Nach Mobbing-Vorfall macht Valorant eure Sicherheit zur Chefin-Sache

Nach einem Mobbing-Vorfall, bei der eine Entwicklerin von League of Legends im Online-Shooter Valorant belästigt wurde, erklärt Riot-Games dieses Thema jetzt zur Chefin-Sache.

Was ist im Spiel vorgefallen? UX-Designerin Tea „Greenily“ C. von Riot Games arbeitet eigentlich an League of Legends, wurde aber bei einem Match im Online-Shooter Valorant belästigt. Als sie auf das Anbaggern eines Spielers nicht einging, wurde dieser sogar aggressiv.

Eine schwierige Situation

Wie reagiert Riot Games darauf? Das Entwicklerstudio nimmt den Vorfall durchaus ernst. Kein Wunder, hatte das Unternehmen doch in der Vergangenheit selbst mit Vorwürfen von Belästigungen mancher Mitarbeiter zu tun und musste hart um sein Image kämpfen. Es wurden damals sogar Ermittlungen eingeleitet.

Valorants ausführende Produzentin Anna Donlon erklärte nun über Twitter, dass sie sich bei der ganzen Sache sehr unwohl fühlt aber auch etwas dagegen tun will.

Ich werde hier super realistisch sein: Belästigung und Mobbing in Spielen sind kein Status Quo, den ich akzeptieren kann. Wir haben gelernt, andere, die uns belästigen, stumm zu schalten. Und wir haben gelernt, selbst zu schweigen, um den Frieden zu bewahren. Deswegen haben wir eine kompetitive Umgebung, die sich beeinträchtigend anfühlen kann.

Anna Donlon
Valorant-Feuer
In den Gefechten von Valorant geht es heiß her, da kochen die Emotionen schon mal hoch.

Was will Riot nun tun? Laut Anna Donlon ist dies eine sehr schwierige Situation. Denn es hat auch mit einem tief eingefahrenen gesellschaftlichen Problem zu tun. Sie möchte aber garantieren, dass Spieler, die in Valorant unterwegs sind, um zu gewinnen und andere dabei respektieren, ebenfalls mit Respekt behandelt werden.

Dies ist ein sehr schwieriges Thema. Ich kann die Gesellschaft nicht ändern, und einige dieser Probleme sind wirklich sehr, sehr tief verwurzelt. Aber was ich sagen kann ist, dass Riot dies ernst nimmt. Deshalb haben wir ein engagiertes Central Player Dynamics-Team gegründet, um die Forschung zu fördern, die ein faires Teamplay fördert (es sind nicht immer Strafen!).

Dies hat Priorität für uns. Nicht nur kurzfristig, sondern solange es eben dauert, um einen Spieler – jeden Spieler – zu beruhigen, dass ihm eine ähnliche Erfahrung garantiert wird, solange er spielt, um in Valorant zu gewinnen und seine Mitmenschen respektiert.

Anna Donlon

Ist das ein Kampf gegen Windmühlen? Das klingt schon nach einer Sisyphusarbeit und sehr utopisch. Gerade bei Wettbewerben kochen Emotionen hoch und da kommt es auch mal zu Beschimpfungen. Hierzu hat sich Anna Donlon aber auch geäußert.

Bei jedem Wettbewerb erwarten wir, dass die Stimmung hochkocht und die Situation angespannt ist. Wir werden niemanden bannen, nur weil er mit Leidenschaft dabei ist, wenn er gewinnt oder verliert. Aber ich weiß auch, dass einige Erfahrungen über die Begeisterung hinausgehen können. Manchmal führen sie zu Belästigungen. Damit sind wir nicht einverstanden.

Anna Donlon
Valorant-Grün
Wie Riot Games es während der Gefechte in Valorant hinbekommen will, dass ein respektvoller Umgang zwischen den Spielern herrscht, ist noch unklar.

Wie geht es jetzt weiter? Anna Donlon erklärt, dass als erster Schritt Verhaltensregeln eingeführt werden. An diese müssen sich die Spieler halten oder sie haben mit Strafen zu rechnen. Das damit ist es noch nicht getan. Weitere Maßnahmen müssen her. Doch wie diese aussehen und wann sie kommen, kann die Produzentin momentan noch nicht sagen.

Spielt ihr Valorant und möchtet gerne wissen, welcher der Agenten der beste ist? MeinMMO-Autor- und Valorant-Experte Jürgen Horn erklärt euch in der Tier-Liste, welchen der 10 Agenten ihr in den Matches des Online-Shooters wählen solltet.

Quelle(n): Dexerto, PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Melvin

Wieso fällt es den Leuten eigentlich so schwer, sich zu benehmen? Wenn ich mich aufrege beim Zocken, dann achte ich darauf, dass ich meine Mitspieler nicht direkt angreife. Frustriert sein ist okay, aber wieso muss ich denn meine Mates flames oder gar sexuell belästigen? Das ist ein Videospiel und nicht Tinder

Weizen

Übersetzung: Frauen mobben ist böse, Männer mobben ist OK.

Faustig

Falsch! Wie kommst du denn darauf? Sie wurde belästigt WEIL sie eine Frau ist. Wurdest du jemals in einem Game dumm angemacht weil du ein Mann bist? Flamen und sich gegenseitig beleidigen auf Basis von Skill usw. ist was anderes weil da das Geschlecht keine Rolle Spielt. Wenn jemand der Meinung ist, dass du nicht gut oder gut genug spielst und dich anmault ist es nicht gleichzusetzen mit sexueller Belästigung.

Weizen

Das seh ich anders, mobben ist mobben.

Nora

„Wie geht es jetzt weiter? Anna Donlon erklärt, dass als erster Schritt Verhaltensregeln eingeführt werden. An diese müssen sich die Spieler halten oder sie haben mit Strafen zu rechnen. Das damit ist es noch nicht getan. Weitere Maßnahmen müssen her. Doch wie diese aussehen und wann sie kommen, kann die Produzentin momentan noch nicht sagen.“

😆

CptnHero

naja…wär natürlich schön, wenn sie bei valorant einen anderen Weg gehen als bei LoL…da gibt es mittlerweile unzählige posts, streamer, youtubevideos die Riot darum anflehen endlich was zu tun gegen: griefer, flamer, trolle, inter…hab ich was vergessen?
hab mittlerweile seit zig matches keinen aktivierten Chat mehr. Ich würde ja gern meinen teams helfen mit der Koordination, taktiken usw…aber das hab ich aufgegeben…wirst halt entweder vollgeflamed, die trollen nur mehr rein…oder denken sie wissen alles besser.
und von den ganzen „hang yourself“ oder „fck you“s hab ich irgendwann dann auch mal genug

Karnisas

Als wenn ein Verhaltenskodex irgendwas ändern würde. :^)

Kennt ihr in League of Legends noch den Pfad des Beschwörers ? …Nein? Is auch egal … war ma der Verhaltenkodex für das Game. Spoiler für die die League noch anfangen wollen… Es hat NICHT funktioniert.

Aber war mir schon klar das „weitere Maßnahmen“ erstmal nicht kommen, weil man es eh nicht ändern kann.

Holzhaut

Wir werden niemanden bannen, nur weil er leidenschaftlich gern gewinnt oder verliert

„Geil, unsere Gegner sind uns haushoch überlegen, wir verkacken richtig, schöne Sache“
Manfred, 43, Leidenschaftlicher Verlierer

Oldboy

Du hast die Aussage schon ein wenig aus dem Kontext gerissen und zudem noch falsch wiedergegeben! Sollte es eine bewusste Umformulierung zum Spaß für die Allgemeinheit sein, ziehe ich meinen Einwand zurück.

Holzhaut

Falsch wiedergegeben stimmt nicht, das habe ich so 1zu1 aus dem Artikel kopiert, das würde erst hinterher geändert.

Aber ja, ist natürlich aus dem Zusammenhang gerissen und mir war auch klar was gemeint ist, war bloß ein Scherz.

Schuhmann

Wir haben die Übersetzung etwas angepasst, um solche Gags zu unterbinden. 🙂

Holzhaut

Och Menno 😋

waberlap

Hehe – Ausgezeichnet

ChrisP1986

Göttlicher Kommentar😂😂😂👍👍👍

Alzucard

Ich würde gerne mal daraufhinweisen, dass in lol Sachen geahndet werden die ich für fragwürdig halte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x