„Wir waren zuerst hier“ – Warum sich Fortnite-Profis um Landeplätze streiten

Nach einem Turnier in Fortnite brach auf Twitter eine große Diskussion über einen Landeplatz aus. So warf ein Profi-Team dem anderen vor mit Absicht ihren Landeplatz geändert zu haben und sie damit zu stören.

Darum geht es im Streit: Das Fortnite-Turnier in Kattowitz sorgte bereits für Probleme durch einen Bug, aber nun rückt es wieder in den Mittelpunkt.

Der Profi-Spieler „ZexRow“ wirft nämlich seinen Gegnern von Team OP Gaming Griefing vor. So sollen sie mit Absicht den selben Landeplatz wie ZexRow und sein Teammate gewählt haben, damit sie diese gezielt stören. Dies twitterte zumindest ZexRow.

Auf Twitter brach anschließend ein Streit zwischen den beiden Teams aus und zahlreiche Zuschauer konnten die Streitereien verfolgen.

Das war das Problem von ZexRow

So fing das Turnier an: ZexRow und sein Teamkollege „Vinny1x“ führten am ersten Tag des Duo-Turniers die Rangliste an. An diesem Tag landeten sie immer wieder in Viking Village und konnten dort alleine alles looten. So konnten sie sich zum Rundenstart gute Ressourcen sammeln.

ZexRow Fortnite Profi
Der Fortnite-Profi ZexRow

Das war das Problem: Am zweiten Tag des Duo-Turniers lief es nicht mehr so gut für die beiden Profis, denn sie bekamen in Viking Village plötzlich Besuch. Das koreanische Duo von Team OP landete dann nämlich auch am gleichen Ort.

Für ZexRow war dies ein klares Zeichen. Die Koreaner wollen sie gezielt stören und den Sieg des Duos verhindert.

Mehr zum Thema
Fortnite: Das neue Ranked Play hat schon ein dickes Problem

So lief es im Spiel ab: Tatsächlich war das amerikanische Duo von der Anwesenheit der Koreaner so gestört, dass sie zahlreiche Runden verloren. Schlussendlich gelang es ihnen auch nicht, den Sieg im Duo-Wettbewerb zu erlangen.

Deshalb ist dies ein Problem: Profis trainieren wochenlang im Vorhinein ihre Landeplätze. So dürften es auch ZexRow und Vinny1x, aber auch die Koreaner getan haben. Umso überraschender ist es, wenn ein Team mitten im Wettbewerb den Landeplatz ändern.

Immerhin dürfte dieser Platz dann im Training nicht ihr Favorit gewesen sein, ansonsten wäre sie bereits davor dort gelandet.

Profis diskutierten auf Twitter

Die Diskussion der Profi-Team wurde dann auf Twitter ausgetragen. Die Tweets sind mittlerweile wieder gelöscht, dennoch konnten hunderte von Nutzern die Auseinandersetzung verfolgen.

Das schrieb ZexRow: Der Amerikaner griff das Thema dort auf und warf den Koreanern Griefing vor. Sie hätten es also auf ZexRow und sein Teammate abgesehen.

Diesen Tweet löschte ZexRow anschließend wieder. Quelle: Dexerto

Das antworteten die Koreaner: „Aimhero_o“ vom koreanischen Team antwortete darauf: „Wir hatten am ersten Tag keine guten Runden gespielt, also habe ich mir das Video vom Vortag angeschaut. Dort hatte ZexRow und sein Kollege freie Bahn. Das hat mich inspiriert.“ Außerdem schreibt er in einem anderen Tweet, dass er dort nur gelandet sei, um zu gewinnen. Er hätte keine anderen Gedanken dabei gehabt.

ZexRow rudert zurück: Nachdem einige Zeit vergangen war, meldete sich auch ZexRow erneut zu Wort. Er ruderte in seiner Aussage zurück und verstand nun die Beweggründe der Koreaner. Außerdem löschte er dann seine Tweets.

Die zahlreichen Änderungen vor Turnieren macht viele Profis sauer:

Mehr zum Thema
Fortnite: Darum sind Pros gerade nicht glücklich über Season 8
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (29)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.