LoL: Riot bannt 14 Profis und schließt einige von ihnen für Jahre von allen Wettbewerben aus

LoL: Riot bannt 14 Profis und schließt einige von ihnen für Jahre von allen Wettbewerben aus

Im E-Sport von League of Legends gibt es immer wieder kleinere Turniere. Dort bekommen die Ersatz- und Nachwuchsspieler der Spitzenteams ihre Spielerfahrung. Riot Games hat im kompetitiven Spiel der türkischen Liga ihre Regeln durchsetzen müssen. 14 Spieler haben ihre Chance verloren, für die nächsten Jahre in der Profiliga mitzuspielen.

Warum wurden die Spieler gebannt? In den letzten Jahren hat sich im kompetitiven League of Legends die Option ergeben, auf den Ausgang des Turniers oder einer Partie zu wetten. Ähnlich wie im Fußball können Fans dort auf Spiele setzen und beim Sieg der Mannschaft wird der Wettgewinn ausgezahlt

Einige Spieler aus der türkischen E-Sport-Liga sollen sich zusammengetan, die Ausgänge von Spielen manipuliert und darauf gewettet haben. Aufgrund von verdächtiger Aktivität in Bezug auf diese Wetten ist Riot Games gegen Ende des Frühjahres darauf aufmerksam geworden.

Seitdem untersucht der Publisher den Sachverhalt der türkischen Liga. Nachdem im Jahr 2021 ein ähnlicher Skandal die chinesische Liga erschüttert hatte, wartete man auf die Entscheidung Riots, was in der türkischen Liga passieren wird.

Riot Games hatte diesen Monat schon Spieler aufgrund eines Items gebannt und musste dieses aber zurücknehmen.

League of Legends ist über die Jahre ein riesiges Franchise geworden und wird immer größer:

Ein bombastisches Video zu League of Legends hat mittlerweile 138 Millionen Aufrufe – Zeigt, wie riesig LoL ist

Riot Games legt ihr Untersuchungs-Ergebnis offen: Das Studio erklärt, dass mehrere Spieler in einem großen Konstrukt gefunden wurden, die nicht nur auf den Ausgang von den Spielen gewettet haben sollen, sondern ebenfalls auf besondere Events im Match.

Dazu gehören unter anderem der erste Kill oder der MVP, also der stärkste Spieler aus dem Match. Die vermeintlichen Manipulatoren sollen auch Leute engagiert haben, die extra Lärm machen, um die Spieler auf der Bühne zu irritieren.

Riot Games hat direkt im Mai die ersten Sanktionen verhängt und daraufhin weiter untersucht. Dazu hat das Studio die Untersuchung an die örtlichen Verantwortlichen weitergeleitet. Von dort aus sollen dann weitere Strafen ausgesprochen werden.

Riot ist bekannt dafür, hart durchzugreifen:

LoL: Boss von E-Sport-Team bekommt Strafe von Riot – Muss 75.000 € zahlen und 2 Jahre ganz brav sein

Welche Spieler hat es getroffen? Insgesamt hat Riot 14 Spieler aus dem E-Sport verbannt, einige davon für mehrere Jahre:

  • Efehan ‘361efe’ Ordulu – Er bekam einen 5 Jahres-Bann
  • Ahmet Ömer ‘chr1sz’ Mutlu – erhielt einen 4 Jahres-Bann
  • Alperen ‘Poguee’ Sakallı – bekam einen 4 Jahres-Bann
  • Eyüp ‘Crasia’ Oğur – wurde für 3 Jahre gebannt
  • Serhat Kaan ‘CrawL’ Hitay – bekam ebenfalls einen 3 Jahres-Bann
  • Oğuzhan ‘Oguzkhan’ Delihasanoğlu – erhielt auch einen 3 Jahres-Bann

Die weiteren Spieler wurden lediglich für einige Monate gebannt, oder bis zu dem Zeitpunkt, an dem Riot Games mit der Untersuchung des Sachverhalts fertig wird.

  • Eren ‘Dellal’ Tanrıkulu
  • Enes ‘Secondate’ Çelik
  • Ali ‘SunShine’ Aslan
  • Bedirhan ‘Cape’ Çalışkan
  • Bedirhan ‘Joexy’ Kalkan
  • Muhammet ‘Momer’ Omer
  • Yigit ‘Lenom’ Kantar
  • Cengizhan ‘Merciless’ Teker

Ist in dieser Liste ein Spieler dabei, den ihr kennt oder in der Liga verfolgt habt? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle(n): Dexerto, LoL Esports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx