No Man’s Sky: Nicht jedem wird das Spiel gefallen

Bei No Man’s Sky spricht Hello Games darüber, was das Spiel exakt ist – und was es nicht ist.

Heute ist der Launch von No Man’s Sky auf der PS4. Viele Fans haben auf diesen Tag seit geraumer Zeit gewartet, an dem sie den Controller in die Hand nehmen und in das schier unendliche Universum abheben können.

No Man's SKy 2

Doch nicht jeder wird an dem Spiel seine pure Freude haben und in Jubelstürme ausbrechen. Falls Ihr zu den Spätentschlossenen gehört und das Spiel noch nicht vorbestellt habt, legt Euch nun Sean Murray, der Gründer von Hello Games, exakt dar, was No Man’s Sky ist – und was es nicht ist.

Das ist No Man’s Sky

No Man’s Sky ist eine grenzenlos prozedural generierte Sci-Fi-Space-Survival-Sandbox. Laut Murray sei das Game anders als alle anderen Games, die Ihr bisher gespielt habt.

So sei No Man’s Sky definitiv:

No Man's Sky1

Es sei ein schräges Spiel, ein Nischen-Spiel und ein „sehr sehr entspanntes Spiel“. Daher weiß Murray auch, dass No Man’s Sky nicht für jeden Spieler sein wird. Er erwartet, dass es „super umstritten“ sein wird.

Interessant: No Man’s Sky im Test: Wie schneiden die Reviews auf Metacritic ab?

Das ist No Man’s Sky nicht

Via Twitter schrieb der Gründer von Hello Games in aller Deutlichkeit, dass No Man’s Sky kein Multiplayer-Spiel sei. Man soll es nicht mit der Erwartung erwerben, dass man auf viele andere Spieler treffen wird. Denn die Chancen, dass zwei Spieler sich jemals über den Weg laufen, gehen gegen Null.

No Mans Sky COmbat

Es gibt zwar Online-Features und Easter-Eggs, damit die die Leute wissen, dass sie alle im selben Universum spielen. Aber es gehe dabei nur um coole Momente. Multiplayer-Action soll man nicht erwarten.

Zurzeit könnt Ihr in No Man’s Sky auch keine Städte oder Zivilisationen errichten. Ebenso wenig ist es Euch möglich, mächtige Weltraumfrachter zu steuern. Allerdings sagte Murray auch, dass derartige Features nach dem Launch mit Updates kommen können.

So kündigte er an, dass man mit künftigen Updates eigene Basen errichten und gigantische Weltraumfrachter besitzen könne.

Zockt Ihr bereits No Man’s Sky? 

Quelle(n): PlayStationLifeStyle
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Z31TG315T

Abstürze. Bei mir weniger beim Warp aber bei vielen anderen Gelegenheiten ca alle 3-4 Stunden
Ist nervig weil man dann Inventar verliert aber das sind wohl Angangsschwierigkeiten…

Darm

Der Titel dieses Artikels kann in der Regel auf jedes Spiel angewandt werden 😉

no12playwith2k3

Bei mir ist das Spiel zweimal beim „warpen“ von einem Sonnensystem ins nächste abgestürzt (PS4). Tragischer Einzelfall oder gibt es ähnliche Erfahrungen?

Z31TG315T

Erinnert stark an Elite auf dem c64
Ich finde es genial und wenn solche Updates geplant sind freue ich mich schon auf das was die Zukunft bringt
Ein geniales Game … für mich 😉

Dumblerohr

Also ich finde es super bisher. Aber hab ne Frage. Eben noch wurde mir ne Mission (unten rechts) mit Atlas angezeigt, jetz steht da kupfer sammeln für Multitool upgrade… Man kann da nicht durchwechseln?

PalimPalim

NMS ist nicht für die breite masse gemacht 🙂 und das ist auch gut so!!!! ps: so n space buggy wäre doch mega nice 😀

no12playwith2k3

So! Gestern Abend nach Hause und das Spiel lag im Briefkasten. Reingeschmissen. Und theoretisch hätte man innerhalb von ein Paar Sekunden anfangen können. Kaum Installation auf der PS4 (bis auf das ca. 950 MB große Update). Dementsprechend habe ich schon den Umfang bzw. den Abwechslungsreichtum in Frage gestellt.

Nach dem Start empfand ich den ersten Eindruck als angenehm. Grafisch eher minimalistisch, was mich nicht stört. Die Soundkulisse gefällt mir extrem gut. Steuerung solala – Vielleicht auch nur Gewöhnungssache!

Nun könnten Spoiler folgen!

Also erstmal diverse Materialien abgebaut. Und wie gut, dass sich unweit vom Raumschiff zwei dicke, fette Goldvorkommen befanden. Das hat mir dann bei der ersten Raumstation einen ordentlichen Gewinn beschert.

