Lost Ark Guide: So levelt ihr schnell auf Stufe 50

Lost Ark Guide: So levelt ihr schnell auf Stufe 50

In Lost Ark erreicht ihr Level 50, das sogenannte Soft-Cap, in relativ kurzer Zeit. Der Weg bis Stufe 60 hingegen dauert mehrere Wochen oder sogar Monate. Wir von MeinMMO verraten, wie ihr schnell Level 50 erreicht und wie es danach weitergeht.

Wie erreicht man schnell Level 50? Das Soft-Cap erreicht ihr relativ simpel, indem ihr Quests abschließt:

  • Erledigt alle Quests mit einer orangen Markierung – dabei handelt es sich um die Haupt-Story
  • Erledigt alle Quests mit einer lilanen und blauen Markierung – diese bringen euch Stats und Fertigkeitspunkte
  • Erledigt alle Quests mit einer roten Markierung – das sind Quests, die nach einer gewissen Zeit verschwinden. Diese haben also die höchste Priorität

Nachdem ihr die Schiffsreise freigeschaltet habt, solltet ihr euch an den vorgegebenen Weg halten: Tortoyk -> Anikka -> Arthetine. Im Anschluss daran müsst ihr nur noch nach North Vern gehen. Dort erhaltet ihr etwa 33 % des letzten Levels. Achtet also darauf, dass ihr zuvor bereits Level 49 und 66 % der Erfahrung besitzt.

Mit dem Abschluss in North Vern habt ihr dann Level 50 erreicht.

Drei wichtige Tipps zum Leveln:

  • Aktiviert die Triporter in der Welt. Dafür müsst ihr sie mit einem Mausklick auswählen. Vergesst das nicht, denn durch die Teleports könnt ihr einige Laufwege einsparen.
  • Erledigt die benötigten Dungeons nur im Schwierigkeitsgrad einfach. Die Dungeons geben kaum Erfahrungspunkte, weswegen sich ein langes Aufhalten darin nicht rentiert.
  • Steckt eure Fertigkeitspunkte anfangs nur in Schaden. Ihr könnt später kostenlos umskillen, um dann mehr Wert auf Auren und Gruppensupport zu legen.

Wie lange dauert es bis Level 50? Erfahrene Spieler werden für den Weg zwischen 12 und 15 Stunden benötigen. Das schließt allerdings ein, dass keine Questtexte gelesen und die Aufgaben stumpf abgeschlossen werden.

Anfänger und Fans der Lore dürfen wohl etwas um die 20 Stunden einplanen.

Alles, was ihr zum Endgame von Lost Ark wissen müsst – im Video

Schnelles leveln lässt euch einiges verpassen

Was entgeht den Spielern beim schnellen leveln? Neben den drei genannten Quest-Typen gibt es noch zwei weitere:

  • Quests mit einer rosafarbenen Markierung stehen mit den NPCs und dem Flirt-System im Zusammenhang. Diese bringen nützliches Silber, Erfahrungspunkte und werden benötigt, um diese NPCs später mit auf die eigene Insel zu nehmen und dort für Aufträge einzusetzen.
  • Quests mit einer gelben Markierung sind klassische Nebenquests. Ein paar von ihnen werdet ihr mitunter in Arthetine abschließen müssen.

Doch auch sonst gibt es keinen Grund, schnell auf Level 50 zu rushen. Man verpasst die Geschichte und klaut sich selbst ein Stück von den Inhalten im Spiel.

Wie levelt man weitere Charaktere auf 50? Theoretisch könnt ihr euch danach den Level-Prozess mit weiteren Klassen antun. Dabei erlebt ihr exakt die gleichen Quests und Aufgaben nochmal. Allerdings gibt es mehrere Möglichkeiten, dies zu überspringen.

Zum einen hat Amazon uns zwei Powerpässe geschenkt. Diese bringen euch direkt zwei weitere Charaktere auf Level 50, wenn ihr richtig spielt. Weitere Powerpässe könnt ihr euch für Echtgeld kaufen.

Alternativ könnt ihr neue Charaktere über die eigene Insel leveln. Das kostet 600 Gold, eine Ingame-Währung, und 8 Stunden Wartezeit. Mehr dazu hier:

Lost Ark lässt euch automatisch Charaktere leveln und ihr müsst nicht mal echtes Geld bezahlen

Der Weg bis Level 60 ist steinig

Wie geht es nach Level 50 weiter? Nach dem Erreichen des Soft-Caps habt ihr mit Level 55 und Level 60 die nächsten großen Meilensteine vor euch. Allerdings benötigt ihr von da an so viele Erfahrungspunkte, dass ihr Wochen an den Level-Ups sitzen werdet.

