Marvel’s Avengers enttäuscht Publisher – Schaffen sie die Wende wie bei FF14?

Marvel’s Avengers ist kein finanzieller Erfolg für Publisher Square Enix. In einem Bericht an die Investoren hat der Firmenpräsident klare Worte gefunden und zugegeben, dass bisher nicht Mal die Entwicklungskosten eingespielt wurden. Allerdings will man das Spiel noch nicht aufgeben. Vorbild ist hier wohl der spätere Erfolg von Spielen wie Final Fantasy XIV.

Was wurde zu Marvel’s Avengers gesagt? Yosuke Matsude, der Präsident von Publisher Square Enix, brachte jüngst einen Bericht an die Investoren heraus. Darin ging es auch um das Sorgenkind Marvel’s Avengers. Dass das Superhelden-MMO nicht gut läuft, ist kein Geheimnis. Die Spielerzahlen schwinden und das Game hat angesichts der Verkäufe große Verluste beim Publisher verursacht.

Laut Matsude hat das Spiel bisher nicht einmal die Entwicklungskosten eingespielt:

Die ersten Verkäufe von “Marvel’s Avengers” waren niedriger als wir erwartet hatten und konnten die Amortisation der Entwicklungskosten des Spiels nicht vollständig ausgleichen. In der zweiten Hälfte des Finanzjahres (“2H”) hoffen wir, die schleppenden Anfangsverkäufe auszugleichen, indem wir reichlich zusätzlichen Inhalt anbieten, um unsere Verkäufe zu steigern.

Square Enix will das Ruder nochmal rumreisen

Was ist konkret geplant? Die vom Chef angesprochenen „reichlichen zusätzlichen Inhalte“ sind teilweise schon bekannt.

Wir wissen, dass zumindest Kate Bishop am 8. Dezember 2020 auf die Server kommt. Früh im Jahre 2021 werden dann die Inhalte zu Hawkeye und dem Schurken Maestro erscheinen.

So hat ein Leak schon etliche weitere Marvel-Helden offenbart, darunter Captain Marvel, She-Hulk, War Machine und Black Panther. Außerdem ist ein großer Raid in Wakanda fest im Programm. Diese Inhalte haben allerdings noch alle kein Release-Datum.

Marvels Avengers Hawkeye
Hawkeye wird kommen.

Wird Avengers am Ende ein Erfolg wie FF14? In der Tat hat man bei Square Enix schon einmal ein quasi totes Spiel erfolgreich gerettet und zu einem echten Hit gemacht: Das MMORPG Final Fantasy XIV.

Hier war der herausragende Entwicklungschef Naoki Yoshida und sein Team mit viel harter Arbeit in der Lage, das Spiel von Grund auf umzugestalten und am Ende zu einem der erfolgreichsten Titel des Publishers zu machen.

Ich fürchte das Schlimmste und hoffe auf das Beste

Wenn das derzeit arg schwächelnde Marvel’s Avengers eine ähnliche Story hinlegen soll, muss wohl ähnlich viel Arbeit in das Projekt fließen. Dazu braucht es massig Bugfixes, sehr viel mehr neuen Content und eine überzeugende Marketing-Kampagne.

Jedenfalls muss mehrt passieren, als die relativ unbekannte Heldin Kate Bishop mit ein bisschen Missions-Content Monate zu spät ins Spiel zu bringen und dann von „reichlich neuen Inhalten“ zu sprechen. Die verbliebenen Fans von Avengers wollen mehr Inhalte und sie wollten sie eigentlich schon gestern.

Doch all die neuen Inhalte kosten viel Zeit und Geld und es bleibt zu hoffen, dass Square Enix und seine Investoren das lange genug tragen wollen.

Jürgen Horn
Redakteur bei MeinMMO

Ich will übrigens echt nicht, dass sich meine Superkraft, Spiele zu töten, bei Marvel’s Avengers wiederholt. Dazu ist das Spiel einfach zu spaßig und launig.

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
nobse

Auf die Kampagne habe ich schon sehr Lust. Und wenn das Gameplay kurzweiligen Spaß bringt, zocke ich auch gerne weiter. Ist mir aber aktuell noch zu teuer.

Jue

Das ist ein koop Spiel aber doch kein mmo oder irre ich mich da?

