6 Online-Spiele und MMOs im August 2020, die wir empfehlen

Hearthstone – Kartenspiel

Genre: KartenspielEntwickler: Blizzard Entertainment | Plattform: PC, iOS, Android | Release-Datum: 11. März 2014| Modell: Free2Play

Was ist Hearthstone? Das Kartenspiel zum Warcraft-Universum ist ein perfektes Spiel für zwischendurch, vor allem wenn ihr die Lore um WoW, Blizzard und ihren Humor zu schätzen wisst.

In Kartengefechten tretet ihr gegen andere Spieler oder computergesteuerte Gegner an. Im Fokus steht dabei das Sammeln von Karten, wobei es keine Tausch-Funktion zwischen Freunden gibt.

Hearthstone lebt vom Warcraft-Universum und stellt manche Charaktere sehr verrückt und ausgefallen dar, wie hier die Retter von Uldum.

Das sind die Highlights von Hearthstone

Hearthstone überzeugt besonders mit der Zahl der großen Erweiterungen, von denen das Kartenspiel 3 pro Jahr bekommt. Neben den vielen Karten habt ihr auch die Wahl aus vielen verschiedenen Spiel-Modi, darunter:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Warum solltet ihr Hearthstone im August spielen?

Am 6. August bekommt Hearthstone die nächste große Erweiterung „Akademie Scholomance“. Wer also mit dem Gedanken spielt, mit dem Blizzard-Kartenspiel wieder anzufangen, findet nun einen perfekten Zeitpunkt dafür.

Zum Start einer Erweiterung wird viel experimentiert und es gibt noch keine strenge Meta. Das ist eine der schönsten Zeitpunkte, da man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Allerdings solltet ihr bedenken, dass neue Karten viele Booster-Packs voraussetzen. Außerdem sind hin und wieder Karten dabei, die nicht gut gebalanced sind.

Alle 135 neuen Karten aus der Akademie Scholomance stellen wir von MeinMMO euch hier vor.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jue
13 Tage zuvor

Ihr dehnt den Begriff MMO schon gewaltig, jedes multiplayer spiel wird heutzutage als MMO bezeichnet was absolut falsch ist, an massiv ist hier gar nichts ausser FFXIV… Als MMO Fan wird man ständig auf eine falsche Fährte gelockt, dass nerft gewaltig….

Schuhmann
13 Tage zuvor

Ihr dehnt den Begriff MMO schon gewaltig, jedes multiplayer spiel wird heutzutage als MMO bezeichnet was absolut falsch ist, an massiv ist hier gar nichts ausser FFXIV

Final Fantasy XIV ist auch überhaupt nicht massiv, wenn man das spielt. Im Alltag bist du da genauso in kleinen Instanzen der Welt unterwegs wie in anderen Spielen. Du bist mit tausenden von Spielern verbunden und kannst mit denen theoretisch interagieren, ja. Aber alles wirklich für den Fortschritt relevante im Spiel findet in abgegrenzten Instanzen statt.

Das „Massive“ in „MMO“ ist als Konzept tot, seit WoW Instanzen eingeführt und salonfähig gemacht hat. Dieser Wandel im MMO ist 15 Jahre alt. Wenn du auf das „Massive“ in MMOs bestehst, dann reden wir heute noch von einer Handvoll Spiele, die mehr oder weniger veraltet sind und in denen das spielerisch Relevante nicht in einer Instanz stattfindet, sondern in einer Umgebung, auf die der ganze Server Zugriff hat. EVE Online ist so ein Beispiel.

Ansonsten ist „MMO“ heute eine Bezeichnung wie „Singleplayer“ oder „Multiplayer“, die mehr für einen Spielmodus steht als für ein Genre.

„MMORPG“ ist ein Genre. „MMO“ ist kein Genre, so wenig wie „Singleplayer“ ein Genre ist.

Das mit „Open World/Massive/Chaos“ vs. „Instanzen/reguliert/Ordnung“ sind Entwicklungen, die seit 15 Jahren laufen und seit einigen Jahren ziemlich entschieden sind. Es gibt jetzt Retro-Bewegungen, das wieder anders zu machen. Aber die haben noch nicht wirklich angefangen.

Jue
13 Tage zuvor

Ich gehöre halt der älteren Generation 40+ an und zocke mmorpgs und mmoshooter seit gut 20jahren und was aus dem Begriff mmo geworden ist finde ich halt schade. Ihr habt recht das Genre verkommt und es kommt nix wirklich gutes neues nach, die Hoffnung stirbt zuletzt. Als ehemaliger DAOC und aktiver Warhammer Online Spieler habe ich auf Camelot Unchained gehofft, dass leider noch immer nicht mehr bietet als seit 6 Jahren Artworks 🤦‍♂️

Br0ken
12 Tage zuvor

Danke, genau so geht es mir auch – auf DAoC folgte Warhammer, dann eine Weile ein beliebter und mittlerweile leider auch toter Freeshard und nun CU, was aber wohl auch noch lange nicht fertig werden wird, weil wir alle brav die Entwicklung der Engine (mit)bezahlt haben und sie nun erstmal n anderes Spiel raus bringen lol So zumindest mein letzter Stand. Naja – der Job und die anderen Annehmlichkeiten des Erwachsenenlebens regeln den Rest! chuckle

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.