Streamer kritisiert Reiche auf Twitch, kauft Haus für 2,7 Millionen US-Dollar

Hasan Piker (30) ist ein sozialistischer Streamer auf Twitch. Häufig kritisiert er konservative Politiker und superreiche Milliardäre wie Bill Gates auf seinem Kanal „HasanAbi“. Jetzt hat sich Piker ein Haus in Hollywood für 2,74 Millionen US-Dollar gekauft. Das regt Leute im Internet auf, die HasanAbi für scheinheilig halten: Wasser predigen, Wein trinken. Piker sagt: Die Leute sollten sich einkriegen, die Preise in LA seien eben absurd teuer.

Das ist Hasan Piker: Der 30-jährige US-Amerikaner mit türkischen Wurzeln hatte sich schon während der College-Zeit in einer linken News-Show auf YouTube einen Namen gemacht, die von seinem Onkel herausgegeben wurde: „The Young Turks.“

Nach dem College startete er 2018 seinen eigenen Twitch-Kanal „HasanAbi“:

  • Der Kanal hat mittlerweile 1,4 Millionen Follower
  • Auf dem Kanal geht es nicht um Gaming, sondern um Politik. HasanAbi macht Live-Streams, reagiert auf Videos, kommentiert das Verhalten anderer Streamer oder aktuelle Ereignisse
  • Der Kanal boomte während der US-Wahl zwischen Trump und Biden
  • Wenn Piker streamt, schauen ihm im Schnitt 25.000 Leute zu – während der Wahl hatte er bis zu 227.000 gleichzeitige Zuschauer. Manche sagten, seine Show sei wie “CNN” für die Generation Twitch.

Diese Einstellung vertritt Piker: Piker gilt als Sozialist und Kapitalismus-Kritiker. So sprach er sich während den US-Wahlen 2016 und 2020 für Bernie Sanders aus.

Immer wieder kritisiert er andere Streamer für angeblich rechte Ansichten. So war er etwa mit dem Minecraft-YouTuber Dream aneinandergeraten, weil der sich mit Minecraft-Schöpfer Notch zeigte, der für Piker untolerierbare Ansichten vertritt.

Piker selbst spricht sich für Feminismus aus, für Arbeiter-Rechte, er möchte stärkere Anti-Waffen-Gesetze in den USA und setzt sich für verrückte Dinge ein, die in den USA praktisch als Kommunismus gelten, wie „Krankenversicherung für alle“.

Haus in Hollywood mit 5 Badezimmern für 2,74 Millionen US-Dollar gekauft

Das hat Piker jetzt gekauft: Hasan Piker hat sich ein Haus mit 5 Schlafzimmern und 5 Badezimmern in Hollywood gekauft. Das Anwesen erstreckt sich über 353 Quadratmeter.

Wie Bilder zeigen hat das geräumige Haus einen Pool, eine Theke mit Barstühlen in der Küche und all diese Dinge.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
2,7 Millionen US-Dollar kaufen selbst in LA ein hübsches Haus.

So kritisieren ihn Leute: Mit dem Kauf ist Piker in das Fadenkreuz von einigen konservativen Medien geraten. Für das Kampfblatt Breitbart ist Piker nur „der Internet-Sozialist, der gesagt hat, die USA hätte 9/11 verdient“.

Man weist auf andere „Internet-Sozialisten“ hin, die sich ebenfalls „Multi-Millionen-Dollar“-Anwesen kaufen.

“Unethisch” so vom Sozialismus zu profitieren

Auch von den eigenen Fans muss sich Piker Kritik anhören. Eine Nutzerin von Twitter sagt ihm: „Wenn man so reich ist, dann ist es tatsächlich unmoralisch, wenn man nicht beträchtliche Summen an wohltätige Zwecke spendet.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

 Eine anderer Twitter-Nutzer schreibt:

„Ich finde es einfach unethisch, wenn man von Sozialismus profitiert und sich ein 3 Millionen US-Dollar Haus in einem Staat kauft, welcher die höchste Obdachlosen-Quote im Land hat.“

Ninja protzt mit absurdem Reichtum, droht Flamern, sie obdachlos zu kaufen

So verteidigen ihn Leute: Piker hat aber auch einige Unterstützen, die ihm seinen Erfolg und sein Haus gönnen.

Der YouTuber Ethan Klein sagt etwa, es sei ein Unterschied, zwischen Jeff Bezos, der 150 Milliarden US-Dollar wert ist und keine Steuern zahlt, zu Leuten, die Millionen über Twitch verdienen und 50% Steuern abdrücken. Er sei froh, dass Hasan so großen Erfolg hat. Man könne ein „Champion für die Armen und Unterprivilegierten sein“ und sich trotzdem ein hübsches Haus leisten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Auch die aktuelle Moderatorin von Young Turks sagt: Es sei nicht falsch daran, hübsche Dinge zu haben.

Twitch-Streamer reagiert mit Spott und Angriff auf Bill Gates

Das sagt Piker selbst: Der kann den Trubel nicht verstehen. Er sagt: „Es müssen sich alle mal einkriegen.“ Die Preise in Los Angeles seien eben absurd hoch und er sei es leid, Miete zu zahlen, außerdem brauche er ein größeres Haus für seine Familie und werde aus dem Haus auch streamen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Piker hat große Fürsprecher. Wie falsche Internet-Zitate von Karl Marx.

Außerdem spende er, manches öffentlich, anderes nicht. Die Kritik sei ohnehin völlig hohl. Genau sowas lasse Idioten glauben, dass Bill Gates ein guter Mensch sei. Spenden könnten keine Lösung für strukturelle Probleme sein.

Die Ansichten der meisten Menschen seien ihm ohnehin egal. Die könnten ihn mal gern haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Von Hasan Piker werden wir wohl keine Room-Tour durch seine neue Villa sehen:

6 Fortnite-YouTuber kaufen Villa und zeigen sie stolz – Das löst eine Diskussion aus

Quelle(n): Dirt.com, kotaku, dexerto, breitbart
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NeinFalsch

Was ich bis heute nicht verstanden habe:

Wieso darf man als jemand, der ein sozialistisches System bevorzugt bzw. diese Utopie als gangbaren Weg sieht, keine Vorteile aus einem kapitalistischen System ziehen? Ich mein, der Dude lebt ja in einem kapitalistischen System. Wie soll er denn sozialistisch in so einem System leben können?

Anders:

Ich esse gerne Eis. Erdbeereis lieber als Schokoladeneis. Aber Erdbeereis gibt es gerade nicht. Das bringt mich ja aber nicht davon ab das Schokoladeneis trotzdem zu essen, weil es das einzig verfügbare Eis ist. Und ich mag halt Eis. Solange es kein Erdbeereis gibt, esse ich halt das Schokoladeneis. Ist nicht ganz so lecker und auf lange Sicht bestimmt auch ungesünder, aber was soll ich denn machen? Kein Eis essen? Das ist doch keine Lösung.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von NeinFalsch
Chris

Ok das wirkt schon Scheinheilig. Reiche so ins Fadenkreuz stellen etc. und dann so tun als wäre es normal ein riesen Haus mit 5 Badezimmern und was weiß ich zu haben. Seine Aussagen sind teilweise einfach Schwachsinn, mit denen er auf die Kritik reagiert.
Aber ich kann dem hier halt nicht entnehmen, was genau er bei so Superreichen kritisiert. Wenn es hier unter anderem um das Zahlen von Steuern geht, oder diese für Eigenprofit ganz bewusst anderen Menschen schaden, dann ist die Kritik an ihm genauso Schwachsinn. Ich kenne ihn leider nicht und kann das deshalb nicht so gut beurteilen.

lrxg

Es gibt tatsächlich sozialistische Streamer? Ich dachte echt, dass Thema Sozialismus wäre mit dem Ende der DDR, wo sich gezeigt hat, dass es nicht funktioniert, durch.

ImInHornyJail

Da fällt mir der 0815 Spruch ein “Wir hatten noch keinen richtigen Sozialismus”.
Bei dem Spruch muss ich immer an die Definition von Wahnsinn denken.

NeinFalsch

Aber es ist ja auch logisch, dass du so denkst. Du bist in einem kapitalistischen System, dem Konkurrenzsystem zum Sozialismus, aufgewachsen.

Natürlich wird man im Kapitalismus so sozialisiert, als dass man glaubt, Sozialismus braucht eine Mauer und Grenzsoldaten, die auf Leute schießen. Wenn man in der BRD (während der Deutschlandteilung) aufgewachsen ist, bekommt man ja schon aus dem Zweck der Propaganda heraus erzählt “Die DDR und der dortige Sozialismus sind schlecht – weil, ist so!”

Was natürlich Unsinn ist.

