No Man’s Sky: „Echter“ Multiplayer kommt! – Erkundet die Galaxie mit 16 Spielern

Das „Atlas Rises“-Update bringt endlich den langersehnten Multiplayer in No Man’s Sky.

No Man’s Sky zählte im Sommer 2016 zu den spannendsten Games auf dem Spielemarkt. So richtig wusste niemand, was in dieser Weltraumsimulation möglich sein wird und was nicht.

Denn Sean Murray, der Gründer von Hello Games, eierte mit seinen Aussagen zu dem vielversprechenden Titel ziemlich rum – was dazu führte: Die Erwartungen und der Hype stiegen ins Unermessliche, um kurz nach dem Launch in einer riesigen Enttäuschung zu enden.

Ein Grund war der fehlende Multiplayer: Murray versprach, dass man in dem gigantischen Universum auf andere Spieler treffen könnte. Jedoch sei die Chance darauf so gering, dass man nicht von „Multiplayer“ spreche.

Einigen Spielern ist es dann gelungen, sich zur selben Zeit am selben Ort aufzuhalten – und trotzdem begegneten sie einander nicht. Denn es war doch nicht möglich, andere Spieler zu treffen. Das frustrierte die Fans und viele ließen wütend und fluchend das Game hinter sich.nomansky

Zum Jubiläum kommt ein „echter“ Multiplayer

Der Release von No Man’s Sky ist nun ein Jahr her – und in diesem Jahr tat sich einiges. Die Simulation wurde um viele sinnvolle Features erweitert und zahlreiche Bugs wurden entfernt.

Kürzlich wurde das Jubiläums-Update „Atlas Rises“ (Update 1.3) angekündigt, welches zeitnah erscheinen soll. Wie Eurogamer berichtet, tauchte für kurze Zeit eine Liste mit den Neuerungen dieses Updates auf, die allerdings sofort wieder offline genommen wurde. Update: Inzwischen ist die Seite wieder online!

no-mans-sky-leak

Demnach führt Atlas Rises neben einer neuen und überarbeiteten Story und Portalen für Schnellreisen auch „joint exploration“ ein. Sprich: „gemeinsame Erkundung“.

Hierbei können bis zu 16 Spieler einander sehen und miteinander kommunizieren (über Voice-Chat) und so gemeinsam das Universum erforschen. Die Interaktion mit den anderen Spielern sei zurzeit sehr limitiert, aber dennoch sei es ein wichtiger erster Schritt in Sachen Koop-Multiplayer in No Man’s Sky, so Hello Games. Die anderen Spieler werden als seltsame, schwebende Kugeln angezeigt:no-mans-sky-kugeln

Weitere Neuerungen, die das Update 1.3 bringt, seht Ihr in diesem Video:

Es gibt:

  • Eine neue Story
  • Eine überarbeitete Galaxie-Map
  • Vielfältigere Planeten mit besserer, visueller Qualität
  • Ihr könnt abgestürtzte Frachtschiffe plündern
  • Es kommt ein neues Missions-System
  • Neue Handels-Möglichkeiten
  • Ein verbessertes UI
  • Ihr könnt das Terrain bearbeiten
  • Nutzt Portale für Schnellreisen
  • Es gibt Verbesserungen bei den Schlachten im Weltraum
  • Fliegt im Tiefflug über Planeten
  • Gemeinsame Erkundungen
  • Neue Schiffe
  • „Quality of Life“-Verbesserungen und vieles mehr

Auf der offiziellen „No Man’s Sky“-Seite werden die vollständigen Patch-Notes aufgelistet.

Murray kann also ein Jahr nach dem Release des Spiels sein Versprechen halten, dass man in No Man’s Sky gemeinsam mit anderen Spielern die Galaxie erkunden kann.


Interessant: No Man’s Sky: Multiplayer oder Singleplayer – Wie ist das „MMO“ einzuordnen?

Autor(in)
Quelle(n): Eurogamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.