Darum verdient das neue Action-MMORPG Elyon eure Aufmerksamkeit

Das MMORPG Elyon hört sich immer interessanter an, je mehr Informationen dazu veröffentlicht werden. Ihr solltet das Onlinespiel definitiv im Auge behalten.

Was ist Elyon? Das MMORPG ging aus dem Online-Rollenspiel AIR: Ascent Infinite Realm hervor. Während sich AIR hauptsächlich um Luftschlachten drehte, liegt der Fokus nun eher auf klassischen MMORPG-Elementen.

Ihr erkundet eine große Welt, erledigt Quests, kämpft in schnellen, aktiven Gefechten gegen Monster und könnt euch auch im PvP untereinander bekriegen. Elyon macht in der neuen Version eher den Eindruck eines TERA 2. Kein Wunder, das MMORPG stammt von denselben Entwicklern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Youtuber The Lazy Peon spricht über das MMORPG Elyon.

Ein interessantes MMORPG

Was ist das Interessante am Spiel? Der bekannte Youtuber und MMORPG-Experte The Lazy Peon hat nach seinem Einblick in die Beta von AIR nun ein neues Video zu Elyon veröffentlicht. Darin erklärt er, warum das Onlinespiel mit der neuen Version deutlich interessanter geworden ist.

  • Zum einen lobt er das schnellere Kampfsystem, das auf Tab-Targeting verzichtet. Die Auseinandersetzungen spielen sich flott, spannend aber dennoch taktisch
  • Ebenso lobt er den Fokus auf Bodenkämpfe, denn bei AIR war es so, dass Spieler mit dem Luftschiff einfach schwere Kämpfe umgehen konnten
  • Besonders die RvR-Schlachten haben es ihm angetan. Durch Tore gelangt ihr in die Gebiete, um die ihr dann in PvP-Schlachten kämpft
  • Der gesamte Einstieg wurde überarbeitet. Während ihr bei AIR erst 10 Stunden lang eine Art Tutorial durchleben musstet, gelangt ihr nun viel schneller ins eigentliche Coregame

Wo liegen noch die Probleme? Es gibt allerdings noch ein paar Dinge, welche The Lazy Peon – sowie Spieler, die sich die koreanische Beta ansehen konnten – noch bemängeln.

  • Elyon nutzt die Unreal Engine 3, die schon bei anderen MMORPGs wie Bless Online zeigt, dass sie in großen Onlinegames ihre Probleme hat. Da inzwischen die Unreal Engine 5 angekündigt wurde, wirkt es einfach nicht mehr zeitgemäß, ein MMORPG mit der UE3 zu veröffentlichen. Dies könnte für die Zukunft des Spiel ein paar Probleme mit sich bringen, da es laut The Lazy Peon nicht gut altern könnte. Die Grafik würde aber besser als gedacht für die Unreal Engine 3 aussehen
  • Elyon ist extrem grindlastig. Ihr müsst viel Zeit investieren, um euren Charakter für die PvP-Schlachten hochzuzüchten
  • Es ist momentan noch nicht abzusehen, wie stark Pay2Win-Elemente eine Rolle spielen. The Lazy Peon geht aber davon aus, dass wir mit Pay2Win rechnen müssen
Elyon Kampf
PvE spielt in Elyon nur eine untergeordnete Rolle.

Für wen eignet sich Elyon? Wie The Lazy Peon in seinem Video erklärt, spielen PvE-Elemente keine große Rolle. Sie sind zwar vorhanden, stellen aber nicht den Fokus des MMORPGs dar. Dieser liegt auf den PvP- und RvR-Schlachten.

Elyon richtet sich also eher an diejenigen, die PvP lieben und sich gerne mit anderen Spielern messen oder an Territorialkämpfen teilnehmen. Wer ein reines PvE-Spiel sucht, der liegt bei Elyon eher falsch.

Zudem müsst ihr Grinding mögen und auf schnelle, aktive Kämpfe stehen. Spricht euch dieses Prinzip an, dann könnte Elyon aber ein sehr interessantes MMORPG werden, wenn es vermutlich 2021 auch hierzulande erscheint.

