LoL: Jungler will nicht der Sündenbock sein – Doch Fnatic tauscht ihn aus

Das Team Fnatic ist eines der größten Lol-Teams von Europa. Der Jungler Mads „Broxah“ Brock-Pedersen stand nach dem Aus seines Teams bei den League of Legends Worlds 2019 in der Kritik. Er verteidigt sich in seinem Twitch-Stream. Aber kurz darauf kommen die Gerüchte, dass er Fnatic doch verlassen wird.

Wer ist das? Der Däne Mads „Broxah“ Brock-Pedersen (22) ist der Jungler für Fnatic. Er ist gleichzeitig Twitch-Streamer mit etwa 165.000 Followern.

Das ist sein Problem: Fnatic hat „eigentlich“ eine ganz gute WM gespielt. Denn viele dachten, dass es sie schon in der Gruppe gegen SKT1 und RNG zerreißt.

Doch Fnatic schaffte es, in der „Group of Death“ Zweiter zu werden. Die Chinesen von RNG schieden aus und Fnatic kam weiter.

Lol Worlds 2019 Fnatic Sieg
Hier war noch alles cool für Fnatic: Das Team konnte die Gruppenphase überleben. Broxah ist der Zweite von rechts.

Im Viertelfinale trafen sie aber auf FunPlus Phoenix, die späteren Weltmeister der LoL Worlds 2019. Hier sah Fnatic nicht gut aus. Vor allem der Midlaner der Chinesen, Doinb, und der Jungler, Tian, dominierten die Serie.

Broxah wirkte im Jungle gegen Tian klar unterlegen: Einige Fans sahen Broxah als Hauptgrund für das Ausscheiden ihres Teams an und vertraten die Meinung lautstark.

Broxah hätte „Ganks gesucht, die gar nicht da waren“ – Tian wäre „in seinem Kopf gewesen“, waren etwa Kommentare auf reddit.

Broxah widerspricht Gerücht, Rekkles wolle ihn loswerden

Das sagt Broxah: Im Twitch-Stream sagt Broxah, es sei brutal, zu hören, dass die Fans ihn für das Ausscheiden verantwortlich machen. Das sei schon lächerlich. Man könne keinen zum Sündenbock machen.

Man verliere in LoL als ein Team – und es war eine Teamleistung so weit zu kommen, wie Fnatic gekommen ist.

Broxah wehrte sich öffentlich dagegen, jetzt den Sündenbock für das Ausscheiden von Fnatic bei den LoL Worlds 2019 zu spielen.

In letzter Zeit kamen Gerüchte zudem auf, der Star von Fnatic, Rekkles, wolle ihn loswerden. Die beiden würden sich nicht verstehen. Dem widersprach Broxah auf Twitter. Zwischen ihm und Rekkles sei alles in Ordnung – sie respektierten einander.

Er zeigt ein Bild, wie die beiden einander umarmen.

Gerücht sagt: Fnatic holt neuen Jungler – Broxah geht

Das ist jetzt neu: Die neuesten Gerüchte von ESPN sagen jetzt aber: Broxah wird Fnatic verlassen.

Angeblich hat Fnatic den Jungler Selfmade verpflichtet und wird Broxah ziehen lassen. Dafür gibt es aber noch keine Bestätigung.

Der Pole Selfmade ist erst 19 Jahre alt und war im letzten Jahr der aufsteigende Stern bei SK Gaming.

Es ist offiziell

Update 18:48 Uhr: Fnatic hat bekannt gegeben, dass Broxah geht.

Team Liquid hat bekannt gegeben, dass sie Broxah verpflichten. Sie spielen auf dessen Tweet zu Rekkles an.

Und SK Gaming hat verkündet, dass Selfmade die Organisation verlässt. Es sieht also so aus, als gehen all die Gerüchte tatsächlich in Erfüllung.

Ohnehin scheint bei Fnatic gerade einiges nicht zu stimmen:

LoL: Erfolgs-Coach verlässt Fnatic – Er sagt, im Team stimmt einiges nicht
Autor(in)
Quelle(n): dexertoESPN
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DDuck
DDuck
18 Tage zuvor

Also grundsätzlich: Jeder dieser „Fans“ die versuchen die Niederlage von irgendeinem Team auf irgendeinen einzelnen Spieler zu schieben ist dumm und hat keinerlei Ahnung von League of Legends. Tian war in dem Kopf von jedem einzelnen Spieler, das war gegen Fnatic so und das war auch gegen G2 Esports so. Klar hatte Broxah sicherlich nicht seinen besten Tag, zu behaupten ER hätte dieses Match verloren ist aber absoluter Schwachsinn. Sollte es wirklich stimmen, dass man bei Fnatic versucht Broxah loszuwerden (sei es nun Rekkles oder das Team oder die Organisation), wäre das ziemlich schade. Broxah mag zwar in den abgelaufenen… Weiterlesen »

Logra
Logra
18 Tage zuvor

Dazu muss man sagen das FunPlus absolut überragend gespielt hat. Hat mich an die damaligen M5 erinnert. Selbst wenn Broxah in form gewesen wäre, hätte er nichts tun können.

DDuck
DDuck
18 Tage zuvor

Das kommt noch dazu, ja.

Lustig, den Gedanken an Moscow 5 hatte ich auch als ich das Match gesehen habe grin

DDuck
DDuck
18 Tage zuvor

Mittlerweile ist es ja offiziell. Broxah geht sad
Und dann auch noch nach NA. Sehr schade…für Fnatic und die LEC.

Kartoffelsack
Kartoffelsack
15 Tage zuvor

Naja du hast Recht, einen Sündenbock kann es aber durchaus geben. Wenn ich mir das Game von SKT vs G2 anschaue, muss ich klar sagen, dass Faker unter seinen Erwartungen (Gott sein dank, ich mag ihn nicht xD) gespielt hat. Hätte er einen besseren Tag gehabt, hätte es G2 womöglich nicht geschafft SKT zu besiegen. Heißt jetzt aber nicht, dass man einen Spieler umbedingt flamen müsste oder sonst was, jeder hat schlechte Spiele/Tage und das sollte man auch berücksichtigen. Meiner Meinung nach war Tian einfach mit Abstand der beste Spieler der Worlds. Doinb war mir ja schon fast zu overhyped,… Weiterlesen »

DDuck
DDuck
15 Tage zuvor

Das hast du vollkommen recht. Tian war in jedem Match unfassbar dominant und quasi fehlerfrei. Doinb fand ich nicht wirklich overhyped, vielleicht ein Bisschen. Er war halt (untypisch für Midlaner) teilweise echt unauffällig…aber auch nur dann wenn er sich in den Dienst des Teams gestellt hat hat und bspw. nen Tank wie Nautilus gespielt hat. Was man ihm auch hoch anrechnen muss.

Lwx ist absolut overhyped gewesen…hat solide gespielt, wenig bis gar keine Fehler gemacht, brauchte aber such so gut wie nie etwas riskieren und seine Botlane war weitestgehend uncontested.

Sunsetbt
Sunsetbt
18 Tage zuvor

Hier ist ein gutes Beispiel wie ein Spieler alle vergrault.
Rekkles hat wohl gesagt : Broxah oder Ich .
Darauf hatte YoungBuck wohl kein Bock drauf.

Gothsta
Gothsta
18 Tage zuvor

Die Quelle davon würde ich gerne mal wissen….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.