Minecraft: Diese natürliche Kies-Todesfalle beeindruckt tausende Fans

Kies in Minecraft ist richtig hinterhältig. Ein Spieler entgeht nur haarscharf einer Todesfalle, die sich dann als cooles „Naturschauspiel“ entpuppt.

In Minecraft gibt es fast genau so viele Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben, wie es fiese Möglichkeiten gibt, an allen Orten der Spielwelt spontan zu sterben. Vor allem fallende Blöcke wie Kies und Sand werden dabei für unvorsichtige Spieler rasch zu einer Todesfalle.

Auf Reddit zeigt der Spieler Ketchus69 eine kleine Erkundung eines Gebietes, die fast verhängnisvoll geendet wäre. Er klettert gerade auf einen Berg und versucht, eine „Treppe“ in den Berg zu hauen, um an die Spitze zu gelangen. Doch dabei baut er auch einige Blöcke Kies ab – und löst eine riesige Kettenreaktion aus. Kies stürzt zu hunderten Blöcken weit in die Tiefe und offenbart eine gigantische Felsspalte. Durch einen beherzten Sprung entgeht Ketchus69 gerade noch dem Sturz in den sicheren Tod.

Just some gravel from r/Minecraft

Was ist so fies an Kies? Kies (Gravel) und auch Sand gehören zu den wenigen Blöcken in Minecraft, die von der Gravitation beeinflusst werden. Das heißt, wenn sie unter sich keine anderen Blöcke haben, dann stürzen sie in die Tiefe. Das gilt aber nicht beim Erschaffen einer Welt. So ist es möglich, dass Minecraft eine Welt generiert, in der Kies quasi „in der Luft“ fliegt und darunter einen riesigen Tunnel oder eine Felsspalte verbirgt.

Sobald allerdings einer der frei-hängenden Kies-Blöcke abgebaut wird, wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt. Minecraft überprüft dann die Gravitation aller umliegenden Blöcke, die daraufhin folgerichtig zu fallen beginnen. Das löst die oben gezeigte Kettenreaktion aus, bei der Hunderte oder gar Tausende Blöcke Kies hinabstürzen.

Dieses Kies-Verhalten ist übrigens kein Bug – ganz anders als der Angel-Lore-Trick, mit dem man fliegen kann.

Kies ermöglicht mehrere Todesarten: An Kies zu sterben ist gleich auf mehrere Arten möglich. Zum einen kann der Fallschaden aus der Höhe den Tod bedeuten, doch auch eine zweite Todes-Variante ist möglich. Wer mit Kies in die Tiefe stürzt, kann nämlich auch unter dem Kies „begraben“ werden und daran in Windeseile ersticken.

Minecraft Gravel Trans
Kies wirkt so unscheinbar – kann jedoch zum Verhängnis werden!

Community zeigt sich begeistert: Der Clip kommt aus mehreren Gründen bei der Community ziemlich gut an und bescherte der kleinen Szene bereits über 65.000 Upvotes in weniger als 24 Stunden. Das liegt vor allem an der Kombination der beiden Vorfälle. Zum einen sind die Spieler beeindruckt, wie schnell auf die herabstürzenden Kiesblöcke reagiert und so das eigene Leben gerettet wird. Aber auch die schiere Größe dieser Kiesfläche, die dann auch noch auf natürliche Weise über einer Schlucht platziert ist, lässt die Leute auf Reddit beeindruckt zurück.

Immerhin kann Ketchus69 da unten nun sicher viele Dimanten finden oder einfach unseren Diamanten-Guide befolgen.

Habt ihr auch schon eine solche Situation in Minecraft erlebt und ging sie genauso glimpflich aus? Oder seid ihr schon einen „fiesen Kies-Tod“ gestorben?

In Minecraft stehen bald übrigens viele Neuerungen an – eine davon ändert die bisher wichtigste Regel des Nethers.

Quelle(n): reddit.com/r/minecraft/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.