Auf Steam gibt’s jetzt ein neues Koop-RPG – Als Katze mit Schwert verprügelt ihr eure Gegner

Auf Steam ist mit Kitaria Fables vor kurzem ein neues Koop-RPG erschienen, das bekannte Elemente aus Spielen wie Stardew Valley mit Ungewöhnlichen vermischt. MeinMMO zeigt euch, was euch im knuffigen Spiel erwartet.

Was ist das für ein Spiel? Kitaria Games ist ein Koop-RPG und seit dem 2. September verfügbar. Ihr schlüpft in die Rolle einer Katze und kämpft mit verschiedenen Waffen wie Schwertern, Bögen oder auch mit Magie gegen das Böse.

  • In eurer Freizeit baut ihr aber gleichzeitig eine Farm auf.
  • Es gibt ein umfangreiches Craft-System
  • Ihr könnt eine Story mit Hauptmissionen und außerdem Nebenmissionen abschließen
  • In der Spielwelt sucht ihr nach Ressourcen, Relikten und arbeitet mit anderen Dorfbewohnern zusammen.
  • Es gibt viele verschiedene Regionen zu besuchen, in denen ihr euch unterschiedlichen Gegnertypen stellt.
  • Dort erwarten euch zusätzlich noch Dungeons

Insgesamt erinnert das Spiel an Stardew Valley, das Elemente einer Farm-Simulation mit Rollenspiel-Features vermischt. Einiges wirkt dabei wie Spiele, die Harvest Moon ähneln. Nur, dass ihr hier eben als putzige Katzen eure Feinde mit Schwertern und Co. verprügelt.

Hier könnt ihr euch den Trailer dazu anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Katzen-RPG kommt bei Spielern gut an

Das sagen die Spieler zu Kitaria Fables: Auf Steam wird das Spiel aktuell überwiegend positiv bewertet. Aktuell sind rund 77 % der 88 auf Steam (via Steam) verfügbaren Rezensionen positiv. Auch auf OpenCritic kommt das Spiel mit 74 auf eine gute Bewertung. (via OpenCritic)

Hier einige Punkte, die häufiger genannt werden:

  • Die Atmosphäre des Spiels kommt gut an.
  • Das Bauen und Ressourcen sammeln funktioniert gut.
  • Die Charaktere sind sympathisch.

Dafür müssen sich Spieler aber auf einen geringen Schwierigkeitsgrad und ein fummeliges Inventar-Management einstellen. Gerade zu Beginn des Spiels ist das Inventar noch stark begrenzt.

Auch der Grind ist manchen dann doch zu hoch, offenbar sind einige Ressourcen nur stark begrenzt verfügbar.

Wenn euch also ein wenig Grind nicht stört, ihr auf Katzen steht und ihr ein entspanntes, schön gestaltetes Koop-RPG sucht, könnte das hier etwas für euch sein.

Wie wird im Koop gespielt? Das Spiel bietet einen lokalen Koop-Modus für insgesamt zwei Personen. Ihr könnt also mit einem Freund oder einer Freundin lokal gemeinsam losziehen.

Eine Matchmaking-Funktion gibt es aktuell wohl nicht. Ob diese zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht wird, ist nicht bekannt.

Auf welchen Plattformen könnt ihr es spielen? Kitaria Fables ist seit dem 2. September auf Nintendo Switch, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S und PC verfügbar.

Aktuell läuft auf Steam und im PSN-Store eine 20-%-Rabatt-Aktion und das Spiel ist für 15,99 € zu haben. Der Standardpreis liegt bei 19,99 €.

Werdet ihr einen Blick auf das Spiel werfen oder habt ihr es schon gespielt? Schreibt uns eure Meinung.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zavarius

Grundkonzept gut. Harvest Moon/Rune Factory trifft auf Koop. Leider ist der lokale Modus ein No go. Ich sah es für die Switch, war direkt Feuer und Flamme bei den ganzen PvE Inhalten – zusätzlich zum typischen Farm-Living, dann kam der Dämpfer mit dem rein lokalen Multiplayer.

Ich “share” meinen Account mit einer anderen Person, somit ist ein Online-Multiplayer von Grund auf Pflicht für mich. Schade, wirklich.

Bodicore

Geringer Schwierigkeitsgrad ?
Ich darf fast nicht sagen dass es mich gerade an einem Openworldboss (die Giftblume) 4x zerrissen hat 🙂

Hab mir das Game gegeben, es ist ganz witzig. Aber die Areale sind echt klein was bedeutet dass das Spiel alle 20Sek laden muss. Auch das Farming ist mehr so Beiwerk.
Gut zum den Kopf entspannen ist es allemal.

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Bodicore
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x