Viele Nerfs bei Hearthstone: Das ändert sich für euch mit dem nächsten Patch

Ein neuer Patch für Hearthstone steht an und bringt einige Anpassungen. Krieger und Schamanen müssen leiden, aber auch Schurken stecken ein.

Seit der Veröffentlichung von Erbe der Drachen ist in Hearthstone vergleichsweise viel Frust aufgetreten. Obwohl die Entwickler schon kurz nach Release einige Nerfs veröffentlicht haben, sind die dominanten Klassen, wie etwa der Schamane, auch weiterhin ungeschlagen an der Spitze. Deshalb folgt im Laufe der nächsten Stunden ein weiterer Patch, der jede Menge Nerfs mit sich bringt.

Es geht dabei nicht nur dem Schamanen an den Kragen, auch Krieger, Hexenmeister und Schurken müssen einige Anpassungen ertragen.

Diese Karten werden in Hearthstone generft

Was wird geändert? Die folgenden Karten der jeweiligen Klassen werden generft. Die Bilder zu den Karten zeigen den noch aktuellen Zustand.

  • Hexenmeister
    • Teuflisches Ritual: Die Kosten wurden von 3 Mana auf 4 Mana angehoben.
  • Krieger
    • Herold der Verwüstung: Die Kosten wurden von 3 Mana auf 4 Mana angehoben.
    • Ankarrr: Die Haltbarkeit der Waffe wurde von 3 auf 2 reduziert.
  • Schamane
    • Drachenrudel: Die Kartenbeschreibung liest sich nun so: „Ruft 2 Geisterwölfe (2/3) mit Spott herbei. Verleiht ihnen +2/+2, wenn ihr Galakrond zweimal ermächtigt habt.“ (reduziert von „verleiht ihnen +3/+3“)
    • Frostbeschwörung: Die Kosten wurden von 1 auf 2 angehoben.
  • Schurke
    • Nekriumapotheker: Die Kosten wurde von 4 Mana auf 5 Mana erhöht.
  • Neutral
    • Drachenkönigin Alexstrasza: Der Kampfschrei kann nun keine weiteren Kopien von Drachenkönigin Alexstrasza erzeugen.

Karten können für vollen Wert entzaubert werden: Wer sich nun ärgert, dass er die oben genannten Karten extra hergestellt hat, muss nicht verzagen. Bis zu zwei Wochen nach Veröffentlichung des Patches könnt ihr die Karten für den vollen Staubwert entzaubern und somit eine gleichwertige Karte herstellen. Das ist besonders nett für alle, die diese Karten sowieso nicht genutzt haben – die gelangen so an etwas Bonus-Staub für ihre Sammlung.

Was steckt noch im Patch? Abgesehen von den Balance-Änderungen an den Karten gibt es auch ein paar kleinere Anpassungen am „Battlegrounds“-Modus. Blizzard bufft einige der Heldenfähigkeiten, die bisher zu schwach sind und rotiert einige Helden wieder in den Modus hinein. Es dürfte auch hier künftig zu mehr Abwechslung kommen.

Was haltet ihr von diesen Nerfs? Sind das sinnvolle Änderungen, die der Balance dienlich sind? Oder schraubt Blizzard hier an den falschen Werten?

5 große Enttäuschungen aus dem Online-Jahr 2019 – die MeinMMO-Flops
Autor(in)
Quelle(n): us.forums.blizzard.com
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.