Profi-Spieler muss Geldstrafe zahlen, weil er Halo Infinite kritisiert: „Wer hat dieses Update genehmigt?“

Profi-Spieler muss Geldstrafe zahlen, weil er Halo Infinite kritisiert: „Wer hat dieses Update genehmigt?“

Halo Infinite ist seit Monaten in einer schwierigen Phase und erhielt viel Kritik, weil neue Inhalte ausblieben. Jetzt erschien endlich das Update zur zweiten Season. Der Profispieler „Spartan“ ist jedoch nicht begeistert von einigen Änderungen und erhielt nun sogar eine Geldstrafe, für seine öffentliche Kritik.

Wofür erhielt Spartan die Geldstrafe? Der Halo-Profispieler Tyler „Spartan“ Ganza ließ sich nach dem Update zur zweiten „Halo Infinite“-Season zu einigen Tweets hinreißen, in denen er Kritik zu dem Update der zweiten Season von Halo Infinite äußerte.

Wie die US-Seite Kotaku meldet, hat er für seine Kritik eine Geldstrafe erhalten.

Es ist nicht bekannt, welche genaue Aussage zu der Geldstrafe führte, weshalb MeinMMO euch einige seiner Tweets zusammenfasst.

  • „Meine Pistole klemmt ständig, die Bewegung ist schief, ich kann die Geschwindigkeitslinien nicht abschalten. Wer zum Teufel hat dieses Update genehmigt, lmao?“ (via Twitter.com)
  • „Ich spiele diesen Müll nicht, bis es irgendeine Art von Fix gibt. Das ist grenzwertig unspielbar – verdammt erbärmlich.“ (via Twitter.com)
  • „Mein Gott, ich liebe das Spiel, aber dies muss das schlimmste Update bisher sein. […] Ich kann 343 an diesem Punkt wirklich nicht verteidigen. Das ist nur ein fettes fucking L“ (via Twitter.com)
  • „Ich möchte diesen Moment nutzen, um mich zu entschuldigen – bei absolut niemandem. Ich stehe zu allem, was ich gesagt habe“ (via Twitter.com)

Als Spartan von einem anderen Twitter-User infolge seiner Postings als „ein weiterer toxischer Profispieler“ bezeichnet wurde, erklärte dieser seinen Frust: „Mein Vollzeitjob ist es, Halo zu spielen. 343 hat das Spiel so unspielbar gemacht, dass ich nicht mal meinen Job machen kann. Ja, ich werde toxisch sein!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wie hoch fällt die Geldstrafe aus? Die genaue Höhe der Geldstrafe, ist derzeit nicht bekannt.

Der Verhaltenskodex der Halo-Liga sagt, dass vergleichbare Verstöße eine Geldstrafe in Höhe von 1.000 bis 2.000 Dollar nach sich ziehen. (HCS 2021-2022 Verhaltenskodex via content.halo.cdn.com)

Wenn ihr sehen wollt, wie die zweite Season des „Halo Infinite“-Multiplayers aussieht, könnt ihr nachfolgend den Trailer sehen.

„Halo Infinite“-Profispieler kritisieren das Update

Wie reagieren andere Profis? Während der Sentinels-Spieler SnakeBite hofft, dass die Geldstrafe für Spartan nicht zu hoch ausfällt, ist dieser mit seiner Kritik an der neuen „Halo Infinite“-Season nicht allein. Auch andere Profis kritisieren das jüngste Update. MeinMMO zeigt euch weitere Tweets von Profispielern, die der neuen Season ebenfalls kritisch gegenüberstehen.

Halo Infinite startet endlich Season 2 – Zeigt die neuen Maps und Badass-Rüstungen im Trailer

Nicht nur Profi, sondern langjähriger Halo-Spieler

Wer ist Spartan? Tyler „Spartan“ Ganza ist ein US-amerikanischer Halo-Profi und derzeit für das Team eUnited tätig. Mit eUnited belegte er den vierten Platz bei dem jüngsten E-Sport-Event des Titels – der Halo Championship Series (kurz: HCS) 2022 in Kansas City. Dort unterlag Spartan mit seinem Team dem späteren Finalisten im Halbfinale des Lower-Brackets mit 3:0.

Spartan ist bereits seit 2014 E-Sportler in Halo und spielte vor dem jüngsten Ableger der beliebten Spielreihe schon Halo 2 Anniversary, Halo 3, Halo 5 Guardians und Halo Reach.

Neben eUnited spielte Spartan während der vergangenen Jahre für weitere große E-Sport-Organisationen wie Team Liquid, Elevate und Team Reciprocity.

Wie steht es um Halo Infinite? Nach einem sehr erfolgreichen Start ist bei dem Multiplayer von Halo Infinite Ernüchterung eingekehrt. Seit Monaten sind die Spielerzahlen vergleichsweise gering und es wurden neue Inhalte gefordert.

Nachdem Halo Infinite im November 2021 noch durchschnittlich 102.700 zeitgleich aktive Spieler auf Steam hatte, halbierte sich Spielerzahl fortan Monat für Monat (via SteamCharts.com).

Im April 2022 waren es schließlich nur noch knapp 5.400 durchschnittliche Spieler auf Steam. Trotz allem ist in den vergangenen 30 Tagen ein kleiner Anstieg der Spielerzahlen auf 6.000 feststellbar gewesen, was auch an dem Update liegen kann.

Wenn ihr zum Start der neuen Season mit Halo Infinite anfangen oder neu starten wollt, hat MeinMMO-Autor Marko Jevtic 8 hilfreiche Tipps, die euch sofort besser machen.

8 Tipps und Tricks in Halo Infinite, mit denen ihr sofort besser werdet

Quelle(n): Kotaku.com, Liquipedia.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Visterface

Und um welche Fehler geht es jetzt? Was hat das Update gemacht? Was soll das heißen die Waffe klemmt und man kann nicht springen?
Habt ihr dazu schon einen Artikel gemacht, wenn ja könnt ihr den vlt verlinken, dass ich mir das durchlesen kann?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x