat sdarwkcaB-ssA eine Grafik erstellt, an der sich ablesen lässt, wie schwer ein Held zu töten ist:

overwatch-health-hitbox-ratio-chart

Die blauen Balken stellen die Trefferpunkte pro Hitbox dar, die orangenen die Trefferpunkte pro kritischer Trefferzone. Je größer ein Balken, desto schwieriger ist ein Held zu töten.

Welcher Held ist nun wie schwer zu töten?

Diese Helden sind besonders schwer zu töten: Was Euch möglicherweise als erstes auffallen könnte, ist die Größe der Balken bei Brigitte. Diese sagen aus, dass Brigitte von allen Helden mit Abstand am schwierigsten zu töten ist, weil sie deutlich mehr Trefferpunkte auf deutlich kleiner (kritischer) Hitbox besitzt.

Was diese Zahlen zeigen, ist wohl auch der Eindruck der Community, denn viele Leute sind extrem frustriert wegen Brigitte. Sie ist jedoch nicht der einzige Held, der hart im Nehmen ist.

Auch Mei und die beiden Tanks Zarya und Sigma sind laut den Zahlen äußerst robust. Besonders Sigma, dem eine Reihe starker Tricks zur Verfügung stehen, scheint eine harte Nuss zu sein.

Overwatch Brigitte Highlight Intro Beschützerin

Diese Helden sind besonders leicht zu töten: An der Tabelle lässt sich jedoch auch noch ablesen, dass viele Tanks kurioserweise die geringsten Überlebenschancen haben – mit Ausnahme von Zarya, die als Einzige mehr Trefferpunkte pro Hitbox hat als Brigitte.

Die Tanks haben zwar allesamt auch viel mehr Trefferpunkte als andere Helden, aber auch eine sehr viel größere Hitbox. Im Größenvergleich ist zu sehen, dass der Hamster Hammond eine fast 3-mal größere Hitbox besitzt als die Heilerin Ana.

Tanks wie Reinhardt und Roadhog besitzen eine fast 5-mal so große Trefferzone, D.Va sogar eine über 6-mal so große. Das ist bei ihnen der Grund, warum sie zumindest laut der Tabelle leichter fallen.

Overwatch Dva serious

Wie genau sind die Werte? Mehrere Faktoren machen die Berechnung allerdings etwas ungenau. Zum einen sind die Werte für die Hitboxen nicht absolut korrekt. Blue2180 hat sie aus verbundenen Punkten berechnet und dann gegen die Hitbox von Ana abgeglichen, was natürliche Rundungsfehler enthalten kann.

Zum anderen werden Fähigkeiten, Bewegung und Schilde nicht einberechnet. Die Tabelle zeigt Werte für Helden, die sich nicht bewegen und nicht wehren. Da dies nicht realistisch ist, dienen sie eher als Richtwerte als für exakte Bestimmungen.

Poster für BlizzCon 2019 heizt Gerüchte um Diablo 4 und Overwatch 2 an
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.