Bisschen Marx lesen. Verstehen, was Sozialismus im 19. und zum Beginn des 20. Jhd. mal wirklich bedeutet hat… also bevor Lenin und Stalin diese Systemidee mit ihren perversen Staatsvorstellungen vermischt haben… und dann mal reflektierend sich dieser Sache nähern.

Was mich langsam langweilt, ist ja dann immer diese, genau diese, Argumentation “gegen Sozialismus”: Haben wir probiert. Hat nicht geklappt.

Kapitalismus klappt aber?…also, solange wir die Zerstörung des Planeten + eine immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich als Teil eines funktionierenden Systems ansehen…ja, dann klappt Kapitalismus.

ImInHornyJail

Hab mich schon gefragt, wann du dich hier meldest.

Kapitalismus klappt aber?

Bitte zeig mir in meinem Kommentar wo ich das gesagt habe.
Bin ich automatisch für die eine Sache, wenn ich etwas Negatives über die andere gesagt habe?

Mal aus reiner Interesse: Wenn es möglich ist, erkläre mir doch mal kurz den Sozielismus von Marx. Die Grundideen und wie er sich das alles vorstellt.

NeinFalsch

Hab mich schon gefragt, wann du dich hier meldest.

Ja, immer wenn einer eine Geschichte erzählt bei denen der Anfang und das Ende fehlen, versuch ich ein Anfang und ein Ende beizutragen. Um – und das hab ich dir ja schon in einem anderen Kommentar gesagt – auch auf Dinge hinzuweisen, die man, bspw. wie hier, leicht übersehen kann, wenn man sich auf Aussagen wie “Hat nicht geklappt, weil es nicht geklappt hat” versteift.

Und mit dem Background bitte das hier alles verstehen: Ich möchte niemanden zum Sozialismus überreden. Ich möchte nur, wenn man über Sozialismus redet, man auch über Sozialismus spricht und nicht über das, was dir der Kapitalismus über den Sozialismus erzählt hat… u know?

Bitte zeig mir in meinem Kommentar wo ich das gesagt habe.

Wenn das Argument gegen ein anderes System ist “das hat nicht geklappt”, dann müsste man doch annehmen, das jetzige System haben wir, weil es klappt… ist das nicht die Conclusion? Ist auch kein “Vorwurf”, dass du das gesagt hättest. War mehr eine rhetorische Frage an mich selbst.

Mal aus reiner Interesse: Wenn es möglich ist, erkläre mir doch mal kurz den Sozielismus von Marx. Die Grundideen und wie er sich das alles vorstellt.

Sozialismus nach Marx in Kürze: Alle Menschen sollen über alle Produktionsmittel verfügen und allen Menschen soll dies gleichermaßen nützen.

Der Unterschied im Eigentum/Besitz über Produktionsmittel ist der elementare Unterschied zw. Kapitalismus, Feudalismus, Sozialismus etc. – alles andere ergibt sich aus der Ausgangsfrage: Wem gehören die Produktionsmittel?

Bei uns gehören die Produktionsmittel den Unternehmen. Also einer Minderheit innerhalb der Gesellschaft. Wenigen gehört so ziemlich alles. Marx hat übrigens weniger den Sozialismus als ganzes definiert, sondern eher den Kapitalismus mit seinen Wirkungsmechanismen wissenschaftlich untersucht und ist nach seiner Analyse eben auf den Schluss gekommen: “Wow, das ja Abfuck – das ist ja nur Feudalismus in neuem Gewand” … so entstanden dann nach und nach seine kommunistischen und sozialistischen Ideen.

Im Detail kannst du es natürlich direkt bei Marx und Engels nachlesen. Ansonsten gibt’s sicherlich eine Fanastilliarde an Aufklärungsvideos, leichtverständliche (nicht wissenschaftliche) Texte usw. usf. dazu im Internet.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von NeinFalsch
ImInHornyJail

Also grob gesagt: Jeder ist gleichgestellt. Jeder bekommt das gleiche egal welche Leistung man bringt. Der Staat unterstützt die Menschen, sodass sie kein Leben in Armut leben müssen. Ist das so halbwegs korrekt?

Ich schreibe mir mal die ganzen Videos und Lektüren auf meine Liste aber erstmal ist H.P. Lovecraft dran.

