Runescape: Studio Jagex sagt, sie wurden gar nicht verkauft

Das MMORPG Runescape mag alt sein und doch ist es aktuell sehr erfolgreich. Dennoch wurde es nun verkauft und das, obwohl das Studio Jagex erst 2016 von einem chinesischen Unternehmen erworben wurde.

Update 12.7. 9:33 Uhr: Gegenüber der seite gamesindustry.biz sagte ein Vertreter von Jagex nun, dass sie noch nicht verkauft wurden.

Der Verkauf, über den berichtet wurde, sei nur „eine von mehreren Optionen, die auf dem Tisch liegen.“

Der Verkauf von Jagex sei eine mögliche Lösung, aber die Entscheidung wurde nicht getroffen. Die Situation entwickle sich noch.

Original-Meldung:

Wer war bisher der Besitzer von Jagex? Das britische Entwicklerstudio Jagex wurde 2016 an das chinesische Unternehmen von Shangdong Hongda gekauft. Das Unternehmen ist aber keine klassische Spielefirma, sondern ein Erz-Unternehmen. Es wurde aber mit Fukong Interactive Entertainment eine Tochterfirma rund ums Gaming gegründet.

Screenshot Runescape Kampf

Verkauf wegen hoher Schulden

Warum wurde Runescape jetzt verkauft? Runescape ist aktuell sehr erfolgreich und war 2018 mit einem Umsatz von über 100 Millionen US-Dollar für 99,5 Prozent der Einnahmen von Fukong verantwortlich. Dennoch ist Jagex jetzt verkauft worden. Das wurde schon im Januar angedeutet.

Fukong befindet sich momentan in 57 Rechtstreitigkeiten rund um finanzielle Angelegenheiten. Das Unternehmen ist hoch verschuldet. Fukong hofft, die Schulden mit dem Verkauf von Jagex begleichen zu können.

Warum ist das Unternehmen so verschuldet? Dies liegt mit an der Spiele-Situation in China. 2018 verweigerte die Regierung neuen Spielen den Eintritt auf den Markt. Dieser „Gaming-Freeze“ wirkte sich auf die gesamte Industrie aus. Der Wert von Aktien fiel, Umsätze sanken. Der Vorstand von Fukong verließ sogar das Unternehmen.

Dies stürzte die Spiele-Branche in China in eine Katastrophe, deren Auswirkungen nun zu sehen sind.

Runescape wird amerikanisch

Wie viel ist Jagex wert? Der Wert des Studios wurde auf 350 Millionen US-Dollar geschätzt. Das sind 50 Millionen mehr als im Jahr 2016, als Shangdong Hongda das Studio kaufte.

Wer kauft Jagex jetzt? Fukong erklärte, dass Jagex nun an US Platinum Fortune, eine amerikanischen Investment Gruppe, verkauft wurde und zwar für die 350 Millionen Dollar.

Was bedeutet das für Runescape? Das MMORPG läuft weiter. Von dem Verkauf sollten die Spieler eigentlich nichts mitbekommen. Jagex meinte bereits Anfang des Jahres, dass es dem Spiel und dem Entwicklerstudio gut geht. Die Spieler brauchen sich keine Sorgen zu machen.

Schaut man sich an, wie viel Umsatz Jagex mit Runescape macht, dann ist das MMORPG für die nächste Zeit wohl „safe“. Zudem befindet sich schon ein weiters MMORPG in Arbeit.

Mehr zum Thema
Warum das 17 Jahre alte MMORPG RuneScape immer noch begeistert
Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPMMORPG.com
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.