Base4ever

Das Spiel ist definitiv noch zu retten und, wie ich finde, stark unterbewertet. Es ist besser als Anthem zum Start. Dadurch das sich jeder Held anders spielt ist es wirklich abwechslungsreich und es macht einfach verdammt viel Spaß. Etwas mehr spannenden Loot und abwechslungsreichere Feinde, dann ist die Richtung schon mehr als richtig. Das Spiel wächst mit der Zeit noch, aber die Investition lohnt sich alleine schon wegen der tollen Kampagne.

Volkan

Und dafür hat SE Tomb Raider Sausen lassen?
Das Spiel ist nicht mehr zu retten. Anstatt noch mehr Geld in das Spiel zu Investieren, sollten sie ein anständiges Tomb Raider Spiel bringen.

Holzhaut

Das wird nicht passieren.

Final Fantasy ist DAS Franchise von SE. Das Ding in den Sand zu setzten war einfach keine Option, egal zu welchem Preis. Hier sieht das anders aus.

Irina Moritz

Hm, ich würde das nicht direkt abschreiben. Marvel ist als Marke um einiges größer als Final Fantasy. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass SE da sehr großes Interesse dran hat, einerseits die Rechte dafür zu behalten und andererseits ein Stück vom Marvel-Geld-Kuchen abzuschneiden. Sie haben vor allem mit Disney einen Vertrag über mehrere Spiele geschlossen. Wenn das erste davon unwiederruflich floppt, wird es sich sicherlich auf die kommenden Games auswirken.

Holzhaut

Okay, ein Vertrag über mehrere Spiele ändert so einiges, dann hängt deutlich mehr an dem Spiel als ich dachte.

Lootziefer

Wenn sich Square da intensiv ran setzt und es überarbeitet, dann bin ich mir ziemlich sicher das sie das Ruder rum reißen können.
Wäre sehr schade wenn das Spiel in der Senke verschwindet. Mit Marvel hat man doch eine sehr gute Lizenz die man so gut umsetzen kann.
Ich drücke fest die Daumen das da noch eine 180° Wende kommt.

Namma

Sehr schade, Zeit und Geld Verschwendung.
Die Vermarktung war von Anfang ein Fehler, wenn mir jemand ankündigt, da kommt ein marvel mmo, dann erwarte ich mindestens ein marvel mmo und kein halb gares koop Spiel mit ingameshop.

Als mmo erwarte ich im mindestens ähnliches wie destiny 2, wobei ich das schon eher weniger als mmo sehe.
Für ihr koop Mist der es jetzt ist sollten sie mal zu gears 5 rüber schauen.

Am besten allerdings sie stampfen es ein, und lassen es lieber bleiben und geben die Lizenz wem anderem ?

Holzhaut

Teil 2 kommt dann von BioWare ?

Nico

ich find echt traurig das ein marvel heroes eingestampft wird und sowas hier kommt mit großer posaune aber kaum luft.

Tronic48

Das dachte ich auch, und Wünsche mir immernoch Marvels Heroes zurück.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Tronic48
luriup

Kleiner aber feiner Unterschied zu FFIV,
MA ist bezahlt und jeglicher kommende Content soll kostenlos sein.
FFIV ARR war zwar kostenlos für uns 1.0 Käufer,
das monatliche Abo entfiel aber nicht.
Damit gab es eine Einnahmequelle die ich bei MA nicht sehe,
selbst wenn sie es nochmal überarbeiten und neu rausbringen.

Ihre MTX sind so uninteressant,alles nur recolor langweiliger skins,
da müssten sie noch extra einen Profi einstellen,
der ihnen zeigt wie man ordentliche Outfits für die Helden kreiert.

Nomad

@Jürgen: du hast nicht “die Superkraft, Spiele zu töten”. Nein, aber du hast die Ehre Sterbende als Todesengel ins Nirvana hinüber zu leiten.

Nomad

Das Spiel hat aus meiner Sicht nichts, was es konzeptionell zu einem Erfolg machen könnte. Da war selbst Anthem weit besser, und auch das ist untergegangen.

Aus dem Spiel einen Erfolg machen heisst: was ganz anderes machen.

SoulPhenom

Vollkommen richtig was du sagst !!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x