Ninja erklärt, warum er einen Landing-Spot in Fortnite verabscheut

Fortnite-Streamer Ninja hat in einem seiner neusten Streams gegen Pleasent Park geschossen. Für ihn ist dieser Ort der schlechteste Platz zum Landen.

Das erklärt Ninja: Der Streamer landet in einem seiner Streams seit Season 6 erstmalig in Pleasent Park. Für ihn ist aber schnell klar, dass dieser Ort der schlimmste Landing-Spot überhaupt ist.

In dem Stream wird er dort direkt erschossen und flucht danach ordentlich. Für ihn ist wohl klar, dass er dort nicht mehr so schnell landen wird.

Das stört Ninja an Pleasant Park

Das zeigt das Video: In dem Stream-Ausschnitt wird Ninja bei seiner Landung direkt von allen Seiten beschossen und stirbt. Selbst schnelles Bauen hilft dort nicht mehr. Die Kugeln fliegen aus allen Richtungen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das sagt Ninja über Pleasant Park: „Ich hasse Pleasant Park mehr als alles andere!“ sagt Ninja direkt nach seiner Eliminierung. Für ihn ist dieser Landing-Spot so schlecht, weil dort viele Häuser stehen.

In jedem Haus können sich Gegner verstecken und sind in der idealen Deckung. So können quasi aus allen Richtungen Schüsse kommen und nirgendwo ist man sicher.

Pleasant Park Fortnite
So sieht Pleasant Park aus. Quelle: Elecspo

Dieses Problem gibt es dort ebenfalls: Ninja regt sich auch über die schrägen Dächer in Pleasent Park auf. „All die Häuser, auf denen man keine Wände bauen kann, wegen der verdammten Dächer!“, flucht der Streamer.D

Ninja Fortnite Streamer
Fortnite-Streamer Ninja

Deshalb sind Landing-Spots so wichtig: Jeder Profi probt stundenlang auf unterschiedlichen Landing-Spots. Bereits die Landung kann darüber entscheiden, ob man gewinnt oder verliert. Orte, die viel umkämpft sind, oder wenig Loot bringen, sind daher eher unbeliebt.

Was sind eure liebster Landing-Spots? Könnt ihr Ninja verstehen?

Andere Fortnite-Profis hatten bereits einen Streit um einen Landing-Spot in einem Turnier:

„Wir waren zuerst hier“ – Warum sich Fortnite-Profis um Landeplätze streiten
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phil_merz

Get good lol

Starthilfer

Lol hab mir das Video angesehen. Was erwartet er wenn er wie ein Mohrhuhn mitten über das offen Feld rennt und dann versucht den Gegner auf 15m mit der Sniper zu holen…
War einfach technisch schlecht gespielt. Da kann der Landingspot auch nichts für.

Starthilfer

Verstehe einer die Streamer…
Wir haben uns immer entweder für einen Hot Spot oder für was abgelegenes entschieden ganz nach Lust und Laune. Einmal nimmst Shifti ein andermal Tiltet oder Prison ist doch latte. No risk no fun und rein ins Getümmel.
Nur weil da viel Konkurenz ist gleich den Schwanz ein zu ziehen ist echt schwach.
Ich habe auch je länger je mehr das Gefühl das es den Profis schwer fällt gegen andere gute Spieler Oberwasser zu behalten.
Kann mich natürlich auch täuschen aber mit dem ganzen Rumgemecker in letzter Zeit schon etwas verdächtig.

pvpforlife

Wir haben uns immer entweder für einen Hot Spot oder für was abgelegenes
entschieden ganz nach Lust und Laune. Einmal nimmst Shifti ein andermal
Tiltet oder Prison ist doch latte. No risk no fun und rein ins
Getümmel.
Nur weil da viel Konkurenz ist gleich den Schwanz ein zu ziehen ist echt schwach.
Ich habe auch je länger je mehr das Gefühl das es den Profis schwer fällt gegen andere gute Spieler Oberwasser zu behalten.

