Bei Blizzard ist noch einer weg – Overwatch 2 verliert den Executive Producer

Ein weiterer Chef von Blizzard verschwindet. Das Team von Overwatch 2 verliert seinen Executive Producer, Chacko Sonny.

Die Erschütterungen bei Blizzard nehmen kein Ende. Noch immer überschatten die Ermittlungen des Diskriminierungs- und Sexismus-Skandals andere Nachrichten über den Entwickler und immer mehr Leute wurden entlassen oder sind freiwillig gegangen. Jetzt trifft es auch wieder das Team von Overwatch 2 – schon am 24. September ist der Executive Producer weg.

Was ist passiert? Laut einem Bloomberg-Artikel von Jason Schreier, der als sehr gut vernetzt gilt und einen Draht zu vielen Entwicklern bei Blizzard hat, verlässt der Executive Director von Overwatch 2 am kommenden Freitag die Firma. Der Weggang wurde inzwischen von Blizzard bestätigt.

Wer ist Sonny? Chacko Sonny war zuletzt der Executive Director von Overwatch 2. Er arbeitete mit Unterbrechungen bereits seit 1995 bei Activision, damals noch an MechWarrior. Seit 2016 war er dann bei Blizzard angestellt – zuerst als „Production Director“ und später als Executive Producer und „Vice President of Franchise“ für Overwatch.

Nach dem Weggang von Jeff Kaplan verliert das Overwatch-Team damit einen weiteren Mitarbeiter aus der Führungsriege.

In einer Mitteilung an die Kollegen erzählt er, dass es ein „absolutes Privileg war“ für Blizzard zu arbeiten und eine der „besten Erfahrungen seiner Karriere“. Die Mitteilung nahm keinerlei Bezug auf die aktuellen Prozesse und den Sexismus-Skandal.

Von den beiden Blizzard Chefs Jen Oneal und Mike Ybarra hieß es, dass man ihm für seine Arbeit sehr dankbar sei und dass er stets ein „fürsorglicher Anführer“ gewesen sei.

WoW, CoD: Bundesbehörde untersucht Activision Blizzard, lädt die Bosse vor

Wirkt sich das auf den Release aus? Die große Frage im Raum ist, ob der Weggang einer so wichtigen Person sich auf den Release von Overwatch 2 auswirkt.

Zumindest laut Bloomberg wird das wohl nicht der Fall sein, denn von Blizzard hieß es „Overwatch 2 befinde sich in den finalen Stufen der Entwicklung“. Schon am Ende des Monats soll es mehr Informationen geben – womöglich auch endlich ein verbindliches Release-Datum.

Sobald es neue Informationen gibt, werden wir auf MeinMMO natürlich darüber berichten.

Quelle(n): bloomberg.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ThisIsThaWay

Die Aussage von Bloomberg klingt für mich ein wenig gewagt. Wenn das Spiel sich in den letzten Phasen der Entwicklung befände und den Weggang von solch großen Namen verkraften könnte, dann wäre ja ein Release 2022 (theoretisch) möglich. Dafür fehlt dann aber ein wenig das Bildmaterial und die Werbetrommel.

Klar, die Aussage ist nicht definitiv und sehr schwammig, aber ich glaube das der Weggang von Kaplan, Sonny und eventuell von anderen des Teams die jetzt nicht weiter bekannt sind (Reine Spekulation! Bitte nicht auf die Aussage festnageln) definitiv eine Auswirkung auf das geplante Releasefenster haben wird. Ich hoffe es natürlich nicht, ich freue mich schon sehr auf OW2, aber in der aktuellen Situation bin ich mit meiner Vorfreude doch immens gehemmt.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von ThisIsThaWay
Chitanda

fürsorglicher anführer…da es immer bei sowas geheimsprache gibt klingt es danach das er sich zu sehr fürsorglich um weibliche mitarbeiter gekümmert hat.

Chitanda

Klar ist es Spekulation weil ich bin ja da nicht anwesend. Aber wenn man so das ganze drumrum derzeit bei Blizz sich anschaut. Warum sollte nen Typ gehen der bei Blizz arbeitet kurz vor Release eines neuen Spiels wo er noch zudem Executive Director und Vice President des Franchises ist wo das Spiel rauskommt.
Da würde mir kein Vernünftiger Grund einfallen ausser die eigene Gesundheit oder schweres Problem innerhalb seiner Familie.

Ooupz

Aluhut trifft es sehr gut bei Chitanda. 😀

Daalung

Sie können ja schlecht sagen “Die Ratten verlassen das sinkende Schiff”^^

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Daalung
Chitanda

Wäre aber immerhin mal ehrlich….😂

Mike

Ein Release Datum das dann wieder 3 mal verschoben wird . 🤣🤣🤣🤣

Knusby

ja das “verbindliches Release-Datum” ich musste auch einfach so lachen haha😅

Daalung

Ist heutzutage doch eh schon Standart. Da das Zeug trotzdem gekauft wird, interessierts die Spieleschmieden auch nicht mehr wieviel Spieler sie verarschen^^
Spieleschmieden zum einlenken bewegen das sie a) Qualität schon beim Release (sprich keine 1000ende Bugs, Gamebreaker, Exploids usw) liefern anstatt das erstmal in JAHREN in nen spielbaren Status zu patchen (siehe D3 damals bei Release^^) und b) es zu einem zugesagten Termin erscheint, wie das beides mal früher (so vor 2005) der Fall war, ist heute ein Ding der Unmöglichkeit, da die Spieler einfach mal aus Prinzip solche Spiele boykottieren müssten und die Schmieden so RICHTIG an die Wand fahren lassen müssten, was aber nie passieren wird.
Aber wie gesagt, das passiert nie und deswegen ist den Schmieden auch egal was sie für nen Schrott abliefern und wann…..zumal (sie) ja heutzutage die Spieler schon für IDEEN bezahlen (lassen), die VIELLEICHT mal umgesetzt werden, aber dann niemals so, wie sie geplant waren….in der Theorie hört sich immer alles toll an, an der Praxis scheiterts dann dauernd^^

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Daalung
Alex

Ja schon schön wenn es wieder so wäre aber mal ehrlich spiele von vor 2005 mit den heutigen Spielen zu vergleichen ist schon äußerst deplatziert, spiele heutzutage sind deutlich aufwändiger und Fehler anfälliger als damals, der Anspruch der spieler und deren überzogenen Erwartungen sind auch deutlich gestiegen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x