Die Weltraumflüge sind eine Wucht und erstklassig inszeniert. Die hakelige Steuerung beim Erfassen von nicht wohlgesonnenen Jägern und die damit verbundene Orientierung im Raum macht mir sehr zu schaffen. Ich konnte bisher keinen Abschuss landen.

Ich habe mittlerweile 8 Planeten und einen Mond in 3 Sonnensystemen bereist und meine anfängliche Befürchtung wurde doch etwas bestätigt: Bis auf das immer andere Aussehen der Planeten, einschließlich Topographie, Flora und Fauna ist der Ablauf in jedem Sonnensystem immer derselbe: Wörter lernen, Material abgreifen, Gear pimpen, weiterfliegen. Dass einem mal die Kälte, mal die Hitze oder auch mal Toxizität und Radioaktivität leicht zu schaffen macht sorgt auch nicht wirklich für Abwechslung. Handelsposten, Forschungsstationen, etc. auf den einzelnen Planeten sehen immer gleich aus. Ein richtiges Handelszentrum wäre eine tolle Sache, scheint es aber nicht zu geben.

Fleischfresser und Pflanzenfresser scheinen in uneingeschränkter Harmonie zu leben. Ich konnte bisher nicht beobachten, dass sich zwei Spezies gegeneinander gejagt haben. Der einzige „Feind“ scheint man selbst zu sein. Ich habe aber die Hoffnung, dass man auf anderen Planeten Raubtiere auf der Jagd beobachten kann.

Immerhin wird der Forscher- und Entdecker-Fleiß mit reichlich Units (In-Game-Währung) belohnt!

NPC’s scheinen auch immer dieselbe Gemütslage zu haben. Jede Rasse hat bisher immer gleich reagiert und war nicht zu provozieren. Will heißen: Zumindest nach ca. 5 Stunden Spielzeit werden einem keine Steine in den Weg gelegt. Ich habe das Gefühl, bisher immer alles richtig zu machen, ganz gleich welche Entscheidung ich treffe.

Ich bin dennoch ermutigt, weiter zu forschen in der Hoffnung, doch noch bahnbrechende Entdeckungen zu machen. Das schafft das Spiel allemal. Über die Zeit wird sich zeigen, ob die angemerkten Kritikpunkte überhaupt welche sind oder vielleicht auch nur Abzüge in der B-Note darstellen.

We will see!

m_coaster

Bin nach zwei Nächten/Tagen bei 10h+ und bin absolut begeistert!

Billige Kreaturen? Finde ich nicht. Gestern war ich auf einem Eisplaneten und über mir an die 40 Aale am Himmel, riesengroß schwebten sie dahin. Das war gigantisch. Ich war auch schon auf einem Planeten mit „Dinosauriern“, sahen super aus. Manches ist natürlich grotesk, aber warum nicht.

Ich zumindest genieße das Spiel total. Einfach der Nase nach! Monolithe aus 2001, Hexenhäuser, groteske Höhlen. Schade sind die bisher recht ähnlichen Raumstationen und das der Handel mit Alien so leicht geht, obwohl man deren Sprache nur schlecht spricht.

Torchwood2000

Nun also, nach 3,5 Stunden testen und einer Nacht Schlaf, weiss ich noch nicht so genau was ich sagen soll…. es ist …. seltsam. Vom Handling her finde ich es durchaus gelungen. An die Perspektive und das Rohstoffe „erschiessen“ muss man sich gewöhnen. Grafik ist von den Welten her mMn okay, Lebewesen naja, Dialoge mit den Aliens bisher dürftig.
Was mir nach wie vor nicht klar wird, ist, wo das Ganze hinführen soll. Aber das kommt ja hoffentlich mit fortgeschrittenem Level noch.
Und wie ich schon vermutet habe: NMS ist für mich der bunte und bessere Enkel von ELITE auf dem guten alten Commodore C64 !!! Das Handeln, das durch den Weltraum fliegen, ja sogar das andocken an die Raumstation – Deja vu!

TIMGO

Ja reddit und die Aufzeichnungen der beiden Steamer

Sheothemadone

Ehrlich gesagt finde ich persönlich, dass die Kreaturen ziemlich billig aussehen. Sie sehen einfach genau nachdem aus, was sie sind: Zusammen gesteckt aus einem Pool aus Einzelteilen.

Die Tatsache direkt vom Planeten ins All zu starten ist aber schon cool.

Insgesamt fühlt sich das Spiel bisher aber eher wie ein matschiger Sandkasten ohne Spielzeug an. Ich habe normalweise nichts gegen Spiele mit heruntergedrehtem Gameplay (Journey, ABZU usw), aber hier ist es einfach Monoton und ohne den WoW Faktor, den diese Spiele haben (audiovisuelle Präsentation). Schade eigentlich.