Man merkt das du dir keine Gedanken machst beim Spielen, einfach abspringen und losrennen bringt dich nicht weit in keinem Spiel im e-sport. Es gibt gute und schlechte Landeplätze, die sich in Loot und gegnerdichte unterscheiden. Mit 2-3 Standardlandespots die du dir aussuchst kannst du deine Route ungefähr vorplanen und weißt was auf dich zukommt. Das hat nichts mit Schwanz einziehen zu tun, es macht einfach 0 Sinn in einem Gebiet zu landen mit hoher Gegnerdichte sofern du planst zu Gewinnen. Dafür gibts mehrer Gründe. Gutes Makro Gameplay ist schonmal die halbe Miete.

Starthilfer

Natürlich mach ich mir nicht viele Gedanken ist ja auch BR alles ist zufällig planen lässt sich eher wenig, hängt alles vom BB und der Zone ab. Bei den Standartspots hast halt Action und passablen loot manchmal klappts manchmal halt nicht. Und die Streamer spielen ja nicht nur an Turnieren also können sie ja auch ein mal einen Gang runter schalten, deshalb verstehe ich es nicht wenn sie wegen Kleinigkeiten an die Decke gehen.

pvpforlife

Ja wie gesagt, wenn du mal auf Wins spielst, funktioniert einfach drauf losrennen nicht, und wie erwähnt ist nicht alles zufällig, vieles kann man ungefähr planen wie seinen Landespot und ungefähre Route, je nach Landespot. Und keine Ahnung was du mit ausrasten meinst, Ninja ist nicht ausgerastet im Video, es grinzt sogar während er Flucht, scheint ihn also nicht wirklich belastet zu haben. Und mal so nebenbei, nachdenken unterscheidet gute von schlechten Spielern.

I_Sarius

oh man, vorplanen in einem battle royal spiel, dein ernst? und dann noch gerade bei fortnite? was willst du da großartig planen, die spots wo sowieso die meisten hinspringen kennt mittlerweile jeder. ja gut, es gibt dann halt noch so leute wie DU, die sicherlich am zonenrand abspringen und mit der zone laufen, klar ist auch ein taktischer vorteil aber sowas kann man von mittelmäßigen spielern wie DU es bist erwarten! bei ninja, sehe ich das anders, er ist einfach nicht mehr der wachsenden konkurrenz an guten fortnite-spielern gewappnet! mag sein, das er anfangs sehr schnell in das spiel reinkam und alle anderen nicht so gut aber man sieht ja, was ihn nach knapp 2 jahren fortnite erwartet. er ist einfach nicht mehr der beste aber einen guten start seiner karriere hatte er damit allemal.

was ich ja sowieso ganz am rande erwähnt so witzig finde, viele spieler hier, die denken auch die sind mit 1000 wins auf dem konto was besonderes, ihr wisst schon, dass es nur ein spiel ist und ihr im endeffekt eure lebenszeit dafür verschwendet, sinnlos siege zu farmen! weil ganz im ernst, wenn ihr nicht wirklich einen guten youtube oder twitch kanal nebei am laufen habt, ist es im endeffekt sinnlos, weil wen wollt ihr beeindrucken ausser eure freunde? und ob das wirklich das lebensziel ist, freunde mit siegen in fortnite zu beeindrucken?

irgendwann wird es fortnite nicht mehr geben und jünger werdet ihr auch nicht aber weiss ich schon, scheint wohl mode zu sein denn ganzen tag fortnite, pubg, apex und wie sie alle heissen nur um freunde zu beeindrucken und hoffen das man dann doch irgendwann über den 360p twitch channel supportet wird! ^^

P. Kaiser

„Ninja sucht sich lieber ruhige Landing-Spots. Dort kann er anfangs defensiv spielen“ WAS????!!!!! Der Typ landet doch gefühlt 90 % aller Matches in Tilted Towers und spielt mega aggressiv

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x