Beliebtes Mittelalter-MMORPG auf Steam ist für kurze Zeit kostenlos – Wer sollte sich das anschauen?

Auf Steam könnt ihr gerade das MMORPG Gloria Victis kostenlos testen. Dabei handelt es sich um ein Sandbox-Spiel im Mittelalter, in dem sich alles um das Erobern von Festungen dreht. Derzeit befindet es sich noch im Early Access.

Was ist das für ein Spiel? Gloria Victis ist ein Indie-MMORPG, das seinen Fokus auf Realismus, PvP und die Kämpfe um Festungen gelegt hat. Im Spiel genießt ihr viele Freiheiten, werdet allerdings nicht so stark an die Hand genommen, wie in Themepark-Spielen.

  • Das MMORPG verzichtet auf Klassen. Ihr entwickelt euch über ein Skill-System weiter, wobei es keine “aktiven Skills” gibt.
  • Es gibt keine Magie. Der Fokus liegt auf realistischen Schlachten.
  • Ihr verwaltet riesige Burgen, die von anderen Spielern belagert und erobert werden können.
  • Generell ist PvP überall in der Welt möglich.
  • Gloria Victis setzt auf ein Action-Kampfsystem, das an For Honor erinnert.
  • Es gibt PvE-Inhalte wie Quests und Raids, der Fokus liegt aber auf dem PvP.
  • Crafting und die spielergetriebene Wirtschaft spielen eine wichtige Rolle.
  • Es gibt einen Shop mit kosmetischen Inhalten.

Seit 2016 befindet sich Gloria Victis im Early Access auf Steam und kostet dort 19,99 Euro. Ein Release-Datum gibt es bisher noch nicht.

Was hat es mit dem kostenlosen Test auf sich? Bis zum 15. November könnt ihr an einem Event teilnehmen, bei dem Gloria Victis komplett kostenlos spielbar ist. Ihr könnt alle Inhalte des MMORPGs ausprobieren und so viel zocken, wie ihr möchtet.

Einen ersten Einblick in Gloria Victis bietet euch dieses Video vom YouTuber Black Tune:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Gloria Victis gilt als MMORPG mit viel Potential, das es jedoch nicht abrufen kann

Wie kommt Gloria Victis an? Auf Steam wird das Spiel zu 70 % positiv bewertet bei 4.764 Bewertungen. Auch in den letzten 30 Tagen wurde es zu 70 % positiv bewertet.

Im Oktober haben im Durchschnitt 311 Spieler Gloria Victis gespielt, im Peak waren 522 gleichzeitig online.

Was wird an dem MMORPG gelobt? Viele sehen in dem Kampfsystem, den freien Builds und den Schlachten großes Potential.

Gerade wenn viele Spieler in einer riesigen Schlacht um eine Festung kämpfen, soll das MMORPG besonders positiv hervorstechen. Die Kämpfe sollen zudem sehr viel Wert auf Skill legen.

Lob gibt es außerdem für das Loot-System, das sich sehr belohnend anfühlen soll, und die Tatsache, dass es kein Pay2Win gibt. Zudem gibt es wöchentliche Updates und regelmäßige Einblicke in die Ideen und Konzepte der Entwickler.

Was wird kritisiert? Kritik gibt es primär dafür, dass Gloria Victis wohl viel Potential haben soll, das aber nicht abgerufen wird.

Die Skills sollen oft falsche Zahlen angeben, das Kampfsystem soll einige Bugs haben und die Texturen oftmals sehr verwaschen sein.

Außerdem gibt es Kritik dafür, dass man nicht alleine spielen kann, weil man ständig auf größere, feindliche Spielergruppen trifft. Die verschiedenen Nationen, die sich bekämpfen, sollen außerdem nicht ausbalanciert sein. Zu guter Letzt wird sich über eine toxische Community beschwert, wie es sie oft in PvP-Spielen gibt.

Gloria Victis Ingame 2021
So sieht es in Gloria Victis Ingame aus.

Für wen ist das MMORPG interessant? Gloria Victis richtet sich vor allem an PvP- und Mittelalter-Fans, die zudem keinen großen Fokus auf die Grafik legen. Man sieht dem MMORPG deutlich an, dass es von einem kleinen Team entwickelt wird.

Zudem solltet ihr mit Open-World-PvP klarkommen, denn das ist ein entscheidender Inhalt des Spiels und passiert überall, mit der Ausnahme von einigen sicheren Zonen. Beim Tod verliert ihr euer Inventar, wobei es lange dauern soll, bis die Feinde eure Gegenstände gelootet haben, sodass sie oftmals liegengelassen werden, bis ihr vom Respawn kommt. Eine gewisse Frustrationstoleranz ist trotzdem wichtig.

Gloria Victis ist zudem kein klassisches Themepark-MMORPG. Wer gerne Quests folgen und eine Story erleben möchte, sollte auf eines der MMORPGs zurückgreifen, die wir euch hier vorgestellt haben:

Die 5 besten Story-MMORPGs, die Ihr 2021 spielen könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Apo

“Beliebt? Sicherlich bei den durschnittlich 300 Spielern, die es laut Steamcharts spielen.
Ich fand das Spiel furchtbar.

McPhil

Hab das mal im Humble Bundle bekommen. Kann man sich wie New World mit Planetside 2 vorstellen. Farmen und leveln und Open-World PvP gegen die anderen Fraktionen. Die Idee ist super, die Umsetzung schwächelt.
Aber wenn das jetzt dafür sorgt dass ein paar hundert Spieler mehr spielen, bin ich auch wieder dabei.

Sayfty

Gab einige große Performancepatches. Meiner Meinung nach jetzt gut spielbar. Für Solospieler ist abseits der Startquests aber nicht so viel zu tun. Man kann aber leicht einer Gruppe joinen und dort mitmischen zb. bei einer Belagerung.

McPhil

Das mit mehr Spielern wäre halt super. Damals hat man nur so 10-20 Mann für ne Gruppe finden können.

Sayfty

Oh ich hab mich verlesen. Du hast recht, leider gibts es nicht zu jeder Tageszeit genügend Spieler. Abends ist aber durchaus was los.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x