Mein-MMO fragt: Realistische Rüstungen oder doch eher sexy?

Es ist mal wieder Freitag und Ihr wisst, was das bedeutet: Wir brauchen Eure Meinungen! Nachdem wir gestern festgestellt haben, dass das Thema Sexismus in Spielen immer noch eine große Sache ist, stellen wir heute eine Frage, die indirekt damit zu tun hat: Welche Rüstungen wählt ihr für euren Charakter? Lieber einen sexy Plattenbikini oder doch lieber die eindrucksvolle, 2-Tonnen-Rüstung mit Totenschädel-Verzierung?

Für jeden Geschmack ist was dabei

Während man vor einigen Jahren oft sehr eingeschränkt in der Auswahl der Charakterbekleidung war, hat sich das in der letzten Zeit doch deutlich geändert. Fast immer kann man nun zwischen mehreren Sets wählen, die von “7 Schichten Metall und dann noch mal Leder drüber” bis hin zu “Nur nackt wäre weniger” reichen. Da die meisten Games auch “Kostüme” oder “Transmogrifikation” unterstützen, können selbst Raider, die nur auf die Werte der Kleidung achten, ihr Aussehen frei anpassen, ohne fehlende Attributspunkte in kauf nehmen zu müssen.

Natürlich gibt es Spiele, die von Haus aus mehr zu einer Seite tendieren: TESO verfügt eher über “realistischere” Rüstungen, wohingegen TERA gewagte Schnitte auffährt. Die meisten Spiele, wie etwa SWTOR oder World of Warcraft ermöglichen beides, sodass sich in der Theorie niemand über das Aussehen seines Charakter beschweren könnte. Weil das aber viel zu einfach wäre, regt man sich aber trotzdem gerne darüber auf, dass Ausschnitte zu tief, Schulterplatten zu groß oder Rüstungen zu langweilig sind.

SWTOR Armor
SWTOR bietet eine bunte Mischung. Aber wo schaut denn der feine Herr hin?

Cortyn meint: Da ich meine meiste Zeit im Rollenspiel verbringe, sind meine Taschen fast immer mit zahllosen Kleidungsstücken überfüllt. Für jede Situation ist das Richtige dabei! Für meine Twi’lek ein eng anliegendes Abendkleid, wenn sie von jemandem einen Gefallen einfordern will, für meine Blutelfe eine verhüllende, edle Robe in den Farben der Sin’dorei und für meine Aurin ein simpler Wams mit Rock, weil das hinter der Theke niedlich aussieht. Das multipliziert man nun mit 20 pro Charakter und dann wisst Ihr, warum ich zum Questen höchstens noch 3 Inventarplätze freihabe.

Generell versuche ich mit dem Kleidungsstil aber in die Spielwelt hineinzupassen: Castanic sind quasi immer recht freizügig, da wäre es doch verwunderlich, wenn mein Rotschopf verhüllt wie eine Nonne herumläuft. Auf der anderen Seite fände ich es aber sehr absurd, meinen Jedi mit nacktem Oberkörper herumlaufen zu lassen. Die jeweilige Spielwelt ist also für mich das Hauptkriterium bei der Auswahl der Charakterbekleidung. “Realistisch” ist für mich in dem Zusammenhang immer nur, was die jeweilige Spielwelt mir vorgibt. Das kann dann eben auch ein Plattenbikini sein.

Aber nun zu Euch: Was für Rüstungen bevorzugt Ihr an euren Charakteren und warum? Gehen Euch die ganzen freizügigen Rüstungen auf den Keks? Wenn ja: Warum zieht ihr dann keine andere an? Oder mögt Ihr die große Auswahl, die alle Typen abdeckt? Noch besser: Postet doch einen Screenshot eures Avatars und erklärt, was Euch an dem jeweiligen Set besonders gefällt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Koronus

Ah du hast diesen Gnom auf Die Aldor noch miterlebt. Ja so etwas möchte man am liebsten nie erleben und erlebt haben. *Schauder*

Svatlas

Ich wünsche mir wieder realistische Rüstungen. Dieser “Sex Sell Mist” ist einfach nur noch langweilig und geht an vielen Sachen einfach nur vorbei. In Tera kommste dir langsam vor, wie auf einem billigen “Germany Next Top Model” Laufstrich…

Alastor Lakiska Lines

Ich selbst finde zu viel Freizügigkeit nicht sexy. Alles (oder zu mindest fast alles) zu sehen beraubt dem Mann/ der Frau ja jeder Form von Fantasie.

