Last Epoch im Early Access läuft gut auf Steam – Hat es nicht eilig, fertig zu werden

Das Action-RPG Last Epoch ist schon länger im Early Access bei Steam und wird in den Bewertungen positiv aufgenommen. Die letzten Schritte zum Release wollen die Entwickler nun aber nicht vorschnell gehen – selbst, wenn die Konkurrenz sich plötzlich beeilen sollte.

Das ist Last Epoch: Seit Frühjahr 2019 ist Last Epoch bei Steam im Early Access verfügbar und sah damals ein wenig aus, wie eine Mischung aus Diablo und Path of Exile.

Allerdings hat das ARPG der Entwickler von Eleventh Hour Games durchaus seine Alleinstellungsmerkmale. Eines davon ist die Mechanik der Zeitreisen, mithilfe derer ihr euch durch das Spiel schlagen werdet.

Ihr könnt eine Basisklasse für euren Charakter wählen und euch dann über 15 Meisterklassen spezialisieren. Darüber hinaus könnt ihr eure Skills individuell abändern und – natürlich – ständig auf der Suche nach besserem Loot sein.

Last Epoch Klassen
In Last Epoch stehen euch verschiedene Basis- und Meisterklassen zur Verfügung

So sieht es auf Steam aus: Betrachtet man die Bewertungen des Spiels, zeichnet sich ein optimistisches Bild. Die Rezensionen sind insgesamt “sehr positiv”, mit 86 % der bisher 3.570 Bewertungen im positiven Bereich. Es wird dort als gutes, aber nicht zu komplexes ARPG beschrieben. Spieler, die sich in Diablo und Path of Exile gut zurechtfinden, sollen auch hier eine starke Option bekommen.

Ein Kritikpunkt des Spiels war die Grafik, dort gab es mittlerweile aber ein Update. Außerdem stören einige Bugs und Fehler, aber das schreiben die Kommentatoren in erster Linie dem Early Access zu.

Die Test-Phase soll das Spiel voraussichtlich noch 2021 verlassen. Doch wie lange der letzte Schritt noch dauert, ließ Game Director Judd Cobler in einem Interview mit SegmentNext erstmal noch offen.

Last Epoch – Das “nächste große Action RPG”?

Das erzählt Cobler: In dem Interview berichtet der Entwickler, dass aktuell etwa 50 Teammitglieder von Eleventh Hour Games an Last Epoch arbeiten. Unter anderem wird gerade stark an den Multiplayer-Elementen gearbeitet: “Spieler können in den Stadt-Hubs chatten, ihre Ausrüstung zeigen, ein einzigartiges Handelssystem nutzen oder sich mit 3 anderen Reisenden zusammentun, um die Gefahren zu besiegen, die in Eterra warten”, so Cobler.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Dank des bisher positiven Feedbacks sei das Studio nun in der Lage, sich nicht vorschnell in den vollen Release stürzen zu müssen: “Wir sind in der glücklichen Lage, die Ressourcen zu haben, Last Epoch zu veröffentlichen, wenn es unseren hohen Standards entspricht. In der Zwischenzeit werden wir weiterhin regelmäßig Contentpatches auf dem Qualitätsniveau veröffentlichen, das unsere Community von uns erwartet.”

Eines der Features, die in der Beta bereits verfügbar sind, ist Controller-Support – und auch ein Konsolen-Port ist zumindest angedacht. Allerdings soll dieser erst nach dem Launch zur Roadmap hinzugefügt werden: “Wir arbeiten noch nicht aktiv an Konsolenportierungen.”

So sieht Cobler die Konkurrenz: Im Interview wird Cobler auch auf die Spiele Diablo 4 und Path of Exile 2 angesprochen – und ob man versuche, Last Epoch vor diesen beiden Konkurrenten vollständig zu releasen: “Das ist kein spezielles Ziel von uns. Wir glauben, dass Last Epoch bessere Kritiken haben wird, zuverlässigere Server und auch sonst den erfolgreichsten Start haben wird, wenn wir uns auf eine qualitativ hochwertige Veröffentlichung konzentrieren und unserer Mission treu bleiben, das nächste große Action RPG zu erschaffen.”

Man habe außerdem noch nichts Konkretes über Release-Daten der beiden Konkurrenten gehört, freue sich als Fans aber darauf, sie zu spielen. Zumindest Diablo 4 wird 2021 voraussichtlich nicht erscheinen. Verstecken will man sich offenbar weder vor Diablo, noch Path of Exile: “Als Team lernen wir eine Menge aus dem Wettbewerb mit anderen Spielen und Last Epoch wird letztendlich besser dadurch sein. Wir glauben aufrichtig, dass wir einige der besten Systemdesigns aller ARPGs auf dem heutigen Markt haben.”

Mit Last Epoch zeigt man sich also zuversichtlich, dass man sich auf dem ARPG-Markt bewähren kann. Ihr sucht nach Alternativen im Genre? Dann findet ihr hier insgesamt 8 spannende Hack & Slays für 2021.

Quelle(n): Last Epoch
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tronic48

Ja doch Last Epoch könnte was werden, aber so lange es immer noch keine Deutsche Lokalisierung gibt, wenn überhaupt geplant, ist es nichts für mich, leider und schade.

Leyaa

Habe mir das Interview mit dem Game Director auch durchgelesen, und mein erster Eindruck war “Na, bescheiden ist er ja nicht gerade”. Hat ein bisschen was von Größenwahn^^ In der Regel wollen die Entwickler (insbesondere Indie-Entwickler) die Erwartungshaltung der Spieler nicht noch hochschrauben, sondern setzen eher auf das Gegenteil.

Nichtsdestotrotz bin ich sehr gespannt, wie Last Epoch sich zum Release machen wird. Wenn man sich die ARPGs der letzten Jahre anguckt, sieht es wirklich düster aus. Pagan Online, Warhammer:Chaosbane, Torchlight 3, die sind allesamt auf die Nase gefallen. Selbst das mit Spannung erwartete Wolcen hatte einfach zu viele Ecken und Kanten und erholt sich nur schwer.

Ilitias

Wolcen wird sich net mehr erholen, des Ding wurde zu massiv gegen die Wand gefahren. Ich mag Last Epoch sehr daher wünsche ich mir wirklich dass Sie bald den MP releasen. Und dann bitte bitte nicht fallen lassen wie andere Entwickler Ihre babys… Da kann m.M.n. der Game Director gern der Kaiser von China sein, wenn die n gutes Spiel machen ists mir egal wer dafür die Loorbeeren erntet 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x