Black Friday: Die aktuell meistverkaufte Grafikkarte auf Amazon zeigt das Elend, in dem Gamer 2021 stecken

Die meistverkaufte Grafikkarte auf Amazon ist aktuell eine 7 Jahre alte GPU. Und dieser Bestseller zum Black Friday zeigt deutlich, wie ärgerlich die aktuelle Situation für Gamer wirklich ist.

Darum geht‘s: Grafikkarten sind aktuell ein rares Gut: Sie sind entweder gar nicht erhältlich oder sehr teuer. Schon die einzige Grafikkarte, die am Black Friday reduziert ist, dürfte sich preislich für die wenigsten User lohnen.

Doch die schlechten Preise hindern die User trotzdem nicht daran, Hardware auf Amazon zu kaufen. Denn die meistverkaufte Grafikkarte auf Amazon ist zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: 24.11.2021) die Radeon R7 240. Dabei handelt es sich um eine Einsteigergrafikkarte, die ursprünglich im Oktober 2013 erschienen ist.

Besonders absurd daran ist, dass die Grafikkarte zum Black Friday nicht einmal reduziert ist und sie trotzdem die Bestseller auf Amazon im Grafikkartenbereich dominiert.

Doch genau dieser aktuelle Bestseller zeigt deutlich, dass die derzeitige Situation für Gamer, die an Hardware interessiert sind, keine Freude ist. Das zeigt auch ein Blick auf die Specs der Radeon R7 240.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Die meistverkaufte Grafikkarte schafft keine Top-Titel mit hohen Details

Was kann die Grafikkarte überhaupt? Bei der R7 240 handelt es sich um eine Einsteigergrafikkarte aus dem Jahr 2013, die später noch einmal eine Neuauflage spendiert bekam. Doch das reicht nicht, um damit wirklich zocken zu können.

Top-Titel aus dem Jahr 2020 wie etwa Detroit: Become Human, Red Dead Redemption 2 oder Star Wars Jedi: Fallen Order laufen bei HD-Auflösung (720p) und niedrigen Grafikeinstellungen mit knapp 20 FPS. Und wer schon einmal ein Spiel auf 20 FPS gezockt hat, der weiß, wie nahe das an der Unspielbarkeit liegt.

Die aktuelle Top-5 bei Grafikkarten auf Amazon.de (Stand: 24.11.2021 um 11 Uhr).

Spiele, die auf ein schnelleres Reaktionsvermögen setzen wie etwa Shooter, könnt ihr mit diese Hardware vergessen. Ein YouTuber hat 8 Spiele mit einer R7 240 getestet, im Video könnt ihr euch ansehen, wie viel die Grafikkarte in Kombination mit einem Mittelklasse-Prozessor schafft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
YouTube-Video zeigt die Performance einer R7 240 in Top-Titeln

An wen richtet sich so eine Grafikkarte überhaupt? Solche Low-End-Grafikkarten richten sich vor allem an User, die für ihren Computer eine Grafiklösung brauchen, weil etwa der Prozessor keinen Grafikchip mitliefert. Für anspruchsvolles Gaming ist nicht nur der integrierte Videospeicher viel zu klein.

Hardware-Mangel und hohe Preise lassen Gamer verzweifeln

Das ist die aktuelle Situation: Auch wenn eine rund 7 Jahre alte Grafikkarte als meistverkaufte GPU auf Amazon seltsam wirkt, spiegelt das doch die aktuelle Situation von Gamern wieder. Denn zum aktuellen Zeitpunkt machen gleich mehrere Gründe Gamern zu schaffen, wenn sie eine Grafikkarte oder vernünftige Hardware kaufen wollen:

  • Von der Corona-Pandemie bedingt werden aktuell zu wenig Halbleiter hergestellt. Aus diesem Grund gibt es derzeit zu wenig Halbleiter für Grafikkarten, Konsolen und viele andere Geräte.
  • Die wenige Hardware, die es aktuell tatsächlich zu kaufen gibt, ist dann richtig teuer. Denn entweder verlangen Händler bereits viel Geld oder sogenannte Scalper schlagen einen heftigen Aufpreis für eine Grafikkarte drauf.
  • Als drittes Problem kommen noch Crypto-Miner hinzu, die es ebenfalls auf Grafikkarten abgesehen haben. Denn Kryptowährungen wie Bitcoin sind aktuell viel wert.

Viele User wünschen sich daher bessere Preise im Hardware-Bereich, denn kaum einer ist bereit, viel Geld für eine Grafikkarte auszugeben, welche sie am Ende nicht wert ist.

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es für Gamer wenig sinnvolle Alternativen

Welche Alternativen gibt es? Zum einen können Gamer ältere oder gebrauchte Hardware kaufen. MeinMMO-Autor Benedikt Schlotmann hatte eine 6 Jahre alte Grafikkarte für einen Gaming-PC gekauft und wurde von der Performance positiv überrascht. Für einige dürfte das aber mit vielen Unsicherheiten verbunden und daher keine Option sein.

Alternativ wären die neuen Next-Gen-Konsolen, PS5 und Xbox Series X|S eine Option, denn diese bieten mehr als genug Leistung für alle aktuellen Top-Titel. Hier macht uns aber die Verfügbarkeit ebenfalls einen Strich durch die Gaming-Liste.

Eine dritte Alternative wären noch Prozessoren mit integriertem Grafikchip. AMDs neue Ryzen-Prozessoren mit Grafikchip sind eine gute Alternative für Gamer, die nach einer vernünftigen Alternative zu einer selbstständigen Grafikkarte suchen. Vor allem für die Überbrückung der aktuellen Mangelphase lohnt sich aktuell solch ein Kombi-Prozessor.

AMDs neue Prozessoren mit Grafikchip sind ein gutes Zeichen für Gamer mit wenig Geld

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
lrxg

Ende 2022 wird es mit den Preisen wieder besser.

Nerdine

Da muss ich dich leider enttäuschen.
Das Gegenteil wird der Fall sein.

lrxg

Naja, ich hoffe auf 2022, weil dann das zweitgrößte Krypto-Netzwerk, Ethereum, das Minen abschafft. Dann brauchen die Miner statt Rechenleistung Geld, um sich in den Proof-of-Stake einzukaufen. Daher besteht eine gute Chance, dass der Nachfragedruck von dieser Seite her abnimmt.

Britta ♤ BeAngel

Kann ich nur bestätigen. Im Moment ist es echt mies für Gamer die eine neue Grafikkarte wollen. Die Ryzen sind da fast die beste Alternative aktuell, denn die Intel UHD 770 Grafikeinheiten haben nur halb soviele Shading Units, wie die integrierte Grafikeinheit der aktuellen Ryzen APU’s.

Hauhart

Hab mir AMD und NVIDIA Aktien gekauft, dass gleicht die hohen Preise etwas aus 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x