Persönlich ist für mich das sexuell anziehenste Kleidungsstück das eine Frau tragen kann ein gut geschnittener Nagelstreifenanzug (am besten mit rotem Hemd und passender Nagelstreifenkravatte).

Ein passendes Haiku von mir:

Skin tells no secrets,

Beauty lies in mystery,

This is style, perverts!

BaldursGate

SJW detected

Alastor Lakiska Lines

wie bitte? (abkürzungen sind nicht so meins)

Gerd Schuhmann

Auf Deutsch würde man “Gutmensch” dazu sagen.

Alastor Lakiska Lines

Und in wie weit bezieht sich das auf meinen Kommentar? Ich habe einen merkwürdigen Anzugfetisch bei Frauen….ich kann da keine klare Linie zu “Gutmensch” ziehen

Gerd Schuhmann

Keine Ahnung, was der meint. Ich hab dich ja nicht so genannt. 🙂 Ich hab nur Social Justice Warrior auf Deutsch übersetzt.

Alastor Lakiska Lines

Manche Mysterien bleiben wohl ungelöst

Koronus

Social Justice Warrior?
Bei der Macht ich komme mir langsam wie ein eremitischer Magier vor, der den Bezug zur Welt verloren hat.

Koronus

Fantasie?
Nagelstreifenanzug?
Haiku?

Forwayn

Mal ‘ne Frage: Wir reden ja in Bezug auf Kleidung in Spielen über geschlechtsspezifische Mode. Bei weiblichen Chars tendieren sexy Outfits immer in die Richtung mehr Haut und Betonung der sekundären Geschlechtsmerkmale. Wie gestalten sich sexy Outfits beim Mann? Das würde ich gerne mal – besonders von der weiblichen Leserschaft – wissen.

Ich glaube nämlich, dass Frauen tatsächlich eher als Projektionsfläche für Erotik dienen als Männer und deswegen die Auswahl und Varianz an Outfits bei ihnen deutlich größer ist. Wenn wir hier wirklich eine Gleichberechtigung erleben wollten, dann würde man bei Männern beispielsweise mal ‘nen halbnackten Hintern zeigen (Äquivalent zum Dekollete der Frau) oder ‘ne Schamkapsel (Schutz und gleichzeitig optische Vergrößerung des besten Stücks). Von Rüstungen a la Conan der Barbar ganz zu schweigen.

N0ma

Nachdem ich eine Weile Teso gespielt habe muss ich sagen das ist mir zu sehr grau in grau oder braun in braun und auch zu wenig freizügig. Tera ist ganz hübsch, wobei etwas übertrieben in der Knappheit bei den Castanics ;). B&S sieht mir zu sehr nach Plastik aus, was mir da auch nicht so gefällt ist der Unterwäsche Style. GW2 hat eine gute Mischung, wobei es allerdings wenig gute Rüstungssets hat. Meine Wächterin trägt hauptsächlich Arah mit ascended und Karma gemischt in Eisen-Farbe (helles schwarz).

mmonsta

bezüglich der freizügigkeit….hab ich nix dagegen, warum auch. es sollte nur nich die einzige option sein. umso mehr varianten umso besser.

mmonsta

ich leg da nich so nen großen wert drauf. es wird da und hier was angepasst und eingefärbt und das wars. habe so phasen wo ich mir vllt mal so 10min für sowas zeit nehme ansonsten stats und gut is^^
obwohl ich meine nekromantin in gw2 schon stylisch finde^^ für sie hab ich mir aber auch am meisten zeit genommen der rest hat an was grad passt 😀

Lauryll

Es kommt drauf an (wie so viele vorher ja auch schon sagten).
Auch wenn ich nicht immer und überall Rollenspiel mache, so erstelle ich mir Chars im Grunde ein wenig mit diesem Gedanken im Kopf, also verpasse ihnen wenigstens gerne ein paar lose Ideen, wie ihr Hintergrund aussehen mag, Herkunft, Motivation, etc. Und ich mags, wenn meine Chars in die jeweilige Spielwelt passen, in möglichst allen Aspekten.

Als ich damals in Warhammer meine Hexenkriegerin gespielt habe, habe ich ihre sehr leichte Kleidungsart geliebt, weil ich das Konzept dahinter einfach recht cool fand und ich fühle mich normalerweise auch von freiliegender Haut nicht sonderlich abgelenkt.

