Deutscher YouTuber für News ist nun Gaming-Streamer auf Twitch – „Die Entwicklung find ich einfach nur schade“

Deutscher YouTuber für News ist nun Gaming-Streamer auf Twitch – „Die Entwicklung find ich einfach nur schade“

„Die Ereignisse überschlagen sich“: Thomas Hackner oder auf YouTube besser bekannt als „HerrNewstime“ hat in einem Video darüber gesprochen, dass er jetzt aktiver Twitch-Streamer geworden ist.

Wer ist HerrNewstime? Der YouTuber wurde vor allem bekannt durch seine News zu kontroversen Themen und Dramen von Influencern und Politikern bekannt. Er war einer der schnellsten, die die Neuigkeiten in Videos festhielt, aufklärte und dazu gelegentlich seine Meinung abgab.

Damit hob er sich von anderen Kanälen ab und generierte so 317.000 Abonnenten. HerrNewstime bekam gefühlt alles mit und konnte so viele verschiedene Communitys bedienen. Einen zusätzlichen Zuwachs bekam der YouTuber, da er sich 2019 aktiv gegen Artikel 13 aussprach und bei Demos mitwirkte.

Das war bis zum Februar 2021 so, bis er eine längere Pause einlegte, die bis August 2021 andauerte. Danach versuchte HerrNewstime seinen YouTube-Kanal immer wieder aktiver zu bespielen, allerdings kamen häufig erneute Pausen dazwischen.

Seit 2022 kommen, wenn überhaupt, maximal 2–4 Videos im Monat. Sonst hört man nur wenig auf YouTube von Hackner. Nun lud er aber ein Video hoch, in dem er Fragen beantwortete und beleuchtete dabei seinen Twitch-Kanal.

Twitch: Das ist die skurrile Geschichte hinter dem beliebtesten Clip aller Zeiten

HerrNewstime ist nun aktiver Gaming-Streamer auf Twitch

Was sagt der YouTuber? In dem YouTube-Video behandelte er Fragen von Zuschauern, die fragten, was er aktuell so tue. Dabei verriet HerrNewstime, dass er momentan täglich mehrere Stunden auf Twitch streame. Er quatscht in den Streams mit seinen Zuschauern oder zockt vor allem GTA 5 Online mit Rollenspielen.

Warum kommen kaum noch Videos? „Die YouTube-News selber, ist’n bisschen weniger geworden, weil nach meinem Empfinden passiert momentan deutlich weniger – auch auf YouTube. Deswegen gibt es halt eher seltener YouTube-News“, meinte der 29-Jährige.

Weiterhin betonte er immer wieder, dass er auf aktiv Twitch unterwegs sei und viel GTA-RP mache. HerrNewstime genieße die Zeit als Streamer und betitelte seine Zeit dort als schöne Erfahrung.

Er versicherte aber, dass er mit YouTube-News da wäre, wenn etwas Relevantes passiere.

Das komplette Video könnt ihr euch hier ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Community gespalten über die Aussagen von HerrNewstime

Was sagt die Community? Die äußert sich in den Kommentaren teils sehr negativ über das Video.

  • Cassiopeia meint: „Also, dass es keine News gibt, kann ich so leider nicht bestätigen. Da gab es einige Sachen, wo man darüber berichten könnte. Wie jetzt zum Beispiel Danny. Ich fand, früher warst du da auch immer relativ fix. Wenn du das natürlich nicht mehr machen möchtest, ist es auch okay.“
  • Zudem denkt Cassiopeia: „Ja, im Endeffekt war es inoffiziell so nach dem Motto: ‚Ich habe keinen Bock mehr auf YouTube, folgt mir auf Twitch‘. Die Begründung, dass es kaum News gibt, ist Quatsch.“
  • Rem Tilak schreibt: „Bin froh, dass du nicht mehr so aktiv bist. Deine Videos sind eh nicht so toll und langsam bist du auch noch bei den News. Es gibt btw immer irgendwas auf YouTube zu berichten, das kriegen andere besser hin.“
  • CarloHD ist enttäuscht: „Schade, die Entwicklung find ich einfach nur schade, vermisse den alten [HerrNewstime]. (…) Aber etwas Geld verändert JEDEN Menschen.“

Natürlich gibt es aber auch positive Stimmen, die sagen, dass sie beinahe jeden Stream schauen, sich immer über mehr Inhalte seitens HerrNewstime freuen und er der beste sei. Sie werden ihm garantiert weiterhin folgen.

So sieht’s auf HerrNewstimes Twitch-Kanal aus

Der YouTuber ist nicht erst seit gestern aktiv auf Twitch unterwegs, sondern geht schon seit Oktober 2021 ziemlich regelmäßig live. Da quatschte er vor allem in Just Chatting mit seiner Community und zockte hin und wieder mal GTA 5 oder Rust.

Erst seit Juni 2022 verfolgt er überwiegend RP in GTA 5 Online.

Und zahlenmäßig? Die sind nicht so hoch wie auf seinem YouTube-Kanal, da er auf Twitch natürlich anderen Content bietet. 92 Zuschauer verfolgen derzeit seine Streams im Durchschnitt und er hat rund 42.000 Follower auf der Livestream-Plattform.