Hält ja niemanden davon ab, Spaß damit zu haben, bin nur sehr enttäuscht wie wenig am Ende daraus geworden ist, selbst mit meinen geringen Erwartungen.

PS. Diese Aussage, dass einige es lieben und einige es hassen werden, und das das Spiel super umstritten sein werde, all das habe ich doch schon mal irgendwo gehört … achja, Road to Hell: Retribution. Nicht das es da hier groß Paralellen geben würde (der Qualitätunterschied ist schon vorhanden). Aber irgendwie … naja.

m_coaster

Ohne Wow Faktor? Da sind wir bei dem Lieben oder Hassen. Ich hatte schon unzählige Wow Momente und habe bisher in keinem Spiel so viele Screenshots gemacht… 😉

Alastor Lakiska Lines

Es ist also Journey…JOURNEY IN SPACE!

Torchwood2000

Habe das Teil in der Mittagspause gekauft. Hoffe mal, dass ich jetzt nicht 5 Stunden lang Update runterladen muss. Ich werde also bald wissen,ob die 60 Euro gut angelegt sind oder ich mir lieber Whisky und Zigarren dafür gekauft hätte.

Torchwood2000

Sorry, aber wer lesen kann ist klar im Vorteil. DAS ist schon seit längerer Zeit ganz klar gesagt worden, dass die Chance auf andere Spieler zu treffen sehr gering ist.

RainerKa

Blödes Spiel, keine Interaktion mit anderen Spielern, keine selbst gegründete Zivilisationen, nur durch die Gegend düsen, aber anscheinend zig fremde interplanetarische Reiche, wieee langweilig. Ich erwarte kein Spiel wie EVE Online, wo jeder jeden killt weil es mit seinen paar Planeten keine Verstecke gibt, und alles zu tode balanciert ist damit niemand zu überlegen wird.

Nein wenn so ein Spiel dann mit allen Wenn und Abers, ressourcen die nicht nachwachsen, ausser z.B. Bäume und ähnliches. Mit starken Zivilisationen vor denen man sich in acht nehmen muss, mit schwachen die man plätten kann, mit Entdeckungen die so gewaltig sein können das man z.B. in null komma nichts ein System schreddern kann. Wichtig ist dabei das nicht jeder alles bekommen kann. Gut ist die Polizei die einschreitet, wenn man zuviel kaputt macht. Oder Planeten systeme auf denen sich die Spieler Treffen, zusammen leben können, und Flotten erstellen können. So wie das Spiel jetzt ist reizt es mich nicht.
Was noch störend wirkt schiessen auf Ressourcen zum Abbauen. warum soll man keine Minen bauen können die materialien automatisch abbauen?

Guest

Und ich dachte schon mein Spielwunsch, nämlich das ich mit allen Nutten aus Witcher 3 gleichzeitig ****** kann, sei außergewöhnlich 😀

m_coaster

Das ist einer meiner Kritikpunkte, die Welt ist zu seicht. Aber vielleicht ist das vor allem im Anfangssystemen so?

groovy666

Habs gleich um Mitternacht gestartet und bin dann bis etwa 2:30 Uhr im Spiel gewesen – so „kurz“ allerdings nur aufgrund der Tatsache das die Nacht bereits um 6:30 Uhr wieder
vorbei war…

Das Spiel hat mich vom ersten Moment weg absolut in den Bann gezogen und das liegt hauptsächlich daran das es sich selbst so gut wie gar nicht erklärt – was zum erforschen motiviert – und es jede Menge (also so richtig, richtig viel) zu entdecken gibt, dabei ist auch der Survival Anteil angenehm hoch, der mich durchaus an „Don’t Starve“ (bereits 1 einzelner Gegner kann dich fertig machen oder die „Witterung“ lässt dich kaum das Raumschiff verlassen) erinnert…

habe in den ersten Stunden aber erst 3 verschiedene Planeten und eine Raumstation besucht. Es ist mir noch nicht mal möglich – aufgrund fehlendem Antrieb – die Galaxien zu
wechseln, das wird dann heute Abend in Angriff genommen…

um die – mmn im großen und ganzen vernachlässigbaren – Schwächen auch aufzuzählen: Schade das man die Steuerung nicht/nur mit Umwegen ändern kann (es wirkt befremdlich wenn man mit R3 sprintet) und allgemein ist es Steuerungstechnisch jetzt nicht ganz perfekt, der Vorgang des farmen (also drauf schießen) könnte auf Dauer etwas eintönig werden, vielleicht wär da mehr Varianz von nöten gewesen – aber das wird sich noch zeigen…

