Professioneller LoL-Coach „Turkinator“ wird seit Jahren von der Polizei gesucht

Die englische Polizei sucht nach einem professionellen Trainer von LoL (League of Legends). Angeblich sei er in Betrugsfälle verwickelt.

Um welchen Trainer geht es? Der türkische LoL-Coach, Aykut „Turkinator“ Baskal hat schon einigen Teams im MOBA geholfen, sich zu verbessern. Jetzt wurde bekannt, dass er von der englischen Polizei gesucht wird.

Warum wird er gesucht? Der erst 23-jährige ehemalige Trainer des Teams 1907 Fenerbahçe wird wegen einer Reihe von Betrugs-Vorfällen gesucht, die zwischen Januar 2014 und Dezember 2015 stattfanden.

Laut BBC wird ihm außerdem „Computer Misuse“ (unter diesen Begriff fallen verschiedene möglichen Taten wie Hacking oder auch das Verteilen von Viren), sowie das Nicht-Erscheinen beim York Crown Gericht am 18. August 2017 vorgeworfen.

Die Polizei von North Yorkshire glaubt, dass Baskal sich in der Türkei aufhält und dort ein LoL-Team aus Istanbul trainiert. Angeblich soll der Trainer Verbindungen in York und Newcastle besitzen.

Was macht Turkinator in LoL? Laut seiner Gamepedia-Seite, war Turkinator von November 2018 bis August 2019 der Manager von 1907 Fenerbahçe. Von Januar 2019 bis August 2019 auch Trainer des Teams.

Er fungierte auch in den Jahren davor schon als Coach für Teams wie Arctic Gaming oder Bursaspor Esports.

League of Legends: Nervöser LoL-Coach plappert sich zum Rauswurf

In der Community ist Turkinator bekannt dafür, in früheren Seasons Drophacking genutzt zu haben (via Reddit) und genießt nicht den besten Ruf. In einem Forenbeitrag aus 2014 wird dem Spieler die Nutzung von Drop-Hacks und DDOS vorgeworfen (via LoL-Foren).

Im Zusammenhang mit WoW hat man jetzt einen Verdächtigen wegen DDOS-Angriffen festgenommen.

Wie reagieren andere Spieler auf die News? Als bekannt wurde, dass der Spieler von der Polizei gesucht wird, waren einige überrascht. So schreibt Timotej „Zen“ Štempihar, der mit Turkinator zusammen bei 1907 Fenerbahçe arbeitete:

Wir hatten viele Meinungsverschiedenheiten als ich in der Türkei war. Aber ich hätte niemals gedachte, dass er wirklich von der britischen Polizei gesucht wird und als Krimineller verdächtigt wird. Was für eine verrückte Welt, in der wir leben.

Im Zusammenhang mit der Polizei war League of Legends auch bei diesem Streamer wegen häuslicher Gewalt:

Häusliche Gewalt im Stream – LoL-Profi rastet aus
Autor(in)
Quelle(n): DexertoTitelbild
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.