Die zusätzlichen Level bringen euch jedoch Fertigkeitspunkte, über die ihr eure Fähigkeiten weiter verstärken könnt. Für spätere Stufen der Dungeons und Raids ist das wichtig.

Ihr levelt nach Stufe 50 vor allem über neue Quests in der Hauptgeschichte und über Nebenquests und Dungeons. Das reine Grinden von Monstern bringt in Lost Ark fast nichts.

Von den Dungeons und Raids hat die westliche Version von Lost Ark sogar mit dem Release nochmal einen neuen Batzen bekommen. Mehr dazu erfahrt ihr in den Patch Notes zu Release:

Lost Ark zeigt Patch Notes zum Release – Bringt 12 neue Raids und 27 neue Inseln

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steve

Hört bitte auf, auf solche „wie levle ich am schnellsten“ Guides zu hören.

Ehrlich, es ist so mühseelig. Durchrushen bis zum geht nicht mehr, nur damit man Level 50 erreicht hat und dann dumme Fragen wie: Woher bekomme ich dieses Lied? Woher kriege ich dieses Emote? Wie funktioniert das Upgraden? Was sind Gravuren? auftauchen.

Es ist immer das selbe, aber aufgrund dessen, dass Lost Ark sehr viele komplexe Spielelemente beinhaltet, wird man sehr vieles verpassen, wenn man nicht auch mal „ausserhalb“ der Schnell-Level-Bubble um sich schaut.

Alleine was ihr an Mats und sonstigen Items verpasst, wenn ihr keine Nebenquests mitnehmt, ist einfach der Horror sowas zu lesen. Für Leute, denen Story wichtig ist, würde ich ebenfalls dringenst raten: Nehmt die Nebenquests mit! Oft wird ein ganzer Nebenstory-Strang erst durch eine Nebenquest erzählt (sogar mit Zwischensequenzen für die Lesefaulen ^^).

Ihr verpasst nicht nur Mats, die sehr wichtig fürs Endgame sind, sondern auch Mounts, Sammelobjekte (die ebenfalls sehr wichtig sind fürs Endgame) und und und.

Es gibt so leicht verständliche Tutorials in Lost Ark für jedes kleine System. Es führt einen wirklich quasi an der Hand durch und lässt zumindest bei mir keine Fragen auf. Aber wenn man sowas einfach nicht liest/überspringt, wird man am Ende mit Fragezeichen über dem Kopf dastehen, kann ich euch ehrlich sagen.

Einige Lila Quests (die meist wichtige Upgradeamaterialien fürs Endgame bringen und andere dinge freischalten), werden erst durch das erledigen der gelben Nebenquests aktiviert. Darunter Daylies, die es nicht in Unas Buch gibt. Tickets für den Beitritt von speziellen Dungeons, oder Zugang zu Minispielen gewähren, nur mal so als kleine Beispiele.

Ein wichtiger Grund, alles zu erledigen, ist auch, dass ihr euer Abenteuerbuch vollkriegen solltet. Wenn ihr einfach durchrushed, dürft ihr später wieder zurückgehen und sämtliche Nebenquests nachholen, weil sie meistens erst gemacht werden müssen, damit sich die beiden gelben Quests freischalten, die man fürs Abenteuerbuch braucht.

Um Lost Ark optimal geniessen zu können, ohne das man später im Endgame vor einer geschlossenen Tür steht, braucht ihr viele, sehr viele Upgradematerialien. Im Endgame geht es darum, dass euer Gearscore, neuen Content freischaltet. Neue Continente z.B.

Mit neuen Continenten folgt natürlich auch die Fortsetzung der Hauptstory usw.

Also bitte, tut euch selbst den Gefallen, nehmt alles mit, was ihr finden könnt, ihr werdet es sonst bereuen. Auch einer der sehr grossen Vorteile daran ist, dass die meisten Quests Kader-Gebunden sind. Heisst, macht ihr sie einmal mit einem Char, müssen die anderen Chars aus eurem Kader, diese nicht nochmal machen. Dazu gehören unter anderem auch Mokoko-Samen, euer Abenteuerbuch usw.

Ihr verliert also nichts, wenn ihr diese gleich mitnehmt, sondern gewinnt eher.