Ersteindruck also PHÄNOMENAL und genau das was ich erwartet
habe… das es aber nicht jedem gefallen wird (so wie bei jedem noch so guten Spiel ;)…) ist aber auch sicher so – kurz zusammengefasst ist es (am Anfang zumindest) wesentlich „ruhiger“ als aktuelle Blockbuster

PS: Beim öffnen der „Map“ blieb mir dann doch der Mund offen stehen, als ich bemerkte wie groß das alles wirklick ist…. 😀

Tom Ttime

danke für deinen Ersteindruck 🙂

groovy666

Bitte, Gerne! 🙂
Falls noch jemand fragen hat – kann ich gern meine Meinung dazu sagen…
es fühlt sich halt aktuell noch so an als hätte man eigentlich noch „nichts“ gesehen…

BigMantis Gaming

Hast auch versucht das Zentrum in der Map mal anzusteuern?
Hab nach ein paar Minuten aufgehört, da kein Ende in Sicht war. 😀

groovy666

ich habs nicht probiert – als ich gelesen hab das ich 17k Lichtjahre vom Zentrum entfernt bin, hab ich es als nicht notwendig empfunden den weg zu verfolgen 🙂

Comp4ny

Oder einfach bei Twitch sich streamen anschauen da bereits hunderte seit 2 Tagen streamen.

Und ich teste das Spiel erstmal ohne Geld an und mal schauen was dann kommt.
Zum Glück gibt es schließlich Vollversion-Demos.

lard mason

Ich bin stark mit mir am verhandeln ob ich’s holen soll…….

Deli Kan

jo ich auch…vielleicht einfach als CD Version holen bei amazon und dann zurückschicken wenn’s nix ist…keine ahnung

Original Gast Chris

mir gehts auch so, das spiel interessiert mich schon derbe aber 50 euro sind für mich nicht wenig und ich hatte auch schon einige fehlkäufe.

von daher warte ich denke noch….. scheisse ich weiss echt nicht^^

PalimPalim

HOLS DIR!!!!!!!!!!!!!!! 🙂 du wirst es nicht bereuen

TIMGO

Ist aber falsch es haben sich 2 Spieler ein paar stunden nach release schon am gleichen Ort befunden und sich gegenseitig abgesprochen. Sie haben sich aber nicht gesehen nicht in der Station und auch nicht auf dem Planeten. Die planeten waren in nicht synchronisiert. Deswegen wird spekuliert das es kein Spieler Model gibt und man auch keine anderen Spieler treffen kann. Reddit explodiert grade weil viele meinen das Sean gelogen hat.

Deli Kan

Aha, das ist ja mal interesting…also man kann keine Spieler treffen, nicht weil das Ding so groß ist, sondern weils nicht programiert wurde…:-/

Bone

Was macht das Spiel dann auf „MEIN-MMO“ frag ich mich xDDDDD

Tom Ttime

Im Grunde ist es riesiges MMO, auch wenn der Multiplayer-Aspekt eher dürftig ausfällt, ja 🙂 Wir haben auch gesehen, dass sich viele unserer Leser für dieses Spiel interessieren. Daher schreiben wir zurzeit intensivierter darüber.

Torchwood2000

Ich finde das gut, dass es nicht immer nur um die Hightlights wie WOW,Overwatch und Destiny etc.geht, sondern auch mal gezeigt wird, dass es neben MMO’s auch andere Spiele gibt. Und die BILD druckt ja auch nicht nur Bilder, obwohl sie so heisst. ^^

TheCatalyyyst

Ich muss ehrlich sagen, dass das irgendwie klar war. Denn wenn man es so programmiert hätte, dass die Spieler sich gegenseitig treffen können, warum dann nicht eine Art „beitreten“ Funktion einbauen? Mit der man dann seinen Freunden beitreten kann?

Ich glaube das hat man bei Hello Games immer deshalb so vage kommuniziert, weil man wusste, dass viele Spieler sich Multiplayer im Sinne von Kooperativität oder sogar Kompetitivität gewünscht haben. Die haben sich leider nie getraut zu sagen: „Nein, ihr spielt alleine. Der Multiplayer-Part bezieht sich nur auf den Atlas, also die Entdeckungen, durch die ihr die Spuren anderer Spieler nachvollziehen könnt.“

chevio

„Reddit explodiert gerade“

Jo ich kanns mir schon vorstellen.
Da funktioniert etwas am Releasetag nicht richtig und innerhalb von Stunden ist Murray Lügner, NMS das schlechteste Spiel aller Zeiten und die Welt geht unter. =P

Deli Kan

Ok da haben sich viele Fragen aus dem anderen Post selbst beantwortet.
Schade eigentlich, das man so gut wie nicht auf andere Spieler stossen kann um Allianzen zu schliessen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x