Dennoch habe HerrNewstime Spaß und sei ohnehin nicht geldlich auf Twitch angewiesen, meinte er in seinem Video.

xQc verglich die TwitchCon mit einem Zoo und betitelte Streamer als Goblins: Streamer auf Twitch vergleicht deren Messe mit Zoo: „Ihr wollt nur heruntergekommene Spezies näher beobachten“

Quelle(n): SullyGnome
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Huehuehue

Find ich auch schade, dass er jetzt macht, was ihm Spaß macht, statt sich vielleicht weiter zu zwingen, für Viewer und damit Geld alleine weiterhin zu tun, was ihm mittlerweile keine Freude mehr bringt. 🤔

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Huehuehue
artigkeitsbaer

So unregelmäßig wie er die letzten monate news gemacht hat is das newstechnisch kein verlust. Hoffendlich läufts gamingtechnisch besser für ihn

Muchtie

30 Zuschauer ist schon was 😀

Nerdine

Wie viele hast du denn?

Solo

Wieso wird eigentlich bei allen Themen die Russland betreffen die Kommentarfunktion deaktiviert? Ist es der Redaktion unangenehm über solche Themen zu reden? Ich find es eine unglaubliche Diskriminierung die gegen beide Seiten im Moment statt findet und man darf seinen Unmut nicht Mal kund tun. Solche Diskussionen sind aber wichtig um sich auszutauschen und zu verstehen was auf der Welt passiert. Man kann nicht immer alles schlechte ausblenden den auch das ist ein Teil der Menschen.
Meine Empfehlung an die Redaktion wenn ihr keinen Diskurs über dieses Thema haben wollt dann bringt keine Artikel über offensichtliche Diskriminierung.
Ich schreibe dass hier weil bei allen anderen Artikeln wie oben beschrieben keine Kommentare erlaubt sind.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Solo
Temeraire

Du darfst deinen Unmut schon kundtun, nur muss dir niemand eine Plattform dafür bieten.

Und sowas hier gehört dann auch nicht in die Kommentarsektion eines thematisch völlig anderen Artikels, sondern in eine Nachricht über das Kontaktformular, als Feedback an die Redaktion.

Solo

Ich hab es ja auch darunter geschrieben aber ja es stimmt es gehört nicht unter den Artikel.

lIIIllIIlllIIlII

Ich glaube, das Problem von Meimo sind nicht Diskussionen sondern den Verwaltungsaufwand bzw. Moderationsaufwand, den diese Diskussionen erzeugen und den sie nicht stemmen können oder wollen.

Schuhmann

Wieso wird eigentlich bei allen Themen die Russland betreffen die Kommentarfunktion deaktiviert? Ist es der Redaktion unangenehm über solche Themen zu reden? Ich find es eine unglaubliche Diskriminierung die gegen beide Seiten im Moment statt findet und man darf seinen Unmut nicht Mal kund tun.

Die Kommentare bei Artikeln, die den Russland-Krieg betreffen, sind deaktiviert, weil wir damit rechnen, dass dort ein extremer Moderationsaufwand zu leisten ist – rund um die Uhr und wir den nicht leisten können.

Das war eine bewusste Entscheidung schon sehr früh, die einstimmig innerhalb der Redaktion getroffen wurde.

Wer über den Russland-Krieg diskutieren möchte, findet dafür sicher viele Plattformen, die geeigneter sind, als die Kommentar-Sektion einer Seite über Videospiele.

Wir haben auf unserem Discord z.b. einen eigenen Kanal dafür.

Das Problem ist: Wenn Kommentare unter solchen Themen offen sind, kommen Kommentare, die andere Leser dann extrem erzürnen und dann eskaliert das innerhalb von Minuten und kann zum Teil strafrechtlich relevant sein.

Wir kriegen dann Kommentare, dass Leute es so furchtbar finden, dass wir nicht sofort moderieren, dass Leute sich auf unserer Seite unwohl fühlen und nicht mehr hier lesen wollen.

Weil wir denken, dass „schlimme Sachen“ nicht ausgeblendet werden dürfen, schreiben wir ja die Artikel dazu. Aber die Erfahrung hat gezeigt, dass es schon die richtige Entscheidung ist, bei bestimmten Themen die Kommentare von Beginn an zu schließen.

Solo

Okay des macht die Sache natürlich verständlich. Es gibt halt doch viele Dinge die indirekt ja auch mit dem Thema zu tun haben.

sn0wcrash1891

Ja? So viel Angst vor abweichender Meinung?

Schuhmann

Es geht uns bei Kommentaren nie um Meinung – es geht um die Art, wie die geschildert wird und die bei manchen Kommentaren einfach menschenverachtend und unter aller Sau.

Smoothsa420

sehr gutes RP von ihm auf jeden Fall auf Sektor ist er gut aufgehoben

lIIIllIIlllIIlII

Ich bin eigentlich schon froh, dass er kein Goebbels geworden ist. Die Imitation hatte er zwischen drinnen ja schon mal geprobt. Von daher, ist alles andere eigentlich nur eine positive Entwicklung.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
Skyzi

Ein Twitch Streamer. Braucht man keine Ausbildung mehr? Warum habe ich überhaupt gelernt, wenn ich einfach ein Streamer bin. Ich bin vielleicht Präsident und ich weiß es gar nicht.😉

User

Na dann mach es doch selber. In 3 Jahren hast du dann so ca deine 10 Zuseher nachdem du 70 Stunden die Woche streamst. Viel Spaß.

Skyzi

Ich habe genug follower, aber nicht für streaming 😉

Ich bin immernoch in Industrie Marketing Fotograf und anerkannt. Das beste ist anonym-Pseudonym sein.

Wer kennt schon skyzi 🙃

Nerdine

In deiner Welt kannst alles sein.
Auch anerkannter was auch immer.

Skyzi

Die Welt ist wie sie ist und ich habe noch meine paar Jahre und das ist schon Okay.

Früher war ich frustriert, aber nach mehreren Jahren kam ich damit klar.

Moji43

Man musst du frustriert sein 😀

Skyzi

Nein nicht mehr,ich habe genug erlebt und das vollkommen in Ordnung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx