MMORPG konnte Hardcore-Fans auf Kickstarter überzeugen, wird aber wohl nicht erscheinen

Das MMORPG Oath startete 2019 auf Kickstarter und befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits 8 Monate in Entwicklung. Es erreichte doppelt so viele Einnahmen wie geplant und versprach eine Alpha im Dezember 2019. Doch seitdem gab es Betrugsvorwürfe und viel Stille seitens der Entwickler. Eine Alpha scheint fern.

Was ist das für ein Spiel? Oath sollte ein Free2Play-MMORPG werden, welches auf Hardcore-Inhalte im PvE und PvP setzt. Das Spiel soll sich über einen Shop mit kosmetischen Inhalten finanzieren und befindet sich nach eigener Aussage seit September 2018 in der Entwicklung. Dabei setzt es auf die Unreal Engine 4, die SpatialOS-Technologie und eine eher schlichte und bunte Grafik.

Im April 2019 startete das Indie-Studio mit 5 Entwicklern eine Kickstarter-Kampagne, die das geplante Ziel von 35.000 Dollar locker erreichte und sogar fast verdoppelte.

Viele Spieler zeigten Interesse an Oath, weil es PvE und PvP strikt trennen und auf Gruppen-Inhalte setzten wollte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie steht es um das Spiel? Mehr als 1 Jahr nach Start der Kampagne steht es nicht gut um das MMORPG. Viele Fans glauben, dass es nie erscheinen wird, und fühlen sich betrogen.

Als Gründe sehen sie das Drama mit der Firma Ocean Spark, die mit der Herstellung von Grafiken beauftragt waren, und die Stille der Entwickler. Der letzte Beitrag eines Mitarbeiters wurde am 2. Januar 2020 veröffentlicht, in den sozialen Medien herrscht sogar schon länger Stille.

Auch von der Alpha, die für Dezember 2019 versprochen war, fehlt bisher jede Spur.

Die 7 größten Crowdfunding-MMOs – Wo stehen sie 2020?

Firma hinter Oath kämpft mit Betrugsvorwürfen

Die Vorwürfe: Ocean Spark ist eine externe Firma, die für das MMORPG Oath Grafiken anfertigen sollte. Diese warf jedoch den Entwickler im Oktober 2019 vor, nicht bezahlt worden zu sein und wandte sich daraufhin mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit und verschiedene YouTuber.

In ihrer Aussage behauptete Ocean Spark, dass Ready-Up Studios, die Firma hinter Oath, gar nicht qualifiziert dafür sei, ein solches Spiel umzusetzen. Als Grund dafür gaben sie an, dass es:

  • keine Richtung
  • keine Hintergrundgeschichte
  • und generell noch keine spielbare Version von Oath gegeben haben soll und das vier Monate vor Alpha-Release.

Die Grafiker sollten laut ihrer Aussage einfach mal damit anfangen, Gras auf einer Insel zu entwerfen und von da an weiterzumachen:

Ocean Spark kritisiert Entwickler von Oath
Screenshot aus den Vorwürfen von Ocean Spark an Ready-Up Studios (via MassivelyOP).

Wie reagierten die Entwickler? Die Entwickler von Oath gaben ein Statement heraus, zeigten bereits getätigte Zahlungen und erzählten ihre Version der Geschichte (via Ready-Up).

Laut dieser soll Ocean Spark nur bereits vorhandene Assets gekauft und wiederverwendet haben. Sie haben daraufhin die Zahlungen eingestellt und dann kam es zu den öffentlichen Vorwürfen.

Allerdings hat sich das Studio damit unbeliebt gemacht, dass es eine Klage gegen einen YouTuber eingereicht hat, der die Geschichte von Ocean Spark öffentlich machte. Sie hätten sich hier gewünscht, dass zuerst auch ihre Version angehört wird, bevor es zur Schädigung des Rufes kommt.

Kostete dieses Drama die Entwicklung des MMORPGs?

Was ist seitdem passiert? Das Statement wurde am 30. Oktober 2019 veröffentlicht. Danach folgte viel Schweigen seitens der Entwickler. Erst am 2. Januar 2020 meldete sich „Stephen“, einer der verantwortlichen von Ready-Up Studios, via Discord zu Wort.

Dort erzählte er, dass sich die Alpha, die eigentlich im Dezember 2019 starten sollte, verschieben wird. Grund dafür sind die Betrugsvorwürfe, durch die das Studio keine neuen Mitarbeiter gewinnen konnte.

Jedoch sollte „bald“ ein Beitrag folgen, in dem es neue Informationen zur Alpha gibt. Dieser Beitrag tauchte nie auf.

In den sozialen Medien und auf Kickstarter erschienen die letzten Beiträge im Mai bzw. August 2019. Seitdem herrscht dort komplette Funkstille.

MMORPG Oath Gameplay Kampf
Trotz einfacher Grafik konnte Oath viele Backer überzeugen. Diese sind jedoch enttäuscht, dass es keine neuen Infos gibt.

Erscheint das Oath jemals? Im subreddit zum MMORPG gibt es inzwischen viele Nutzer, die davon ausgehen, dass Oath niemals erscheinen wird (via reddit). Sie haben das Geld, dass sie teilweise via Kickstarter investiert haben, bereits abgeschrieben.

Zwischendurch war sogar die offizielle Webseite des Spiels eine Zeit lang nicht erreichbar. Aktuell (27. Juli 12:00 Uhr) funktioniert sie jedoch einwandfrei.

Sollte Oath wider erwartend doch mit einer Alpha beginnen, werden wir euch hier auf MeinMMO darüber informieren. Bis dahin könnt ihr euch hier die 8 aussichtsreichsten MMORPGs in Entwicklung anschauen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zord

Sorry das so sagen zu müssen, aber zu glauben ein MMO-RPG, vor allem eines mit PvE Elementen, kann mit fünf Mitarbeitern und 35.000 Dollar entwickelt werden ist schon ziemlich naiv. Selbst ein Single Player RPG ist damit nicht zu realisieren, und MMO’s sind nochmal technisch deutlich aufwendiger. Verstehe nicht warum sowas überhaupt Spender findet

Jue

Dieses Spiel war und wird das einzige Spiel sein dass ich gebacked habe! Da Kaufe ich mir lieber Bitcoin oder spüle das Geld im Klo runter bevor ich jemals wieder in ein Spiel investiere..

Irina Moritz

Hm ja, nach so langer Funkstille würde ich als Backer auch nichts mehr erwarten, egal ob es vorher schon Drama gab oder nicht. Schade eigentlich, bei einer strickten Trennung zwischen PvE und PvP hätte ich wahrscheinlich auch reingeschnuppert :/

ecke

Leute, auch wenn das jetzt nicht zum Thema passt, liest denn wirklich niemand die Artikel quer? Ich meine ich achte wirklich nicht darauf und es ist auch kein großes Ding, aber irgendwie erscheint kein Beitrag mehr ohne ein bis X Rechtschreibfehler.

Damit ich aber auch was zum Spiel sage: Wer so agiert wie dieses Studio hat das Vertrauen der Spieler sowieso verspielt und keine Chance mehr. Sowas kann sich ein großes Studio leisten und selbst dann…

Irina Moritz

Hab’s gefixt, danke 🙂
Wenn wir noch was auffällt, kannst du es gerne posten. Wie Alex schon sagt, Fehler passieren (auch wenn es ärgerlich ist).

ecke

Also wenn ihr die Artikel queer lest… 🙂

Wie gesagt, versteht mich nicht falsch, am Ende des Tages ist es mir natürlich Banane und ich möchte auch kein grumpy Internet-Troll sein – aber da ihr wenn ich mich nicht täusche mittlerweile eines oder sogar DAS größte Medium im Netz seid auf eurem Gebiet…da sollten Fehler wirklich extrem selten sein. Leider ist es aber ja nicht mein Job das zu korrigieren, also werde ich jetzt nicht ständig nerven. ich wollte nur ggf. einen Denkprozess anstoßen, ohne böse Absicht 🙂

(Guckt euch „wieder erwartend“ an)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x