Möchtet ihr wissen, welche MMORPGs 2020 besonders interessant werden könnten? Im MeinMMO-Artikel zu den 8 aussichtsreichsten neuen MMOs und MMORPGs für 2020 stellen wir euch einige Genre-Vertreter vor, von denen wir glauben, dass sie gute Chancen auf einen Erfolg haben.

Quelle(n): The Lazy Peon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Saracen

Nach “Korea” hatte es sich erledigt. Der nächste “Asia-Itemshop-P2W-Grinde dir den Hintern ab” Schrott.

Andy

Also nur Pseudo Pve und tschüss.
Klingt nach einem Mobile Port für PC.
Ich wette dass es sich nicht lange halten wird.

Scaver

Action Kampfsystem, Unreal Engine 3 und mit Pay2Win muss man rechnen.
Damit ist das Ding für mich durch!

Und mit Pay2Win und PvP wird das im Westen eh eine Totgeburt!

Stephan

PvP und wahrscheinlich p2w.
Uff das wird in EU nicht gut ankommen.
Schauen wir mal ob die noch einlenken

chips

Speziell als Support und Heiler Liebhaber sind mir Action Combat Systeme oft ein Graus. Habe noch keines gesehen, was ohne Ziele markieren eine befriedigende Spielerfahrung bot.

Bodicore

Dem Stimme ich zu am ehsten noch TESO mit Heilkreisen und Autoheal auf das am schwersten verwundete Target.

Aber insgesamt interessant für mich ist nur WoW klar ist das bisschen Whae-am-Mole aber man muss trotzdem bei der Sache sein und Prioritäten setzen und manchmal sogar jemaden sterben lassen um den Raid zu retten.
In Teso fehlte mir das völlig.

N0ma

Ja Heilen in Teso ist niedrigstes Niveau. Am stumpfesten wenn alle immer ihren PvP AoE Heal Skill zünden, da brauchste schon fast keinen Heiler mehr.

Am besten war in GW1. Zb jemanden mit einem Healskill der 30 Sek läuft belegen und ihn immer dann heilt wenn der Schaden macht. so musste man nicht jedem Aussreiser hinterherrennen. Oder Jumpheal, zu jemanden hinspringen und heilen, extrem gut bei Speedruns, da sich die Gruppengeschwindigkeit enorm erhöht und man unterwegs-Schaden teilweise ausbügelt. An Skill Mechaniken gabs so ziemlich alles was sich vorstellen kann.

N0ma

Generell stimme ich dir zu, allerdings konnte man grad in Tera Ziele sehr leicht einzeln markieren. Also wenn man will gehts auch bei Actioncombat. Fürs heilen wurde das glaube ich nicht benutzt, bin mir aber nicht ganz sicher,ist schon eine Weile her.

Dawid Hallmann

Doch, das ging beim Single-Heal.

Kite5662

Es sieht halt aus wie jedes andere Korea MMORPG mit einem action kampfsystem. Warum sollte man also auf dieses wechseln, dass offensichtlich noch weniger Content bietet? Derlei MMORPGs hatten immer den Nachteil, dass ordentliche Raids und die damit verbundenen Mechaniken, nicht machbar waren. Soll es den Fokus halt auf PvP legen, aber wenn man gefühlt 10 Jahre für das maximal Level braucht, kann es gleich wieder einpacken.

Klarus

Jepp, ein weiteres Fernost-MMO. Dort wird sich das vielleicht lohnend verkaufen, aber ich sehe da auch keine strahlende Zukunft im Westen. Ich weiß nicht, warum es meine Aufmerksamkeit verdient hätte 😉 Dann noch PvP-lastig und….GRINDEN BIS DER ARZT KOMMT! Für mich eines der nervigsten Features in Spielen 🙂

Der Don

Jup und in den den MMOs die du spielst RAIDEST DU BIS DER ARZT KOMMT. Bis auf Gelegentliche Bosse während eines Raids sehen ich KEINEN Unterschied zu Spielen wo man “nur” grindet! Außerdem dieses angewiesen sein und sich auf andere verlassen ist das größte Manko in Spielen mit Raids… Mal ein Beispiel: Der Healer hat mittendrin einen Disconnect oder muss (aus welchen Gründen auch immer) weg. Toll der ganze Schotter wieder von vorn. Da Raids (zumindest soviel ich weiß) nur begrenzt gelaufen werden können, hat sich dann dieser Raid für alle für eine Woche erledigt. Sehr geiles System (könnt ich fast heulen). Raids, Dungeons und Instanzen sind eine Lachnummer und sollten der Vergangenheit angehören. Wann wird das letzte Spiel erscheinen das auf so doofe Zeitfresser setzt? Ich weiß jetzt kommen alle die das anders sehen. Entwickelt euer Hobby mal weiter und bleibt nicht auf den Stand vom Jahr 2004.

Klarus

Ob Raiden oder Grinden bis der Arzt kommt, alles nervig ab einem gewissen Maß.
Lachnummer würde ich zu Dungeons etc. jetzt nicht sagen, aber ich gebe dir recht, dass sich Entwickler auch an Weiterentwicklungen bzw. neuen Wegen versuchen sollten. In “New World” wird das z.B. mit den Arenen in der Spielwelt gemacht. Ich weiß nicht, ob es ein neuer Ansatz ist, aber ich finds gut, dass es etwas ist, wovon ich noch nicht wirklich viel gehört habe. Ich bin jedenfalls interessiert.

butalive

Alles was am Spiel besonders oder interessant war, wurde verwässert und nun Fokus auf Action & PvP?
Als hätte die Welt darauf gewartet. Gibt ja noch nicht genug Spiele dieser Art.
Wir brauchen mal wieder ein modernes PvE MMORPG welches die Werte der Genres a la EQ, WoW, AC und HDRO nicht vergisst. Ich hoffe ja auf Ashes of C. und habe noch mehrere Spiele auf dem Schirm, wo es allerdings unklar ist, ob sie jemals veröffentlicht werden und eine gute Fanbasis aufbauen können wie Saga of L. oder Pantheon.

Caliino

Sorry das ich dich enttäuschen muss, aber Elyon (oder A:IR) hatte schon immer einen PvP-Fokus. Wer etwas anderes behauptet hat sich nicht richtig informiert.

So gesehen wurde der Fokus sogar extra nochmal etwas mehr Richtung PvE gelenkt und es wollte auch definitiv nie ein PvE MMO sein….

Der Don

Warum nicht mal anderen Dingen eine Chance geben? Warum immer auf den selben schon seit 16 Jahren gleichen Prinzip verharren anstatt was neues zu probieren. Ich verstehe es sowieso nicht warum so viele MMOler sich gegen PvP stellen. Es gibt kaum bis gar keine (MMORPGs) Games wo du dazu gezwungen wirst.

Bodicore

Auch das geht vorbei 😀

Luripu

Noch in UE3 echt jetzt?
B&S und Bless haben ja wohl gezeigt,
das sich RvR(viele Spieler) und UE3 nicht vertragen.
Da bin ich raus.

Caliino

Eine andere Alternative gibt’s nicht wirklich 😀

KCee

Und darum verdient es unsere Aufmerksamkeit NICHT:

“Es ist momentan noch nicht abzusehen, wie stark Pay2Win-Elemente eine Rolle spielen. The Lazy Peon geht aber davon aus, dass wir mit Pay2Win rechnen müssen”

Der Don

The Lazy Peon kann man sowieso nicht mehr ernst nehmen. Der Typ ist mittlerweile so dermaßen frustriert von so gut wie allen Games die er anfasst das er nicht mehr objektiv ist. Redet davon das PvP scheiße ist und dann geht der extra in Spiele rein (ich nehme hier gern als Beispiel ein BDO Video von ihm) um Anfänger auf Anfängerservern mit seinen vergleichsweise besseren Gear aus dem Leben zu hauen. Ist nicht gerade Paradebeispiel von vorurteilslosen testen von Games.

Platzhalter

PvE spielt in Elyon nur eine untergeordnete Rolle.

Okay, ich bin raus

Nico

gerade die sachen mit den luftschiffen etc fand ich super interessant

Sieht zwar ganz gut aus beim Kampfsystem, aber irgendwie fehlt das alleinstärkungsmerkmal….

Und das sie nichtmal UE4 benutzen ist schon doof. UE3 nunja…

Leyaa

“Darum verdient Elyon Eure Aufmerksamkeit” – “PvE spielt nur eine untergeordnete Rolle, mit massivem Grind und wohl auch Pay2Win muss man rechnen” –
Nein, einfach nur nein. Das Spiel verdient meine Aufmerksamkeit wirklich nicht.

Artemarion

Ich bin da einer Meinung mit dir. Persönlich denke ich, ich würde es mal antesten. Ich habe meine core MMorpgs, also wird es mir nicht so schwer fallen Elyon den Rücken zu kehren, sobald ich P2W bemerke ^^

IchhassePvP

Ich habe meine core MMorpgs, also wird es mir nicht so schwer fallen Elyon den Rücken zu kehren, sobald ich P2W bemerke ^^

Warum muss man dann überhaupt reinschauen, wenn man vorab schon weiß was den Spieler dort erwarten wird?

Einfach mal ein gutes Stück weit gelevelt und dann unverhofft festgestellt dass es im Shop Endgame-Gear gibt an welchem in einem PvP lastigen Game nahezu kein vorbeikommen ist, kann das dann mit den vorhanden Vorabinformationen schon nicht mehr sein.

Sorry, aber solche richtig schrottigen Asia-Grinder Spiele auch nur durch ein Anspielen zu unterstützen geht für mich persönlich absolut gar nicht!

Noch dazu wenn man nach eigener Aussage sowieso schon “seine Core MMORPG’s” hat, was ja bereits auf eine Mehrzahl hindeutet.

Wer da dann halt trotzdem aus einer gewissen Neugier nach neuen Spielen reinschaut, der ist für mich einfach selber schuld, dass insbesondere asiatische Studios und Publisher nicht einsehen wie MMORPG’s von ihrem Gameplaydesign und ihrem Finanzierungsmodell aussehen müssen um im Westen auch nur den Hauch einer Chance auf längerfristigen Erfolg zu haben.

Artemarion

Der Grund lautet: Probieren geht über Studieren. Die MMORPG Welt erkunden und mal was neues sehen, wenn man natürlich Zeit dafür findet.
Ich Vorurteile nicht und möchte gerne es selber testen. Der Punkt hier ist, ich beeinflusse mich nicht durch Kritiken etc. Ich möchte mir selber ein Bild machen. Von den zig Asia MMOs die ich gespielt habe, habe ich viele geliebt und einige Zeit gespielt.
Die Devise lautet: Solange ich Spaß habe, schadet es mir nicht ^^
Ob ich einen Entwickler unterstütze oder nicht, geht es nur mich etwas an.
Ja, zwei MMORPGs spiele ich aktiv.

Ein Problem habe ich natürlich bei deinen Kommentaren. Du bist aufdringlich und schreibst mit einen aggressiven Ton. Ich empfehle dir locker zu bleiben und deine Meinung anders zu verpacken. Zeige ein klein wenig Respekt gegenüber anderer die Projekte erschaffen. Eine Kritik zu schreiben, heißt nicht sofort alles schlecht zu reden, aber das weißt du sicherlich.

IchhassePvP

Ja ok, du magst anscheinend das Spieldesign der unzähligen Asia-Grinder, wenn du sagst dass du die gespielten Asia-MMORPG’s teils geliebt hast.

Ok, von der Seite aus gesehen kann ich deinen Antrieb da dann mal reinzuschauen besser nachvollziehen.

Für mich wäre das halt prinzipiell schon rein gar nichts, wenn sich durch die Vorabinformationen schon abzeichnet dass das Spieldesign eben das eines solchen Asia-Grinders ist und klare P2W Tendenzen aufweist in seinem Finazierungsmodell.

Ein Problem habe ich natürlich bei deinen Kommentaren. Du bist aufdringlich und schreibst mit einen aggressiven Ton. Ich empfehle dir locker zu bleiben und deine Meinung anders zu verpacken. Zeige ein klein wenig Respekt gegenüber anderer die Projekte erschaffen. Eine Kritik zu schreiben, heißt nicht sofort alles schlecht zu reden, aber das weißt du sicherlich.

Hatte nicht die Absicht dich in irgendeiner Weise persönlich anzugreifen.
Mir erschloss sich nur dein Interesse an dem Spiel nicht, wenn die Vorabinformationen schon klar sagen dass man mit P2W Elementen rechnen muss und du dann sagst dass du solange spielen wirst bis du P2W findest.

