LoL Worlds 2021: Riot fliegt Koreaner im Privat-Flugzeug nach Island für angeblich 295.000 €

Riot Games hat offenbar ein Privat-Flugzeug gemietet, um die 4 koreanischen Teams der LCK zu den LoL Worlds 2021 zu fliegen. Ein Twitch-Streamer spottet bereits: „Wie sollen wir dagegen eine Chance haben?“ Der Vorteil für Südkorea bei den Weltmeisterschaften der League of Legends sei jetzt einfach zu krass.

Das ist die Nachricht:

  • Laut Berichten hat Riot Games die 4 koreanischen LoL-Teams, die sich für die LoL Worlds 2021 qualifiziert haben, in einem Privat-Jet nach Island geflogen. (via twitter)
  • Die Teams haben Fotos von ihrem Abflug gepostet. Hier sieht man die koreanischen Stars wie Faker von T1 oder Chovy von Hamwha Life („The Church of Chovy“) posieren.
  • Ein Twitch-Streamer schaut sich den Privat-Jet genau an und unkt schon: Der Rest der Welt ist chancenlos. Wie will man so einen Vorteil ausgleichen?
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Die Favoriten für die Worlds 2021 in LoL: die amtierenden Weltmeister von DWG Kia.

So wird das diskutiert: Auf reddit wird dieser Flug diskutiert. Angeblich zahlt Riot Games für den Privat-Jet etwa 345.000 $. Das erklärte der LoL-Caster und Twitch-Streamer Cadrel.

Man rechnet das Riot Games schon hoch an: Sie scheuen weder Kosten noch Mühen, um die koreanischen Stars sicher und bequem nach Island zu bringen.

Offenbar glaubt man, dass das auch deshalb von Vorteil ist, weil man den 15-stündigen Flug so möglichst „Covid-sicher“ gestalten kann.

Darüber hinaus wäre es wohl ähnlich teuer gewesen, hätte man 4 Teams mit ihrem Betreuer-Stab auf Linienflügen nach Island verfrachten müssen, rechnet ein anderer vor. Die Differenz könne sich Riot Games sicher leisten.

Es kommen einige Kommentare von anderen Teams und Nutzern, deren Anreise nicht so luxuriös ist:

  • Ein Mitglied eines Teams aus Australien, das nach Island muss, postet etwa, dass er sich schon auf die „30 Stunden Flugreise“ freut
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Zwischen Sydney in Australien und Reykjavik, Island, liegen 16.605 Kilometer oder 30 Flugstunden.
  • Spieler aus Europa stellen die absurdesten Theorien auf, wie Europäer nach Island kommen. Es heißt, die würden „schwimmen“, sich am Flügel einer Linienmaschine festkrallen oder sich bei „McDonalds Island“ bewerben, um einen günstigen Flug zu ergattern
LoL: Jungler lost fröhlich lächelnd absolute Todes-Gruppe für Worlds 2021 aus

„Wie sollen wir dagegen ankommen?“

Das ist die Reaktion eines Streamers: Der LoL-Streamer Caldrel schaut sich den Innenraum einer Boenig 777 VP auf Twitch in einem Clip an und fantasiert dann, wie bequem und toll es die koreanischen Stars in diesem Flugzeug haben.

Für ihn sei die Worlds jetzt entschieden: Es gebe jetzt ein „Plane Diff“. Mit „Diff“ meint man in LoL, dass ein Team auf einer bestimmten Lane einen extremen Vorteil hat: Wenn der eigene Jungler den gegnerischen Jungler platt macht, spricht man von „Jungle Diff“.

„Schaut euch das an. Und ihr wollt mir sagen, dass die nicht die Worlds gewinnen? Mann, die fliegen in einem Palast zu den Worlds! Toiletten-Diff. Bar-Diff. Canyon schläft gerade in einem dieser Stühle! Chovy sitzt da grade – schön bequem. Wie sollen wir dagegen eine Chance haben?“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Die Aktion von Riot Games kommt offenbar gut an und macht gute Laune für die LoL Worlds 2021, die in wenigen Tagen beginnt. Jedenfalls kommt die Aktion deutlich besser an als die letzte.

Riot Games entschuldigt sich für peinlichen Patzer vor LoL Worlds 2021 – „Respektlos“

Quelle(n): dexerto, riot games
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
OldSchoolMagicTheGathering

Was ein Quatsch, als hätte die dadurch einen spielerischen Vorteil.

Weiß denn der Streamer, was in deren Köpfen vor sich geht? Da spielen ganz andere Faktoren eine Rolle und nicht wie schön der Flug zur WM war.

Martin

Es ist definitiv ironisch zu verstehen 😉 die koreanischen Teams sind seit jeher mit favoriten, stellen auch den amtierenden Weltmeister mit DK. Und sehen dieses Jahr extrem stark aus.

Sieh es also als meme was seiner Zeit voraus ist. Spätestens wenn ein koreanisches Team gewinnen sollte wäre es zum meme geworden 😉

Martin

Und caedral is ein kleiner Troll wenn er privat streamt. 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x