LoL: Für 13-jähriges Wunderkind geht Traum in Erfüllung – Aber er platzt

Ein 13-jähriger ist der neue Stern auf Twitch. Der junge „General Sniper“ hat mit League of Legends großen Erfolg, der gilt als exzellenter Spieler mit Riven – so wie sein großer Bruder. Nun wollte ihn das US-Team „Cloud9“ unter Vertrag nehmen, doch der Traum vom Leben als LoL-Streamer platzte.

Wer ist General Sniper? Raya „General Sniper“ Shoura ist erst 13 Jahre alt. Er ist Kanadier mit Wurzeln in Syrien. Der Teenager ist der jüngere Bruder des LoL-Spielers V1per, der für das Profi-Team Dignitas unterwegs ist.

Beide Brüder teilen die Vorliebe für den LoL-Champ Riven. Das ist deren Lieblings-Champ und den beherrschen sie auf der Top-Lane wie wenige andere. Wie die Seite Inven weiß, hat Generel Sniper die letzten 27 Spiele in Folge gewonnen, wenn er mit V1per im Duo unterwegs war.

LoL Riven Skin
Die Heldin Riven ist der Lieblings-Champ des 13-Jährigen.

General Sniper ist aktuell auf dem höchsten Rang in der Solo-Queue von LoL, er ist Challenger mit 1011 LP. Damit steht er in den USA auf Rang 39.

Auf Twitch hat er knapp 69.000 Follower, im Schnitt schauen ihm 840 Leute zu.

Er ist also sowas wie der „aufsteigende Stern“. Für US-Fans von LoL ist so ein Teenager besonders interessant, weil es der Liga LCS an Nachwuchs fehlt, der wirklich spielen kann:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Profi-Team verpflichtet Teenager, löst dann Vertrag auf

So platzte der Traum: Es klang wie eine wunderbare Geschichte, als das US-Profi-Team Cloud9 am 3. November verkündete, sie hätten „General Sniper“ als Streamer verpflichtet und ihm einen Profi-Vertrag gegeben.

Doch bereits kurz danach mussten sie die Ankündigung wieder von der Seite nehmen und den Vertrag mit dem Jungen auflösen.

Der Vertrag verstoße gegen die Regeln der LCS, konnte man nun lesen: Ein LCS-Team darf einen Vertrag nur mit jemandem schließen, der mindestens 15 Jahre alt ist. Ganz egal, ob es ein Profi-Spieler, ein Streamer oder ein anderer Mitarbeiter ist.

Die Regel war vorher offenbar nicht allen so klar.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

So reagiert der Junge: Der wirkt ein bisschen geknickt. Er hatte sich offenbar auf die Chance gefreut. Jetzt spricht er von „sehr traurigen Nachrichten.“ Er will im nächsten Jahr aber noch stärker zurückkommen. Im November 2021 wird er 15. Solange wird er sich wohl gedulden müssen.

Das sagt das Team: Cloud9 scheint das Ganze unangenehm zu sein. Die nennen die Situation „unglücklich“. Man dachte offenbar, die Altersgrenze gelte nur für Profi-Spieler, nicht aber für Streamer. An Streamer hätte man ja ganz andere Anforderungen als an Profi und in den Regeln sei es explizit nur um Spieler gegangen. Man sei erst über den genauen Zweck der Regel informiert worden, als man die Verpflichtung des Teenagers bekanntgegeben haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Das sei alles noch ein neues Feld und nicht klar kommuniziert.

Man glaubt bei Cloud9: General Sniper habe eine aufregende Zukunft vor sich und hofft darauf, mit ihm doch noch in Zukunft zusammenarbeiten zu können.

LoL Doublelift Titel
Doublelift ist mittlerweile 27 Jahre alt und LoL-Profi.

Für viele LoL-Spieler ist es ein Traum, einen Vertrag bei einem Profi-Team zu erhalten und das Hobby zum Beruf zu machen. Dabei wird aber nur aus den wenigsten ein richtiger LoL-Profi, für viele bleibt das ein Traum.

Und selbst wer ein Profi wird, ist noch lange kein erfolgreicher LoL-Profi, wie US-Star Doublelift erklärt:

US-Star sagt: Man wird nur Pro in LoL, wenn man egoistisch spielt – Das rächt sich

Quelle(n): Dexerto, inven
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x