In anderen Spielen jedoch, nervt mich die Option des “transmoggen” dann doch ein wenig. Das System selbst find ich super – in FF ARR habe ich auch mein eigenes Set über die Rüstung geklebt und sehe viele schöne Ideen und Kombination an anderen Chars, aber leider auch viel zu häufig den Bikini-Paladin oder den Magier, Marke: slutty und ja, wenn ich so einen Char rumlaufen sehe, ist meine erste Reaktion ein Augenrollen, auch wenn ich mich damit dann auch nicht lange aufhalte.
Ich muss zugeben: Ich empfinde solche sehr leichten Outfits als billig, ein wenig infantil und sie vermittelt mir einen ersten Eindruck vom Spieler dahinter, der nicht sehr positiv ist.
Letztlich ist es auch nicht weiter wichtig, weil jeder selbst entscheidet, wie er sein Spiel spielen möchte, ich urteile nicht weiter als das und häng mich daran nicht auf.

Deutlich mehr regt mich allerdings Rüstungsdesgign von “oben” auf.
In SWTOR sah ich vor allem auf Imperiumsseite Roben für Sith, die ich bei männlichen Chars wirklich cool fand (vor allem die, die stark an die Revan-Robe erinnerte), aber als weiblicher Char musste man dann bauchfrei tragen. DAS hat mich genervt! Und das fand ich auch ein wenig sexistisch, weil es damals, in dem Stil, kaum wirklich Alternativen gab. Ich glaub, dass war für mich dann auch einer der Gründe, meinen späteren Assassinen dann männlich zu machen.

Aber diese Designentscheidungen für Frau = sexy sehe ich leider auch in FF. Niedlich, kurze Röcke, Ausschnitt und Co…und warum verdammt hat die weibliche Dragoonrüstung nen fast herzchenförmigen Ausschnitt für den Bauch? Praktisch ist das wirklich nicht. Eher albern….die Fülle an süßen bis aufreizenden Kleidungsstücken scheint für weibliche Chars immer größer zu werden, während männliche Chars zwar auch in der Theorie nette Kleidung kriegen, die auch nicht immer aus fetten Rüstungen besteht, aber in der Praxis finde ich bauchfrei bei männlichen Chars tuntig, was nicht so meins ist oder sie sehen eben aus, als hätte der Boss halt nur die Frauenrobe gedropt und hey…für die Werte!

Aber für mich als weiblicher Spieler ist mein Kater für mich eh “sexy”, wenn er ne ne coole Rüstung anhat…oder ich auf den Grobschmied wechsle. Was wohl ohnehin in dem klassischen Schönheitsidealen begründet liegen mag: Der Mann ist attrakiv, wenn er wehrhaft wirkt, groß und breit, die Frau hingegen beschützenswert, verführerisch und/oder niedlich.

Umsomehr freue ich mich, zugegeben, eher bei weiblichen Chars, dann stimmige Alternativen zu sehen, wenn die brachiale Kriegerin ihre Axt schultert und ich erstmal genauer hinsehen muss, “Moment, ist das nun nen Mann oder ne Frau?” oder wenn nen vom Gesicht her wirklich süßer Char aber bis oben hin zugeknöpft daherkommt.
Das wirkt – für mich – halt so, als hätte jemand sich ein wenig nen Kopf gemacht und es eben nicht nur die Absicht, nackte Pixelhaut sehen zu wollen

Varoz

ich mogge eher selten, ich nehm das was da ist, nur in wow hab ich meinen zwergen schami gemoggt, da soll es zur klasse passen, deswegen hab ich ein set gewählt wo ich denke so sollen schamanen aussehen.
in All Points Bulletin Reloaded hab ich mir aber eine sehr freizügige Dame erstellt xD
in blade & soul weiß ich jetzt schon das ich, wenns ich mal spiele, eine dame mit sexy outfit erstellen werde.

Elikal Ialborcales

Würg, ich finde “sexy” so was von schei####. Das ist doch lächerlich. Ich bin doch keine 15 mehr!

Chris Utirons

Ich hoffe das meinst du nur auf Spiele bezogen im RL darf es immer noch beim weiblichen Geschlecht sexy sein, auch wenn ich schon weit von den 15 Jahren entfernt bin :D.

