Spieler in Genshin Impact nutzt Glitch, um gigantische Dinos zu bauen

In der Kanne der Vergänglichkeit, dem Housing-System von Genshin Impact, nutzt ein Spieler einen vorhandenen Glitch perfekt aus, um damit gigantische Dinosaurier zu bauen.

Das Item „Kanne der Vergänglichkeit“ lässt euch in das Housing-System von Genshin Impact eintauchen. Dort könnt ihr euch für verschiedene Themengebiete entscheiden und eure eigene kleine Welt errichten, in der ihr eure Charaktere platzieren könnt. Wie ihr das Housing-System freischalten könnt, haben wir euch in diesem Artikel auf MeinMMO geschildert.

Diesen Glitch benutzt der talentierte Spieler: Der Glitch, der von ihm genutzt wird, ist der „Clipping-Glitch“. Dabei müsst ihr irgendeinen Gegenstand auf dem Boden platzieren und danach einen zweiten Gegenstand nehmen, den ihr wild zwischen dem 1. Gegenstand und der freien Fläche hin und her schüttelt.

Achtet dabei darauf, dass die Markierung des Items zwischen Blau und Rot wechselt:

  • Blau steht dabei dafür, dass der Gegenstand hingestellt werden kann.
  • Rot zeigt an, dass etwas im Weg ist.

Macht ihr das schnell genug, wird der Gegenstand nur noch eine blaue Markierung besitzen und ihr könnt ihn abstellen, wo auch immer ihr wollt. Ihr könnt danach sogar zwei Möbelstücke ineinander platzieren.

Das Video zeigt euch nochmal, wie dieser und einige andere Glitches in der Praxis funktionieren:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Spieler schafft detaillierte und grandiose Dinosaurier

Wer steckt dahinter? Der talentierte Spieler kommt aus China und nennt sich 烤硬币3块半 (Google Translate übersetzt das mit 3 1/2 geröstete Münzen) auf der Video-Plattform bilibili (via bilibili). Er veröffentlicht dort seine gigantischen Kreaturen und zeigt teilweise, wie er sie baut.

Tyrannosaurus Rex

Screenshot des Tyrannosaurus Rex aus seinem Video (via bilibili).

Das hat der Künstler erschaffen: Das Video hat über eine halbe Million Aufrufe und zeigt den König der Dinosaurier: den Tyrannosaurus Rex. Jeder kennt diesen gigantischen Fleischfresser – sei es aus dem Film Jurassic Park oder einem Museum.

Als Unterkiefer hat der Erbauer das neue Fischbecken zur Hilfe genommen und witzigerweise sogar einen Stuhl hineinplatziert. In dem Video setzt er sich darauf und lässt den Charakter Qiqi als Dessert für den Rex zurück.

Godzilla, Stegosaurus und der blaue Drache mit dem eiskalten Blick

Neben Dinosauriern, wie dem T-Rex oder einem Stegosaurus, baut der Spieler auch klassische Kreaturen aus bekannten Serien. Unter anderem den Furcht einflößenden Godzilla oder den blauen Drachen mit eiskaltem Blick aus der Anime-Serie Yu-Gi-Oh!.

Da kommt ein gewisses Nostalgie-Feeling auf.

Für diejenigen unter euch, die mit Kreaturen und Anime nichts anfangen können, errichtet der Künstler sogar Maschinen:

Azhdaha aus Genshin Impact ist ein absoluter Hit

Screenshot von Azhdaha aus seinem Video (via bilibili)

Das ist sein berühmtestes Werk: Das Video mit dem Boss namens Azhdaha aus Genshin Impact erreichte bisher über 11 Millionen Aufrufe und ist damit das meistgeklickte auf seinem bilibili-Kanal.

Was benutzt er für seine Dinos und anderen Kunstwerke? Der chinesische Spieler nutzt vor allem folgende Materialien ziemlich häufig, die ihr in der Schatzkammer im Housing-System kaufen könnt:

  • Königspalaststein, für größere Strukturen – Preis: 80 Kannentaler pro Stück
  • Sonnenwendstein, für die Füße oder Schwänze – Preis: 80 Kannentaler pro Stück
  • 2 verschiedene Sorten Adeptenbernstein, für Augen, Hörner und Stacheln – Preis: jeweils 120 Kannentaler pro Stück
  • Craftbar: Hütte des Hilichurl-Vorpostens, für den Körper – Kosten: 12x Birkenholz

Weiterhin verwendet er jede Menge andere Stein- und Baumarten in seinen Bauten, die meist zwischen 40 und 80 Kannentaler kosten. Bis auf die Hütte könnt ihr jedes dieser Items nur dreimal am Tag kaufen, bevor ihr 24 Stunden warten müsst, damit sich der Shop wieder aufgefüllt hat.

Man kann sich also vorstellen, wie viel Geduld, Kannentaler, Zeit und Ausdauer dieser Spieler in seine Werke gesteckt haben muss.

Was sagt ihr zu diesen Kunstwerken? War ihr schon im Housing-System von Genshin Impact unterwegs oder langweilt euch das? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Zu Raids in Genshin Impact habt ihr eine klare Meinung und eindeutige Wünsche

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hyyga

Liebe die Kreativität der Leute!
Gestalte meine Kanne aber eher konventionell.

Hyyga

Danke! 😳

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Hyyga
McPhil

Mein Haus hat einen Teich davor und das war’s 😁

Alex

Lass mich raten und drinnen eine farm aus raumtrennern um die max Taler abzustauben? 😅

McPhil

Ne, nur der Teich mit ein paar Steinen drumrum und ein paar Begleiter.

Alex

Da der glitch nicht Spiel Relevanz hat, hoffe ich das sie das niemals patchen, echt kreativ was die Leute da abliefern.

Malo

Wow, sieht echt gut aus. Muss den Glitch mal austesten. Habe das housing system direkt bei release liegen lassen, da mir die Platzierung der Sachen zu limitiert war, aber damit könnt ich vielleicht echt mal Spaß dran haben. Ist eh total dumm dass man die Sachen nicht normal zusammenstellen kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x