Mafia-Gilde in MMORPG fordert Schutzgeld und zerstört die Wirtschaft

Im MMORPG RuneScape treibt eine Mafia ihr Unwesen und hat dafür gesorgt, dass es zu einer heftigen Inflation im Spiel kam.

Was hat es mit dieser Mafia auf sich? Im MMORPG RuneScape nutzen die Spieler die Revenant Caves, um Gold zu farmen. Durch die Monster dort ist es möglich, sehr viel Geld zu ergattern.

Doch laut dem reddit-User albmrbo rund 2.000 venezolanische Spieler haben sich zu einer Gruppierung namens „Mafia“ zusammengeschlossen und besetzen diese Höhlen nun auf den einzelnen Spielwelten. Niemand kann die Revenant Caves betreten, ohne mit der Mafia aneinandergeraten.

Ein weiteres Beispiel dafür, wie schräg die Community in Runescape tickt.

In RuneScape sorgt eine Mafia für eine Gold-Inflation.

Eine Mafia im MMORPG

Was will diese Mafia? Laut der Diskussion auf reddit bieten die Mitglieder der Organisation Schutz an. Es ist also nötig, Schutzgeld an die „Gilde“ zu bezahlen.

Wer sich außerdem für das nötige Kleingeld Kleidung in den Farben der Mafia kauft, der zeigt damit, dass er unter dem Schutz der Gruppierung steht, beziehungsweise ihr angehört und kann so die Revenant Caves betreten.

Zu der Kleidung gehören der Purple Hat für aktuell knapp 1.500 Goldstücke und der Pink Hat für rund 640 Goldstücke.

Ist das neu? Dass Schutzgeld angeboten wird, damit Spieler in Ruhe Gold farmen können, ohne von Player-Killern belästige zu werden, ist schon länger ein Phänomen in RuneScape, wie auf reddit nachzulesen ist. Doch dass sich hier nun eine solche Mafia gebildet hat, ist neu und wirkt sich auf das Spiel aus.

Was für Auswirkungen hat dies? Eigentlich sind die Revenant Caves im Spiel dazu gedacht, dass Spieler dort die gefährlichen Monster kämpfen und sich zudem untereinander bekriegen.

Da aber nur Mitglieder der Mafia, beziehungsweise die Spieler, die unter deren Schutz stehen, die Höhlen betreten können, findet dort kein PvP mehr statt.

Dadurch haben sich Revenant Cavesjetzt offenbar zu einem Ort entwickelt, an dem relativ gefahrlos Unmengen an Gold gefarmt werden kann. Das wirkt sich auf die Wirtschaft des MMORPGs RuneScape vom Entwicklerstudio Jagex aus.

Darüber hinaus vergrault dieses Vorgehen die PvP-Fans, die nun die Revenant Caves meiden, da dort ja im Prinzip keine Kämpfe gegen andere Spieler mehr stattfinden können.

Der Sinn der Höhlen war es aber, dort durch PvE und PvP eine so gefährliche Gegend zu schaffen, dass es eben ein großes Risiko darstellt, sich dort aufzuhalten, die Belohnung durch viel Gold aber umso höher ausfällt.

Die „Mafia“ sorgt also nicht nur für eine Gold-Inflation im MMORPG RuneScape, sondern zerstört im Grunde den Sinn hinter den Revenant Caves – und das auf offenbar allen PvP-Welten.

In Venezuela ist das MMORPG RuneScape extrem beliebt. Fällt im Land der Strom aus, bricht die Wirtschaft im Spiel ein.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Erza "Titania" Scarlet

