Das neue LoL-Kartenspiel Legends of Runeterra startet – Viele sind heiß drauf

Legends of Runeterra geht an den Start. Wir verraten euch, wie ihr beim LoL-Kartenspiel mitmachen könnt und was ihr beachten müsst.

Das lange Warten für viele Fans ist bald vorbei, denn Legends of Runeterra (LoR), das Kartenspiel im Universum von „League of Legends“, startet in die offene Beta. Für viele Spieler ist das endlich ein richtiger Konkurrent zu Hearthstone, nachdem Gwent eher mäßigen Erfolg hatte. Vor allem bietet League of Legends viele Charaktere und jede Menge Story, sodass Fans des MOBAs sich auch im Kartenspiel schnell zurechtfinden sollten.

Wie kann man mitspielen? Ab dem 24. Januar (also ab morgen) beginnt die offene Beta. Das bedeutet, dass jeder mitspielen kann der will. Wer sich jetzt schon registrieren möchte, kann das auf der offiziellen Website von Legends of Runeterra tun.

Draven beim Level-Up Legends of Runeterra

Wie funktioniert LoR? In den Grundlagen funktioniert LoR wie viele andere Kartenspiele auch. Das bedeutet, dass immer zwei Spieler gegeneinander antreten und abwechselnd ihre Züge ausführen. LoR hat allerdings mehr Spielphasen, sodass sich Angriff und Verteidigung häufiger abwechseln und für mehr taktische Tiefe sorgen. Außerdem können Charaktere aufgewertet werden.

Die grundlegenden Mechaniken dürften den meistern Spielern bereits bekannt sein. Es gibt Lebenspunkte und Angriffskraft bei den Karten, die darüber entscheiden, wie viel ein Charakter einstecken oder austeilen kann. Aufgepeppt wird das Ganze durch Zauberkarten, die mächtige Effekte entfesseln und das Schlachtenglück drehen können.

Besonders ist hier die Mechanik des „Zaubermanas“. Wenn man Mana (die Ressource zum Ausspielen von Karten) aus der Vorrunde nicht ausgibt, dann kann ein Teil davon in der nächsten Runde exklusiv für das Spielen von Zaubern genutzt werden. So verfällt ungenutztes Mana nicht direkt, sondern kann eine zusätzliche, spannende Komponente sein.

Insgesamt will Legends of Runeterra mehr taktische Tiefe bieten als andere Kartenspiele und damit auch eine klare kompetitive Komponente einbauen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Warum wird LoR so heiß erwartet? Viele Spieler sind von den aktuellen Kartenspielen frustriert. Vor allem Hearthstone hat in den letzten Jahren einen schlechteren Ruf bekommen, weil Zufallsmechaniken aus Sicht einiger Spieler Überhand nehmen oder das Spielen auf hohem Niveau schlicht zu teuer ist.

Genau diese frustrierte Spielgruppe sowie alle Fans von League of Legends will Legends of Runeterra ansprechen.

Wird der Fortschritt zurückgesetzt? Nein, das wird nicht mehr geschehen. Die Entwickler haben bereits angekündigt, dass es keine geplanten Resets mehr geben wird. Alles, was ihr euch in der offenen Beta erspielt, wird also wohl auch nach dem Launch des Spiels noch zur Verfügung stehen. Es ist also der perfekte Zeitpunkt, um schon damit zu beginnen, sich eine Sammlung aufzubauen.

Ist das Spiel Pay 2 Win? Legends of Runeterra will, anders wie etwa Hearthstone, sein Geld vornehmlich über den Verkauf von kosmetischen Belohnungen einnehmen. Dabei geht es primär um neue Schlachtfelder oder kleine Wächter, die bei den Matches zuschauen. Auch Emotes und andere Optionen der Personalisierung wird es geben.

Manch ein YouTuber denkt aber auch, dass das Spiel noch viele Baustellen hat …

Wann ist der offizielle Release? Ein konkretes Release-Datum für Legends of Runeterra gibt es noch nicht. Man peilt jedoch „die erste Hälfte von 2020“ an, sowohl für PC als auch für Mobile. Allerdings dürfte die Beta wohl fließend in den Launch übergehen. Die Entwickler haben schon jetzt angekündigt, in den kommenden 12 Monaten neue Kartensets zu veröffentlichen und so ständig Änderungen an der Meta vorzunehmen.

Werdet ihr bei Legends of Runeterra reinschauen? Oder lässt euch dieses Kartenspiel kalt?

5 Dinge, mit denen Legends of Runeterra besser als Hearthstone sein will
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DDuck
6 Monate zuvor

Hab’s gestern mal angespielt und es ist super (bisher).

Das Tutorial war ganz cool. Vor allem fand ich gut, dass alles schrittweise erklärt wurde. Das LoR ein Bisschen mit konventionellen TCG-Mechaniken bricht, ist ungewohnt und brauch wahrscheinlich noch etwas Eingewöhnungszeit aber ansonsten finde ich es cool. Auch die vorgefertigten KI-Szenarien, welche man zu Anfang spielen kann und die auf unterschiedliche Situationen ausgelegt sind sind wirklich gelungen.

Ich bin gespannt wie das Deck-Building in LoR hinterher funktioniert.

Linkl
6 Monate zuvor

bin ich echt mal gespannt schau mir das morgen an =)

Cylasie
6 Monate zuvor

Alle guten Dinge sind drei.Nach dem (für mich) versauten Gwent-Relaunch und dem Artifact-Debakel wird LoR HS und Magic ordentlich einheizen.HYPED!

Phoesias
6 Monate zuvor

Bin mega heiß drauf, viele HS Gamer & Streamer möchten LoR testen.

Im Grunde ist Release, es wird keinen Reset mehr geben und die OpenBeta hält jetzt bis zum „finalen“ Release an, geht also fließend über.

Hatte mich im Vorfeld bereits registriert, deshalb darf ich bereits heute loslegen, morgen dann alle die sich nicht vorab registriert haben.

Sieht nach wenig RNG aus, recht viel Taktik auch mit dem Initiativ-System, High Risk High Reward.

Freue mich schon lange drauf

DDuck
6 Monate zuvor
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.