No Man’s Sky: Spieler errichten Cyberpunk-Stadt, die niemand für möglich gehalten hätte

Im Weltraum-Spiel No Man’s Sky haben vier Spieler gemeinsam eine Stadt errichtet, die so niemand für möglich gehalten hätte. Damit sie so detailreich werden konnte, mussten sogar Glitches genutzt werden.

Was ist das für eine Stadt? Replicant City ist eine Cyberpunk-Stadt, die mit viel Liebe und vielen Details erstellt wurde. Sie sieht so gut aus, dass man denken könnte, dass sie von den Entwicklern erstellt worden wäre.

In Wahrheit haben jedoch nur vier Spieler an diesem Projekt gearbeitet, wobei der Erbauer ERBorrughs nach eigenen Aussagen etwa 75% im Alleingang errichtet hat.

Der Bau an sich war auch nicht leicht, denn eigentlich unterstützt No Man’s Sky solche Konstruktionen gar nicht. Doch die Fans, die ihr Spiel so sehr lieben, fanden dafür einen Weg.

Die Errichtung sollte eigentlich nicht möglich sein

Was ist das Problem? Um Replicant City zu bauen, mussten die Spieler „Glitch Building“ verwenden. Dabei werden gezielt Bugs genutzt, um Dinge aneinander zu bauen.

Erschwerend kam außerdem die Masse der Bauteile dazu. „Ein Planet mit viel Flora und Fauna hätte zu Render-Problemen geführt“, wie der Ersteller JC Hysteria selbst berichtet. Ein abgelegener Ort musste also her.

Beschränkt wurde die Gruppe beim Bau also nicht durch ihre Ideen, sondern vor allem durch die Technik, wie ERBurroughs erklärt. Häufig mussten sie die Zahl der Teile soweit reduzieren, dass das Spiel flüssig lief und die Grundidee trotzdem noch erkennbar blieb.

no-mans-sky-bäume

Eine Tour durch die Stadt in VR

Wo liegt die Cyberpunk-Stadt? Zwar haben die vier Erbauer von Replicant City bereits ein Video zu ihrer Stadt veröffentlicht, doch den genauen Ort davon möchten sie noch nicht verraten.

Das heben sie sich für das kommende Beyond-Update auf. Dort steht Virtual Reallity im Fokus und sie möchten unbedingt, dass die Spieler die Stadt mit VR erkunden.

Screenshot der Stadt aus dem Video

Welche Plattform benötigt man für die Stadt? ERBurroughs und seine Freunde nutzten die PS4-Version von No Man’s Sky, sodass die Cyberpunk-Stadt nur dort anzutreffen sein wird.

Die PC- und XBox-Fans werden leider nicht in den Genuss kommen, sich diese wunderbare Spieler-Kreation live und selbstständig anzuschauen.

Das sind wohl die PS4-Spielerzahlen zu ESO, Overwatch, No Man’s Sky

Autor(in)
Quelle(n): Polygon
Deine Meinung?
Level Up (18) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.