In Spielen spiele ich eh immer männlich Charaktere von daher immer Rüstung 😀

Enrico

es gibt auch Leute dia auf anime stehen. Dafür muss man keine 15 mehr sein….
Ich zieh meine Kriegerin nicht sexy an weil ich ein kleiner notgeiler 15 jähriger bin. Sondern weil mir die Vorstellung auf eine “Kämpfende Göttin” gefällt.

Bodicore

Ich hab nix gegen sexy aber manchmal ist es einfach etwas zu viel.
Schaut mal die Rüstungen der Mädels in Witcher 3 an die sind sexy aber nicht billig.
weiter hab ich auch immer gern mal richtige Plattenrüstungen auch an Frauen oft reicht ein guter schnitt aus das es Massig ist aber den Körper dennoch betont.

Von Gleichberechtigung halte ich nichts Männer sollten in Platte brachial aussehen das hat nix mit homophobie zu tun sondern unterstreicht die Art wie in den meisten RPG klassisch gekämpft wird.
Männner setzen nun mal auf Schlagkraft und Frauen eher auf Athletik um auch Männer zu kontern.

Ausserdem ist die Statur der Männer schon gemacht für Stacheln Klingen und Platten 😉
naja ok wenn ich heut zu tage durch die Strassen gehe scheint es ja nicht mehr der Fall alles so schmale Würstzchen da 😉

Rob

Wie schon Einige hier geschrieben haben. Es kommt auf den Char und die jeweilige Umgebung an. Generell finde nichts schlimmer als knapp angezogene Mädels mit Hasenohren, welche mit ner dicken Axt in vorderster Front kämpfen. Das passt einfach nicht. Nahkämpfer sollten eher gut geschützt aussehen. Bei Magiern darf es auch gerne eine gewagt geschnittene Robe sein. Elegante Kleidung, die Reize der Frau/des Mannes gekonnt betonen sind interessant und schön anzusehen. Dicker Busen, der aus dem zu knappen Bikini quillt wirkt billig und spricht mich nicht an. Ich versuche immer Charaktere zu erstellen, die perfekt in meine Sicht der zukünftigen Rolle passen.

Judah

Ich glaube, ich muss es hier kaum sagen, aber wenn schon sexy, dann für beide Geschlechter, weil sonst wäre es sexistisch…!
Mir erschließt es sich nicht, warum weibliche Figuren immer sexier als männliche dargestellt werden sollten… Aber grundsätzlich bin ich eindeutig für realistische, schützende Rüstungen…

Nookiezilla

Beides. Hängt aber halt auch zum Teil von der Klasse / Rasse ab. Ein Ork muss bei mir nicht ” sexy ” sein :>

BaldursGate

Ich mag beides.

KohleStrahltNicht

Ich finde eskommt immer auf die Klasse und Rasse an.
Wer möchte einen weibliche Orc in einem Bikinipanzeroutfit sehen , mit einem Trizeps wie mancher Oberschenkel?
Oder eine zierliche Elfe die in einem 3fach Plattenpanzer aussieht wie eine Zwölfe?

Keupi

Du hast vielleicht “Neigungen”. 😉

Judah

Ich! Ich habe meine orkische Kriegerin geliebt, eben weil sie keine Klischees bedient hat…!

tigger

na ja… was in einem Fantasy rpg/mmo auch immer realistisch anmuten würde, tendiere ich eher dazu es martialisch zu nennen.. muss halt zu dem char passen den man sich aussucht…

Endymion

Beides hat seinen Daseinszweck. Bei reinen Kampfrüstungen gerne realistisch. Es sollte aber auch immer die Möglichkeit geben da etwas “schönere” Klamotten zu tragen. Den wer nicht nur am kämpfen ist will auch mal in den Städten mit anderen Leuten zum Spass interagieren und da stört die Rüstung meistens.

Keupi

Ich finde es realistisch am besten. Aber.

Leveln im Schneegebiet ? Dann mit Questbelohnungen im Winterrüstungsstil. Leveln in der Wüste, dann große Kopfbedeckungen und weite Klamotten. Leveln im Dschungel, gerne auch mal etwas leichteres.

Mal ein sexy Outfit ist aber kein Problem, wenn es in die Spielewelt passt und nicht nur der Effekthascherei dient.

Sittenpolizei

Wehe ich erwische dich auf der Gamescom wieder mit leicht bekleideten Elfen im Arm ;o)
hehe

Keupi

Erwischt 😛

Behlen

ganz klar Realistisch …

Koronus

Dasselbe gilt für mich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x