Prinzipiell wäre da der Entwickler gefragt um Abhilfe zu schaffen, aus meiner Sicht handelt es sich bei derartigen Verhalten eigentlich schon um kriminelle Handlungen inkl. Bildung einer kriminellen Vereinigung z.B., es spielt dabei keine Rolle ob das alles virtuell oder RL ist, u.a. Erpressung bleibt sich gleich, jemanden zu etwas zu zwingen zu tun oder zu unterlassen, oder z.B. Geld zu zahlen, um Schaden von ihm abzuhalten. (Virtuelle Währungen/Guthaben zu klauen ist ja immerhin auch Diebstahl.) Des weiteren handelt es sich definitiv um Eingriffe ins „normale“ Spielgeschehen bzw. Störung des normal Spielbetriebs. Wenn der Entwickler da keine Gegenmaßnahmen ergreift, macht er sich durch Duldung illegaler Handlungen auf seinen Servern eigentlich auch schon mit strafbar. Letztlich wird es der Schaden des Entwicklers sein, wenn die Spieler abspringen, eben weil keine Abhilfe geschafft wird.

TulpeUlme

Das sind so um die 2000 Spieler die in einer Allianz diese Caves halten und bezahlt werden um jeden zu töten der unerlaubt, (ohne an die Mafia zu bezahlen), sie betritt. Die Caves sind Multicombat sodass du, wenn genug Spieler vorhanden sind, du innerhalb von Sekunden tot bist. Außerdem sind die Spieler der Mafia von dem Gold, welches für echtes Geld illegal verkauft wird, abhängig um im echten Leben sich Essen und andere überlebenswichtige Dinge zu kaufen, die geben also nicht so schnell auf.

Threepwood

RMT ist Venezuela ja richtig verbreitet – aus ganz traurigen Gründen.
Stelle ich mir als Entwickler grad nicht so einfach vor, da zu reagieren. Für das Spiel ist es schädlich, aus Rollenspielsicht irgendwie auch spannend, die politischen und menschlichen Motive der Mafia traurig und nachvollziehbar.

Fain

Warum schließen sich andere Spieler nicht zusammen und klatschen Die Weg? Kann mir das So gar net vorstellen das die damit durch kommen Oo hab aber runescape noch nie gespielt

Erzkanzler

Oooh lass dir aus alten Zeiten erzählen, das kann sehr wohl ein Problem sein.
In Archlord gab es das damals ganz extrem, eine Gilde hat damals für einige Wochen das Schloss halten können (PvP-Event 1x die Woche um ein Keep) und hat dann die Steuern auf glaub 30% im Einzugsgebiet hochgesetzt.

Anschließend waren sie so reich, dass sie einfach ALLE Aufwertungsmaterialien für hochwertige Waffen und Rüstungen aus dem AH gekauft haben und kauften sobald sie angeboten wurden um anschließend völlig hochgerüstet die Levelgebiete zu kontrollieren und es keine Quelle mehr für bessere Ausrüstung gab.

So hatte einfach niemand mehr die Chance sich Keeps, Ausrüstung oder Level zu erbeuten um ihnen entgegen zu treten. Alle versuche von dahergelaufenen Randoms oder sogar organisierten Bündnissen sind lächerlich gescheitert an eine völlig hochgerüsteten Übermacht die dank Kontrolle der Levelgebiete auch noch gut und gern 10 Level hoher waren.

Viele Gilden haben damals das Spiel verlassen und die Spielerzahlen gingen drastisch in den Keller weil der Publisher untätig zugeschaut hat, wie eine Gilde allen den Spielspaß verdorben hat. Auch wenn es sicher wieder Hardcore-PvPler gibt, die solche Entwicklungen „toll“ finden (warum auch immer), letztendlich hat sich auch die damals so dominante Gilde damit ihr eigenes Spiel zerstört.

Cukky

Jab das ist ein Problem was durch solche Aktionen enstehen.
Da fehlt es massiv an Weitsichtigkeit.
Die ganze Mühe sowas aufrecht zu erhalten kann schnell umsonst sein , da einfach keine Spieler mehr da sind um durch diese Aktion im Vorteil zu sein.

Albrecht von Aschenfels

Das Problem sehe ich in fast jedem Online-Spiel, je mehr PvP desto häufiger und schneller.
Der eigene Spaß wird so aggressiv (auf Kosten anderer) in den Exzess getrieben, dass das Spiel in welchem man diesen hat zerstört wird. Mir unbegreiflich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x