AEIOU Predator

Oder Piketty lesen: Das Kapital im 21. Jahrhundert. Das versteht man auch als rechter Kapitalist mit starken Hang zum Sozialstaat und verstaatlichten Unternehmen, so wie ich einer bin. Es gibt in dieser Welt einfach keine Schwarz/Weiss Zugehörigkeit mehr. Wenn man nicht mehr über den Tellerrand seiner sogenannten Ideologie blicken kann und weder diskussionsbereit oder kompromissbereit ist, wird man sowieso früher oder später auf der Strecke bleiben. Aber wie sang schon Offspring so treffend:
The world needs wannabe’s,
The world loves wannabe’s
So let’s get some more wannabe’s.”

Croaker

Lad, aus der perspektive der Amis ist Deutschland immer noch ein Sozialistischer Staat.
Ein staatliches Gesundheitssystem, – Rentensystem, – Arbeitslosenversicherung,
Steuern um Soziale Projekte und Allgemeinwohl zu unterstützen.Aus sicht der Amis ist das alles purer Sozialismus.

Sveasy

…. und wieder zeigt sich, Sarah Wagenknecht hat recht.

Alzucard

Mal ne Frage was ist ein sozialistischer Streamer. Man ist nicht unbedingt sozialistisch. Das ist eher schlicht im Linken Spektrum und nicht unbedingt sozialistisch.

Zord

Ein angeblicher Sozialist der auf der Amazon Plattform Twitch Millionen verdient, scheinheiliger gehts nicht mehr.

Ahennys

Kennt man.Sozialismus endet immer an der eigenen Haustür.Ab da gilt der Kapitalismus.Ob Stalin,Mao oder Kim.Das Volk hungert zum Wohle des Sozialismus und ich fresse Hummer.Alles alt bekannt.Aus diesem Grunde nehme ich solche Leute auch nicht ernst.

N0ma

Andersrum aber genauso. Jeder Konzern predigt den Kapitalismus, aber die Konkurrenz wird vorher gern noch totgemacht, mit allen Mitteln. Dabei funktioniert Kapitalismus nur mit Konkurrenz.

Alzucard

Hast du keine Konkurrenz mehr kommen keine Innovationen.
Zum Beispiel Apple. Ja sie haben Konkurrenz, aber ihre Marktmacht ist so extrem, dass das keine große Rolle mehr spielt.

Andere Beispiele sind da z.B Nvidia und Intel.
Seitdem AMD aufgeholt hat reagieren die beiden Firmen auch.

Ob es im Kommunismus auch Probleme mit Innovationen gibt ist ein kompliziertes Thema. Und nein die UDSSR und China sind/waren Sozialismus.

NeinFalsch

Kapitalismus funktioniert super ohne Konkurrenz.

Wenn du dir bspw. mal so neu entstandene Märkte anschaust, dann neigen diese immer dazu, dass es ein Monopol gibt.

Beispiele:

  • Busmarkt in Deutschland: Gab mal viele Anbieter. Letztendlich hat sich Flixbus als Quasimonopol durchgesetzt
  • Essenslieferanten: Gab mal viele Anbieter. Letztendlich hat sich Lieferando als Quasimonopol durchgesetzt
  • Mietwohnungsmarkt: Gab mal viele Anbieter. Letztendlich hat sich Immobilienscout durchgesetzt

Wo man es gerade live beobachten kann: Supermarktlieferanten wie Gorillas oder Flink oder Wolt… auch hier wird dezimiert und meine Prophezeiung: Einer dieser Services wird die anderen kaufen, es gibt wieder ein Quasimonopol.

Das kann man jetzt auf jeden Markt ausweiten. Und wenn es dann einen Markt gibt, wo nicht ein Unternehmen/Konzern das sagen hat, dann sind es eben 2 oder 3, die sich dann aber meistens den Markt untereinander aufteilen… das hat ja mit Konkurrenz auch nicht mehr viel zu tun. (Beispiel: Versuch mal im Supermarkt nichts von Unilever, P&G oder Nestlé zu kaufen – das sind 3 Unternehmen, denen so ziemlich jedes Produkt im Discounter gehört… “Konkurrenz”, na klar 🙂 )

Konkurrenz hat vielleicht früher mal das Geschäft belebt. Heute neigen Märkte eher dazu ein großen Player hervorzubringen, der das Geschäft alleine dominiert.

Da ist dann natürlich die Frage: Wo ist der Unterschied zum “Sozialismus”? Nun ja, die Quasimonopole werden von Unternehmen geführt. Deren Ziel ist die Profitmaximierung. Im Sozialismus wären diese Monopole staatlich geführt. Dem Staat geht es um das Wohlergehen der Bürger.