Aber nachdem du inzwischen ja angemerkt hast dass du ein solches Gameplaydesign grundsätzlich magst, wird für mich dein Interesse an dem Spiel doch erheblich nachvollziehbarer.
Auch wenn ich immer noch nicht rundum verstehen kann, dass man einerseits P2W anscheinend ja strikt ablehnt und anderseits dann dennoch Titel anspielt die ein solches P2W wohl mit ihrem Finanzierungsmodell haben werden.

Artemarion

Alles kein Problem.

Man vermutet das Elyon P2W haben wird. Eventuell ist es ja nur Pay2Progress. Letztendlich werden wir es Erfahren, sobald es released wird, sowie in welchem Bereich des Designs Auswirkungen haben wird.

Es gab MMOs, die schon beim einloggen P2W waren 😀 Andere hingegen erst im PvP, wiederum andere im kompletten Endcontent. Was ich damit sagen will, es kann sein, dass das P2W nur in bestimmten Bereichen des Spiels bemerkbar ist und für unterschiedliche Spieler, unterschiedliche Auswirkungen haben könnte. Mal schauen ^.^.

Ob wir es in einer Beta austesten könnten, mag ich zu bezweifeln, aber vllt. bei release oder ein paar Updates später. Beispiele haben wir ja genügend, die es vorgemacht haben 😀

IchhassePvP

Mir persönlich solls egal sein, da mich das Spiel nicht interessiert, da es einen deutlichen PvP-Fokus hat.
Mich interessierte nur das Interesse an einem offensichtlich P2W belasteten Spiel, welches man spielen möchte bis man P2W dann tatsächlich findet.

Dieser Gedankengang war alles was mich interessierte.

Caliino

Spar dir die Nerven und reagier nicht auf solche Kommentare, das bringt absolut nichts. Hier gibt es leider zu viele mit dem Motto: “(Mein) Spiel XY ist das beste, alles andere ist automatisch Schrott – auch wenn ich es nicht mal ausprobiert habe!”

Ich sehe es übrigens genauso wie du:
Wenn dir die Richtung, Setting usw. zusagt = selber testen, davon überzeugen ob es einen nicht doch Spaß macht und selbst wenn es nur für 100h ist 😀

Und eigentlich freu ich mich schon auf Elyon, der einzige große Kritikpunkt ist eben die mögliche P2W+PvP-Kombi…

IchhassePvP

der einzige große Kritikpunkt ist eben die mögliche P2W+PvP-Kombi

Seine Aussage ging dahin dass er solange spielen wird bis er P2W findet, soweit ich es verstanden habe.
Was mich überhaupt erst veranlasste seine Beweggründe zu hinterfragen in das Spiel mal reinschauen zu wollen, da ja anscheinend alles bereits darauf hindeutet dass es P2W beinhalten wird.
Warum also überhaupt anspielen frage ich mich da, wenn man sowieso aufhören will nachdem man P2W ausfindig gemacht hat.

Caliino

Weil man ihnen dennoch eine Chance geben will oder auch nach Alternativen sucht.

Ich für meinen Teil hasse Tab-Target und dennoch habe ich Bless und Astellia jeweils 100-150h gespielt bevor ich wieder aufgehört habe. Einfach weil ich sie selbst testen wollte und eben auch dazu bereit gewesen bin, auf Kompromisse einzugehen.

IchhassePvP

Dahingehend bin ich deutlich geradliniger.
Wenn ich gewisse Gameplayelemente absolut nicht mag, dann habe ich schon keinen Grund das jeweilige anzuspielen, wie z.B. in deinem Fall die Abneigung gegen Tab-Target-Kampfsysteme.

Der Don

Joa und wenn man Tab-Target nicht mag bleiben eben nur Asiagrinder. Am westlichen Markt traut sich ja eh keiner ein Aktives-Actionorientiertes-Kampfsystem, das dazu noch dynamisch ist, zu verwirklichen. Es könnten ja die ganzen 40-80 jährigen Spieler da draußen nicht damit zurecht kommen (Soll jetzt keine Beleidigung der älteren Spieler sein, kenne selber genug die Spiele mit aktiven Kampfsystem spielen und dieser Altersklasse angehören).