Natürlich ist es jedem frei, solche Guides zu nutzen. Aber da man einfach so oft liest im Chat im Spiel: Ich bin 50 und komme nicht mehr weiter! Oder: Woher kriege ich mehr Mats usw!, kann man einfach nur den Kopf schütteln. Ich denke mir dabei immer: Wie zum Teufel rennt so jemand bloss durch ein Spiel? Liest nichts, sammelt nichts und wundert sich am Ende, dass was fehlt, oder Informationen fehlen?

Ich persönlich finde es sehr widersprüchlich. Man will ein Spiel spielen, tut aber alles dafür, um weniger spielen zu müssen. Verkehrte Welt. Und erzählt mir nichts davon, dass einige weniger Zeit haben usw und deshalb schneller vorankommen wollen.

Ich bitte euch! Wir in der EU sind „gerade“ mal bei T3 am Anfang. Das ist im Progress noch gar nichts! Dazu kommt, dass es mit Sicherheit ne Weile dauern wird, bis weiterer Inhalt folgt, weswegen sich jeder Zeit lassen kann, ohne Angst haben zu müssen, nicht mehr nachkommen zu können. Spielt in Ruhe, es geht nicht um Zeit!

Puh, musste mir mal Luft verschaffen, sorry. ^^ Nichts gegen dich Alex, aber manchmal brennts halt auf der Seele. Ich schätze deine Mühe und Zeitinvestition sehr, in solchen Guides (habe sie auch schon auf GN gemocht!), aber du musst doch auch einsehen, dass es eigentlich mehr Nachteile bringt, als Vorteile, wenn man so spielt in LA? ^^

aalderfrang

Ich finde die die nur immer nur Klick klick machen, verpassen wirklich viel, wenn man einen 2ten 3ten….. Char hat, ja da versteh ich das, mach ich ja auch, da ich die Geschichte bis dato ja schon kenn, aber wenn ich mit meinem Main Char unterwegs bin, dann höre ich mir die Story auch an, möcht ja wissen um was es geht.
Die Versteckten Queste mache ich dann meist mit den anderen Chars, wenn ich es mit dem Main nicht geschafft habe, da ist ne Ini wo man beispiel 12 Samen hat 8 hab ich gefunden, na da geht man dann nochmal rein, halt mit dem 2ten Char und löst das Geheimnis.
Das Abenteuerbuch sollte man „nicht“ Unterschätzen, denn ihr bekommt da ja zusätzliche Stats, wie Vitalität, Stärke usw… auch Wichtig dann die anderen 4 die ihr unbedingt für die NPCs benötigt, und eins sei gesagt, mal eben die Güte auf 50 zu bringen ..aua.. und die anderen nun auf 60 damit man mit den NPCs weiter machen kann.

Fazit: Wer auf schnelles Leveln aus ist, verpasst das ganze Game.
Da ich ja unter anderem auch noch Streame, ist es schon wichtig für mich die Geschichte auch anzuzeigen, und Leute, die Szenen die da dabei sind, sind echt der Hammer, das weg zu Skippen, wo liegt den da der Spaß.
lg

Bodicore

Das schnelle auf 50 Leveln hat den Vorteil das man früher im Bereich der Tagesaktivitäten ist und somit viele Vorteile genießt beim Equip.

Allerdings sehe ich auch viele Vorteile alle Quests zu machen das Accountlevel ist nicht zu unterschätzen.
Klar es sind nur kleine Vorteile welche man durch erhält aber in der Summe macht das schon etwas aus.

Der Unterschied sind etwa 20 Accountlevel wenn man alle Quests macht.
Finde das ist nicht gerade wenig, zumal man durch das zusätzliche Questen etwas rumgeführt wird und auch noch mehr Drops und Fieldbosse für das Abenteuerbuch mitnehmen kann und das nicht nachträglich abarbeiten braucht.

Kommt halt drauf an auf was man Wert legt Progresser sollten schnell Leveln allen andern empfehle ich tatsächlich sich die Zeit zu nehmen und möglichst viele Collectables auf dem Levelweg einzusammeln.

PS:
Überschüssige Sammelitems werden gerade am Anfang auch gut Gold geben im Auktionshaus und mit Gold kann man sich halt die Welt kaufen in LA

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Bodicore
Wordreth

Da geht Mmn. viel vom eigentlichen Spaß verloren! Ich schau mir gerne alles an und probiere viel mit der eigenen bzw. den anderen Klassen aus!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x