That’s it.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von NeinFalsch
N0ma

NeinFalsch
🙂
Lies mal nach unter Kartellamt.

NeinFalsch

🙂
Und die Beispiele, die ich genannt habe, sind… aus der Luft gegriffen?

Die Monopolbildung ist in jeder Branche zu erkennen. Wettbewerb gibt es höchstens nur noch zu Beginn neuer Branchen, bis Unternehmen X über Preisstrategien die Konkurrenten hat ausbluten lassen um diese dann zu kaufen.

Ja, auch mir wurde die Geschichte erzählt “Wettbewerb belebt das Geschäft” und “Das Kartellamt ist dafür verantwortlich, dass es keine Monopole und Kartelle gibt”.

Aber ist das wirklich so? Nein. Ist es nicht. Aber die Geschichte klingt zu gut und wenn man daran glaubt, dass jeder neutral und fair an die Spitze kommen kann, dann kann man nachts auch gut einschlafen. Der Realität entspricht das aber schon lange nicht mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von NeinFalsch
N0ma

Wenn du nochmal meine Antwort von oben liesst dann steht da gerade drin, das Konzerne versuchen Monopole zu schaffen!

Aber nochmal das Kartellamt ist dafür da das zu unterbinden. In den USA wurden zB schon Unternehmen zerschlagen, wenn sie zu monopolartig waren. Hier wird zumindest eine Regulierung eingesetzt.

Und ja Monopol ist im K.schädlich, sonst würde es nicht im Hauptland des K. den USA ein starkes Kartellamt geben.

Croaker

dieses Unsägäiche “Schwarz / Weiss” denken ist einfach nur anstrengend.
Ein Mensch kann sozialistische Ideen vertreten ohne gleich sein gesamtes Einkommen zu spenden oder unter der Brücke zu leben. Wo liegt das fugging Problem dieser Leute?

Der Streamer hat offensichtlich ein gutes Einkommen, dann kann Er sich auch ein schönes Haus kaufen. Ist doch sein Geld, es geht niemanden was an was er damit macht.

Spenden, Steuern zahlen und sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen kann Er ja immer noch.
.

N0ma

Das fucking Problem der Leute liegt darin, das sie den ganzen Tag hart arbeiten aber sich sowas trotzdem nie leisten können.

telvann

Da kann er doch auch nichts für. Dafür muss sich das System ändern, dazu will er die Leute bewegen.

N0ma

War auch nur die Antwort auf seine Frage, keine Bewertung. Klang evtl danach, hab aber nur seine eigenen Worte benutzt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von N0ma
Croaker

Ja ist so. Aber Er arbeitet doch auch hart für sein Einkommen.
Ist ja nicht so, als hätte er Irgendwo 10 Mill€ in Aktien und lässt das Proletariat für sich arbeiten.Vermutlich sorgt er sogar für Arbeit und wird seine Mitarbeiter sicher gut entlohnen (Hoffe ich zumindest, sonst wäre er wirklich ein Heuchler).

Mal angenommen er hat wirklich seine x Mill einkommen und er zahlt davon Steuern, Spendet etc so das am Ende mehr als 50% weg sind, dann ist immer noch genug übrig um für sich und seine Familie zu sorgen. Auch das muss Teil des Lebens sein..
Abhängig vom Einkommen muss man auch seinen fairen Anteil behalten dürfen.

tom

Das Problem liegt daran das er genau das Kritisiert was er selbst aber tut. Du kannst ja auch nicht sagen Apple is scheiße aber nur mit Apple geräte rumlaufen.

Croaker

Könnte man sagen. Wie oben schon geschrieben. Meiner Meinung nach kann man Sozialistische Ideen vertreten ohne in der Gosse leben zu müssen.
Ein Haus für x Mill. zu kaufen ist für mich deshalb noch kein Indikator für heucheln. Man stelle sich nur vor er hätte ein Einkommen von 10 M€ im Jahr, zahlt seine Steuern, spendet und hat nach all dem ja immer noch 5 M€ übrig? Hölle selbst wenn er “nur” 4 M€ über hätte und damit 60% seines Einkommens abgegeben hätte, dann wäre er immer noch in der Lage sich das Haus zu kaufen!

N0ma

da kann er ja nichts dafür wenn ein Haus mit “5 Schlafzimmern” so teuer ist ?

Ooupz

Scheinheilig sind fast alle Personen in der Öffentlichkeit, egal ob Internet oder TV

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x