Mapache

Jap, genau an dem Punkt bin ich dann auch ausgestiegen. Grafisch ist es eh nicht so mein Fall aber da kann ich bei guten Spielen dann leicht drüber hinwegsehen. Aber Pay2Win geht gar nicht. Da kann das Spiel dann noch so gut sein aber ein PvP-lastiger Titel mit P2W-Elementen, nope da bin ich raus.

Der Don

Als PvEler sollte dir doch in ALLEN Spielen das (falls vorhanden) P2W recht egal sein. Als PvEler braucht man nicht das beste Gear zu haben, weil man sich nicht mit anderen messen muss. Und seien wir ehrlich im PvE gegen Mobs reichen auch Gegenstände die nicht Legendär/Episch oder sonst eine übertriebene Bezeichnung haben und gegen diese zu bestehen.

Mapache

Entweder ist dieses Kommentar-System wieder verwirrend und du meinst gar nicht mich mit deinem Post oder du verwechselst mich.
Weil davon, dass ich PvE bevorzugen würde oder ähnliches habe ich ja gar nichts gesagt. ?

IchhassePvP

„Darum verdient Elyon Eure Aufmerksamkeit“ – „PvE spielt nur eine untergeordnete Rolle, mit massivem Grind und wohl auch Pay2Win muss man rechnen“ –
Nein, einfach nur nein. Das Spiel verdient meine Aufmerksamkeit wirklich nicht.

Dachte ich mir auch als ich das gelesen hatte.

Das ist einfach nur wieder der nächste ganz typische und ebenso klassische Asia-Grinder, der sollte das Spiel denn in den Westen kommen dort so richtig auf die Schnauze fallen wird mit diesem Spieldesign und dem Geschäftsmodell dahinter.

Passt halt wieder wie die Faust aufs Auge in die Kategorie der MMORPG’s welche die Welt bzw. der Westen absolut nicht braucht!

Einfach traurig wieviel schrottige Spiele auf den Markt kommen.

Von ihrem Spieldesign und ihrem Finanzierungsmodell qualitative MMORPG’s muss man weiterhin mit der Lupe suchen.

Caliino

Von ihrem Spieldesign und ihrem Finanzierungsmodell qualitative MMORPG’s muss man weiterhin mit der Lupe suchen.

Da gibt es leider nur ein Problem:
Ein (hoch)-qualitatives MMO wird es nicht bzw. nur mehr sehr selten geben.

Der Grund dafür: Die enormen Kosten und die geringe Spielerbasis dafür. Die meisten MMO’s kommen nunmal aus dem asiatischen Raum und die haben bekanntlich andere Anforderungen als wir im Westen….

IchhassePvP

Leider alles wahr was du sagst.

Leyaa

Leider wahr. Ich setzte meine Hoffnung da auf die westlichen Indie-Spiele à la Pantheon, evtl. Ashes of Creation und vielleicht eines Tages sogar Amazon’s Herr der Ringe-MMO.

IchhassePvP

Da stimme ich zu, vielmehr Auswahl wird die nähere Zukunft wohl auch nicht beinhalten.

Der Don

Ich verstehe euch nicht wieso ihr Amazon so viel zutraut! Die haben bisher noch NIE etwas qualitativ gutes veröffentlicht (gab schon einige Spiele von Amazon Games Studios die keiner kennt weil zu schlecht). Warum soll das in Zukunft anders laufen mit New World oder einen evtl. Herr der Ringe MMO?? Das müsst ihr mir mal echt erklären.

IchhassePvP

Zumindest sollte bei Amazon die Finanzierung abgedeckt sein, was wohl daneben auch für ein ausreichend großes Entwicklerteam sprechen sollte.
Anders als z.B. bei vielen Indie-Projekten sollte dies dann wohl auch für ausreichend Content-Nachschub sorgen können.

Der Don

Die werden ganz sicher nicht Hunderte Milionen in ein Projekt investieren das floppen kann. Die wissen selber das bisher noch keine Triple AAA Titel von dem Studio programmiert wurden. So wie ihr euch des vorstellt ist es als ob man einen Studio das bisher nur Browser games gemacht hat, 100 Mio. gibt und dann denkt “Jop das Geld wirds schon richten”. Ihr habt wohl alle einen Aluhut auf.

Chafaris

Oh das dachte ich mir auch 😀

Platzhalter

Geht mir genauso

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

48
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x